Beruf Immobilienkauffrau

Tätigkeit Immobilienmaklerin

Wir beraten unsere Mandanten in allen Fragen rund um Immobilien und Grundstücke. Dies ist aber nur ein Teil Ihrer Tätigkeit als Immobilienmakler. Auf dieser Seite finden Sie alle relevanten Informationen für Ihre Berufswahl. Sie interessieren sich für den Beruf des Immobilienmaklers? Ausbildungsberuf mit Zukunft: Immobilienkaufmann (IHK) - Stellenbeschreibung und Ausbildungsmöglichkeiten, Umschulung in Berlin.

Stellenbeschreibung Immobilienmakler - Beruf Immobilienmakler - Berufsverzeichnis der Berufe

Immobilienmakler haben immer den richtigen Blick auf das Miet- und Bauplanungsrecht sowie die Projektabwicklung. Bei der Mediation, Verpachtung, Vermietung, Pacht oder Veräußerung von Grundstücken und Liegenschaften sind sie kompetente Gesprächspartner. Der Immobilienmakler kümmert sich um alle Belange rund um eine Immobilie, ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung.

Er informiert sich über den derzeitigen Markt und entwickelt geeignete Vermarktungsstrategien für Unternehmen. Darüber hinaus vertreiben und vermarkten die Immobilienmakler Liegenschaften und Land und kümmern sich um Neubau oder Renovierung. Die Immobilienmaklerin meistert eine Mischung aus juristischen, wirtschaftlichen und steuerrechtlichen Vorgängen. Zu den Arbeitgebern im Immobilienbereich gehören Wohnungsbaugesellschaften, Projekt- und Projektentwickler, Bauherren und Vermittler oder korrespondierende Fachabteilungen von Versicherungsgesellschaften, Kreditinstituten und Wohnungsbaugesellschaften.

Wo kann ich diesen Beruf ausbilden? Es wird Wissen in den Themenbereichen Gliederung und Verständigung, kaufmännisches Management, Marktausrichtung, (Verkauf) und Immobilienvermittlung, Unterstützung von baulichen Maßnahmen und Management von Liegenschaften vermittelt. In dualer Weise, d.h. im Unternehmen und in der Berufsfachschule, wird ausgebildet. Wie viel Geld kann ich in der Berufsausbildung verdienen? In der dualen Berufsausbildung werden die Auszubildenden mit einer Ausbildungsbeihilfe unterstützt.

Sie hängen vom Ausbildungsgebiet (Industrie und Gewerbe, Kunsthandwerk usw.) und der Ausbildungsbranche sowie vom geografischen Umfang des jeweiligen Tarifvertrags ab. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen, z.B. wenn der Ausbilder nicht an Tarifverträge gebunden ist, sind auch freigestellte Ausbildungsbeihilfen möglich.

Immobilienmakler - Berufsausbildung, Beruf und Vergütung

Sie haben sich schon immer für den Beruf des Maklers interessiert, wollen aber nicht nur an Kundengesprächen teilnehmen, sondern auch Zeit im BÃ??ro verbringt und im Hintergund "die Fäden zieht"? Im Folgenden wird erläutert, ob dieser Beruf wirklich zu Ihnen paßt, welche Tätigkeiten in den Tätigkeitsbereich der Immobilienmakler gehören.

Ein Immobilienmakler erwirtschaftet während der Ausbildungszeit im ersten Jahr der Lehre rund 780 EUR (brutto) pro Jahr. In der zweiten Ausbildungszeit erhöht sich das Einkommen auf 890 EUR (brutto). In der dritten Lehrzeit kann sich ein Trainee auf rund 1000 EUR (brutto) pro Kalendermonat einbringen. Die Vergütung erhöht sich nach dem erfolgreichen Ausbildungsabschluss auf 1.800 bis 2.400 EUR (brutto), wovon die Vergütung unter anderem vom Standort des Betriebes und der Unternehmensgröße abhängt.

Bei zunehmender beruflicher Erfahrung steigt in der Praxis in der Praxis auch das Lohn. Eine weitere Größe für die Gehaltshöhe ist die Stellung, in der ein Immobilienmakler beschäftigt ist. So erhält beispielsweise eine Person, die überwiegend im Rechnungswesen tätig ist, ein Fixgehalt, während es im Leasing/Verkaufsbereich gängig ist, eine Provision auf Basis des Jahresabschlusses zu erhalten, die neben dem Fixgehalt gezahlt wird.

