Beruf Gas Wasser Installateur

Professioneller Gas-Wasserinstallateur

Die Berufsbezeichnung, die die Tätigkeit beschreibt, wird oft durch die Aufnahme des Fachbereichs konkretisiert: Der (!) alte Beruf der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Gas-Wasserinstallateur: Gehälter und Schulung Sie als Installateur haben einen verhältnismäßig gesicherten Arbeitsort, denn wo immer etwas errichtet oder renoviert wird, müssen neue Rohre verlegt oder repariert werden. Was zu einem Klempnerberuf dazugehört, welche Schulung Sie dafür benötigen und welches Lohn Sie erwartet, können Sie hier nachlesen. Wer ist ein Installateur?

Meistens wird ein Installateur zusammen mit dem Gebiet, für das er verantwortlich ist, benannt.

Hier gibt es Gas-Installateure, Wasser-Installateure, Elektriker und andere. An manchen Stellen werden Installateure wie Installateure eingesetzt, aber das ist nicht richtig, da ein Installateur Metallobjekte anfertigt oder instand setzt und der Installateur sie installiert. Dazu gehören die Aktivitäten eines Monteurs und anderer. Jeder, der Installateur werden möchte, wird diesen Beruf seit 2003 unter dem Namen Betriebsmechaniker finden.

Daher muss ein Gas-Wasser-Installateur mit der Solar- und Klimatechnik und anderen Fachgebieten vertraut sein. Der Ausbildungsgang umfasst in der Regelfall 3,5 Jahre und schließt mit einer Gesellenprüfung ab, wenn er in einem handwerklichen Unternehmen durchgeführt wurde. Diese ist wie die meisten Ausbildungsgänge auch zweigleisig, d.h. mit einem betrieblichen Praxisanteil und einer Theorieausbildung an einer öffentlichen Berufsfachschule.

Bei einem überdurchschnittlich guten Notenschnitt kann die Ausbildungszeit um ein halbes Schuljahr reduziert werden. Eine fachliche Ausrichtung hat in der Regel nur einen minimalen Einfluss auf die Prüfungsanforderungen, aber vor allem auf das Wissen, das der Installateur später in seinem Beruf einsetzen kann. Der Weg vom Handwerksbetrieb zum selbständigen Handwerksbetrieb oder Servicemonteur zum Senior-Monteur führt über die gesamte Zeit.

Hinzu kommt der Handwerksmeister, für den eine Meisterprüfung zum Installateur und Heizungsbauer abzulegen ist. Die hauptberufliche Ausbildung zum Handwerksmeister umfasst 1-2 Jahre, Teilzeit bis zu 3,5 Jahre. Besonders der Mangel an Fachkräften wirkt sich auf die Installateure aus. Schon seit Jahren wird versucht, mehr Auszubildende für diesen Beruf zu gewinnen. Aber das veraltete Image des Spezialisten für Gas, Wasser,.... ist vom heutigen Arbeitstag eher wenig beeindruckt.

Die Aufgabenbeschreibung des Installers wird immer vielfältiger. Monteure und Betriebsmechaniker werden voraussichtlich immer benötigt. Erneuerbare Energieträger werden für den Beruf des Errichters von Jahr zu Jahr immer bedeutender. Sie als Installateur werden Ihre Umwelt und die Menschen, die dort wohnen, kennenlernen. Die meisten Monteure erfahren im Lauf der Zeit, dass sie einen Eindruck von unzähligen privaten Haushalten erhalten, der in keinem anderen Beruf möglich wäre.

Wenn und wie lange Sie als Gas-Wasserinstallateur tätig sind, ist es ganz auf Ihr Unternehmen angewiesen. Im Regelfall beginnen die Arbeitstage eines Monteurs sehr frühzeitig. Sie als Installateur sind dafür zuständig, dass die grundlegenden menschlichen Bedürfnisse erfüllt werden können: Hitze und Wasser. Es gibt eine automatisierte Lohnerhöhung bis zum vierten Beschäftigungsjahr.

Im Rahmen der Berufsausbildung erhöht sich das Entgelt von mindestens 450 EUR auf höchstens 615 EUR. Sie als Installateur haben auch den Vorzug, dass Sie sich selbst um die Technologie in Ihrem Hause oder Ihrer Ferienwohnung sorgen können und wissen ganz konkret, wie man bares Geld einspart.

Mehr zum Thema