Beruf Informatiker Ausbildung

Fachinformatiker Ausbildung zum Informatiker

Als typische Berufsfelder nach der Ausbildung gelten Systemadministratoren und Systemintegratoren. Sogar sieben Prozent der IT-Profis sind ohne Ausbildung. Die Ausbildung zum Informatiker ist dann genau das Richtige für Sie. Der Beruf des IT-Spezialisten in der Anwendungsentwicklung ist für mich ein Beruf der Zukunft.

Wie passe ich dazu: Informatiker als Ausbildung oder als kombinierter Studiengang?

Sie sind (!) Abiturient und möchten einen Beruf mit Schwerpunkt Computerwissenschaften ausbilden? Aber was ist für Sie geeignet: eine Ausbildung oder ein kombinierter Studiengang? Anhand von Beispielen aus den beiden Ausbildungsgängen zum Informatiker / Softwareentwickler (m/w) werden Ihnen die unterschiedlichen Ausbildungswege aufgezeigt. Sie arbeiten während der Ausbildung in Ihrem Übungsbetrieb und besuchen die Berufsfachschule an einigen Tagen in der Woch oder in Gruppenveranstaltungen.

Sie erhalten nach ca. 3 Jahren Ausbildung und erfolgreichem Abschluss der Abschlußprüfung einen qualifizierten beruflichen Abschluss (z.B. von der Industrie- und Handelskammer). Für eine Ausbildung zum IT-Fachmann (m/w) mit Fokus auf Applikationsentwicklung sollten Sie diese mitbringen: zumindest Abitur, Freude an mathe-techn. Kontexten, gute englische Kenntnisse. Der kombinierte Studiengang kombiniert Ausbildung und Hochschulstudium.

Um in das Verbundwerkstudium aufgenommen zu werden, müssen Sie gewisse Anforderungen einhalten, die von der jeweiligen Universität festgelegt werden. Sie erhalten nach ca. 4,5 Jahren gemeinsamem Studium und erfolgreichem Abschluss Ihrer Bachelorthesis zwei Abschlüsse: einen Bachelor-Abschluss (z.B. Bachelors of Arts oder Bachelors of Science) und einen anerkannter beruflicher Abschluss (z.B. von der Industrie- und Handelskammer). Sie durchlaufen im ersten Jahr des Verbundwerkstoffstudiums mehrere Bereiche im Unternehmen und absolvieren den größten Teil Ihrer Ausbildung, während Sie die Berufsfachschule durchlaufen.

Bereits nach dem ersten Jahr im Konzern beginnen die akademischen Studien an der Universität im Wechsel zwischen Universitätsstudium und Praxisphase im Konzern. Computerwissenschaften als Lehre oder als Studiengruppe? Dabei werden die praktischen Phasen oder die Ausbildung im eigenen Haus bezahlt. Durch diese finanzielle Förderung können Sie sich ganz auf Ihre Ausbildung oder Ihr Training ausrichten.

Absolventen von Fachhochschulen und Fachhochschulen mit Spaß an den Themen Fächern Mathe, Informationstechnologie und Anglistik können sich dafür entschließen, ob sie in ca. 3 Jahren eine berufsbegleitende Ausbildung zur Informationstechnologie oder zum IT-Systemkaufmann oder in ca. 4,5 Jahren ein kombiniertes Studium der Informationstechnik oder Wirtschaftsinformatik anstreben.

E oder M-Profil

Informatikwissenschaftler mit dem Fokus auf Wirtschaftsinformatik sind Alleskönner und wissen sich sowohl in der Systemtechnik als auch in der Anwendungsentwicklung zu Hause. Zu ihrem Aufgabengebiet gehören Hard- und Software, Netze und Betriebsysteme. Typische Aktivitäten sind die Installation von Computern und Programmen, die Ausweitung von Gerätekonfigurationen und das Training von Benutzern. Der Konstrukteur erstellt die technischen Dokumentationen für Erzeugnisse der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie. Der Konstrukteur erstellt die Konstruktion.

Sie kalkulieren und konstruieren einzelne Teile und Montagen von der Maschine, dem Gerät oder der Anlage mittels CAD nach Vorgaben und Zeichnungen von Experten. Du suchst nach passenden Designlösungen, um die theoretischen Ansätze in die Tat umsetzen zu können.

Mehr zum Thema