Bei der erfolgreichen Immobilienvermittlung sind, analog zum Steuerberatungsbereich, die gesetzlichen Sätze des Verkaufspreises zu beachten. Der Mitarbeiter hat davon jedoch wenig, nur unabhängige Immobilienagenturen sind es wert. Das Studium zum Immobilienmakler umfasst in der Regelfall drei Jahre und erfolgt zum Teil im Ausbildungszentrum - der Immobilienagentur - und zum Teil in der Berufsschule.

Wenn Sie über spezielle Grundkenntnisse oder ein sehr großes Einsatzbereitschaft mit überdurchschnittlichen Leistungen verfügen, können Sie sich um eine Kürzung Ihrer Ausbildungszeit bewerben. In der Schulausbildung werden vor allem mathematisch-ökonomische Fertigkeiten, aber auch mietrechtliche Fähigkeiten mitgebracht. Vor allem die Kompetenzen, die die Verkaufsmöglichkeiten von Liegenschaften steigern, werden im Unternehmen selbst entwickelt.

Am Anfang der Schulung wird großer Wert darauf gelegt, den Trainee in der Planung und Durchführung von Objektbegehungen zu schulen. Das Trainee erlernt, Immobilien-Exposés richtig und aufschlussreich aufzustellen und führt die Vorgesetzten zu Inspektionsterminen, um im unmittelbaren Kontakt mit dem Kunden trainiert zu werden. Darüber hinaus durchlaufen die Praktikanten alle wesentlichen Bereiche des Betriebes, um einen Überblick über das ganze Betätigungsfeld als Immobilienmakler zu haben.

Nach Abschluss der Schulung sollte sich der Trainee auf einen bestimmten Themenbereich konzentrieren und sich darauf ausrichten. Immobilienmakler sind gefragt! Ursache dafür ist der Aufschwung in Richtung Wohneigentum, verursacht durch traditionell tiefe Zinssätze für Immobilienkredite. Der Beruf ist damit jedoch eng mit der Zinsentwicklung verbunden. Das Berufsbild des Immobilienmaklers ist sehr vielfältig. Entscheidend für das gelungene Training sind zum einen ein Gespür im Kontakt mit Menschen, eine ausgeprägte Freude an der Kommunikation, gute Manieren sowie ein bestimmtes Vertriebstalent.

Das mathematische und wirtschaftliche Wissen ist für den gewerblichen Sektor von Vorteil, um Berechnungen, Auswertungen und Berechnungen richtig durchführen zu können. Abhängig davon, welche Antragsart das Immobilienunternehmen bevorzugen, wird es entweder in Gestalt einer Antragsmappe per Brief oder per E-Mail übermittelt. Zur Erhöhung der Vermittlungschancen ist es notwendig, die eigenen Kompetenzen und Präferenzen in Ihrem Anschreiben oder Curriculum Vitae aufzuführen.

Selbstbewusstsein und erfolgreiches Marketing ist für den Trainingsbetrieb eine erfolgsorientierte Strategie, die gefördert werden muss, um die Immobilie mit Erfolg verkaufen zu können. Selbst wenn der Beruf oft mit dem eines Maklers konfus gemacht wird und er oft keinen hohen Ruf hat, ist die Stellenbeschreibung eines Maklers ein wünschenswerter Beruf mit Leben. Zahlreiche Auftraggeber setzen auf eine fachliche Verbindung zwischen Hausherr und potenziellem Nutzer und sind daher zur Beauftragung einer Immobilienagentur gewillt.

Der Unternehmer kann aufgrund seines breit gefächerten Aufgabenspektrums wählen, welcher Immobilienbereich am besten zu ihm passt und wo er seine eigenen Fähigkeiten weiterentwickeln möchte. Jeder, der die Karriereleiter nach oben schieben will, zielt auf die Fortbildung zum Immobilienspezialisten und kann so auf die Management- und Administrationsebene vordringen. Seit einigen Jahren befindet sich das Stellenangebot in einer Boom-Phase, und die Immobiliennachfrage ist aufgrund des sehr niedrigen Zinsniveaus dementsprechend hoch.

Natürlich kann dies bei steigenden Zinssätzen für Immobiliendarlehen rasch wieder einkehren. Vergleichbare Berufe:

Mehr zum Thema