Beruf Fluglotse

Tätigkeit Fluglotse

Über die Hälfte der Deutschen fühlt sich in ihrem Beruf nicht wohl. Das Werk ist extrem anstrengend, zeigt den Beruf der Woche. Die Flugverkehrsleiterin ist für die Flugsicherheit verantwortlich.

Flugverkehrsleiterin

Aus welcher Flughöhe muss ich einsteigen? Diese Informationen erhält der Pilot vom Flugsicherung. Das Werk ist äußerst arbeitsintensiv, es zeugt von der Beschäftigung der vergangenen Jahr. Ein unergründliches Gebilde scheint für den Laie ein ganz gewöhnlicher Teil seines Arbeitsbereichs zu sein, für den Lotsen Ralf Theelen. Aber die Flugsicherung kann die Situation leicht im Auge behalten. Der Fluglotse hat die Situation im Blick. Dazu wurden wir ausgebildet", sagt Theelen, der am Bremer Airport ist.

Der Fluglotse hat die Pflicht, das Flugzeug in dem von ihm betreuten Raum gefahrlos zu führen. "So wie es übliche Verkehrswege gibt, gibt es auch Flugrouten, d.h. feste Entfernungen in der Atmosphäre, auf denen sich Luftfahrzeuge in unterschiedlichen Flughöhen bewegen", sagt Theelen. Auf den Flugrouten fliegt das Flugzeug mehrere hundert Meter übereinander zu seinen Zielen.

Flugverkehrsleiter werden in Zentralkontrolleure und Towercontroller unterteilt. Diese sind, wie der Titel schon sagt, im Turm eines Airports tätig und für die Koordination des Rollbetriebs in der unmittelbaren Umgebung des Airports und am Standort verantwortlich. Dies umfasst alle ankommenden und startenden Luftfahrzeuge in einem definierten Gebiet rund um den Airport.

"Die Tower Controller überwachen das Flugzeug am Flughafen, erteilen die Start- und Landegenehmigung und erläutern die Windverhältnisse", sagt Theelen. In unserer Reihe Occupation of the Week führen wir jede Wochen einen außergewöhnlichen Auftrag ein. Hast du einen außergewöhnlichen Beruf oder kennst du jemanden, der der Allerletzte seines Ranges ist, der einen neuen Beruf erdacht hat oder einen neuen Beruf hat?

Die Zentralsteuerung koordiniert aus einer Höhenlage von etwa 300 Meter die Fräse. Die Zentralkontrolleure sind für einen eigenen Flugraum zuständig. "Ungefähr 20 bis 25 Autominuten bevor ein Luftfahrzeug in den Verantwortungsbereich kommt, erhält der Kontrolleur alle wichtigen Informationen über das Luftfahrzeug", sagt Thelen. Der mittlere Pilot gibt dann den Piloten Instruktionen bezüglich Größe und Ausrichtung.

Das Flugzeug, das der bremische Fluglotse zu steuern hat, wird auf einem Bildschirm als Quadrat in einer gewissen Größe angezeigt; neben dem Quadrat befinden sich das Rufzeichen und das Flugverkehrsschild als Kombination von Buchstaben und Zahlen. Der Beruf des Flugverkehrsleiters ist staatszugelassen und hat eine Dauer von drei Jahren.

Mehr zum Thema