Beruf Heizung Sanitär

Tätigkeit Heizung Heizung Sanitär

Betriebsmechaniker für Sanitär, Heizung und Klima. Die Arbeitstage sind unglaublich vielfältig. Sie wurde bereits in der Steinzeit als Wärmequelle (Heizung) genutzt.

Ausbildungsberuf MINT: Anlagenmechaniker - Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagentechnik

Heizungsanlagen montieren, Badezimmer renovieren, Solarsysteme montieren - das alles erfährt Ramona in ihrer Lehre als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagen. Ihre spannende tägliche Arbeit führt sie an unterschiedliche Orte. "â??Ich wollte schon immer etwas manuelles machenâ??, sagt Ramona. Sie stieß auf eine Lehre als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagen.

Schon nach einem Praxissemester wurde ihr bewusst, dass sie die Schulung machen wollte. "Zuerst war meine Mama etwas kritisch, weil es körperliche Anstrengung war", räumt der Praktikant ein, "aber mein Familienvater war davon Ã?berzeugt, dass ich es tun konnte, wenn ich es wirklich wollte. "Als Ramona auf der Großbaustelle zum Einsatz kommt, hat sie verschiedene Auftritte.

"Es werden auch Heizkörper in Häusern installiert, zum Beispiel. Für den Transport von schweren Gegenständen setzt Ramona Helfer wie z. B. Säcke ein oder erhält Hilfe von ihren Mitstreitern. Dass es zuweilen sportlich anspruchsvolle Aktivitäten gibt, ist offensichtlich, aber dank Teamwork ist das Training für MÃ??dchen immer noch kein Problem", sagt die 17-JÃ?hrige stolz.

Daher ist die Fähigkeit zur Teamarbeit neben den technischen Fähigkeiten eine der wesentlichen Voraussetzungen für dieses Training. Umso mehr Spass als die Baustellenarbeit macht die Kundenbetreuung des Praktikanten an unterschiedlichen Standorten. "Es geht nicht darum, Systeme wie eine Heizung zu installieren, sondern etwas zu reparieren", erläutert Ramona.

Es kommt auch vor, dass eine Heizung versagt oder eine Armatur abtropft. Das macht die Kundenbetreuung für sie spannend. Sie weiss bereits, was Ramona nach der Schulung tun will: "Ich will unbedingt eine Fortbildung durchlaufen. "Sie rät auch anderen Frauen zur Bildung, da es viele Möglichkeiten der Fortbildung gibt.

"Für Frauen ist es kein Hindernis, Anlagenmechaniker zu werden, wenn sie nur den nötigen Freiraum dazu haben", weiss die Praktikantin aus eigener Anschauung. Wer im Sommer bei sich zu Haus wohltuend wärmt, ist der Systemmechanik für die Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagentechnik verpflichtet. Weil sie die Heizung installiert und gewartet haben.

Außerdem werden sanitäre Einrichtungen wie Duschen, Bade- und Waschtische installiert. Wer sich nach seiner Lehre wie Ramona weiterentwickeln will, hat die Chance, sich weiterzubilden, z.B. zum Schlosser- und Heizungsbaumeister oder zum Techniker der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. In der Regel ist dies der Fall. Unter www.berufenet.arbeitsagentur. de - Enter your occupation - Perspectives können Sie sich über die noch vorhandenen Weiterbildungsangebote informieren.

Mehr zum Thema