Bergbauingenieur

Bergingenieurin

Wie macht ein Bergbauingenieur, welches Gehalt erhält er und wie sehen die Karrieremöglichkeiten aus? Die Seiten in der Kategorie "Mining Engineer". Bergingenieure sind seltener unter Tage als Freunde.

Welche Aufgaben hat ein Bergbauingenieur?

Bergingenieure übernehmen die Planung der bautechnischen Arbeit im Bauwesen. Das gilt nicht nur für den klassichen Abbau, sondern auch für die Arbeit an Stollen, Tunnel und Dämmen. Darüber hinaus ist der Mining Engineer Baustellenleiter und Kontaktperson für die Mitarbeiter des jeweiligen Projekts. Welche Aufgaben hat ein Bergbauingenieur? Angesichts der Schließung vieler Minen könnte man meinen, dass der Bergbauingenieurberuf vom Erlöschen bedroht ist.

Aber nicht nur im traditionellen Untertagebergbau, wo der Bergingenieur traditionsgemäß auch "Steiger" genannt wird, sind diese hoch spezialisierten Techniker im Einsatz. Im Bauwesen nimmt der Bergingenieur die Planungen einschließlich der Beschaffung von Produktionsressourcen und der Personalplanung unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten vor. Dabei prüft er im Voraus die geografischen und erdgeschichtlichen Bedingungen und trägt damit eine große Verantwortung für die Arbeitssicherheit auf der Großbaustelle.

Bergingenieure sind auch im Feld der Öl- und Gasförderung zuhause. Der Aufgabenbereich eines Bergingenieurs ist vielseitig. Dabei muss der Bergbauingenieur nicht nur über fundierte Fachkenntnisse und Kenntnisse sowie über gute Führungseigenschaften mitbringen. Wonach ist die Berufsausbildung zum Bergbauingenieur aufgebaut? Grundsätzlich ist ein Abschluss in Bergbautechnik erforderlich.

Selbst wenn Sie einen Abschluss als Bauingenieur haben, können Sie eine Laufbahn als Bergingenieur in Betracht ziehen, wenn Sie über spezielle Fachkenntnisse im Bauwesen verfügen. Zusätzlich zu den guten Kenntnissen über die unterschiedlichen Formen des Bauwesens sollten auch kaufmännische Fähigkeiten zur Verfügung stehen. Inwiefern dauert die Ausbildung zum Bergbauingenieur? Wieviel verdienen Sie als Bergbauingenieur?

Als Bergbauingenieur können Berufsanfänger zwischen EUR 60.000 pro Jahr einplanen. Welche Karriereperspektiven gibt es als Bergbauingenieur? In Deutschland könnte der Klassiker des Bergbaus rückläufig sein. Das bedeutet aber nicht, dass die Karrieremöglichkeiten als Bergbauingenieur schlecht sind. Für diesen Tiefbau gibt es noch immer einen hohen Fachkräftemangel.

Und wie soll ich....? Bergbauingenieur - Ökonomie im Bergbau Einsatzgebiet | Themen-Welten-Berater

Freiberg / Düsseldorf (dpa/tmn) - Den traditionsreichen Steinkohlenbergwerken in Deutschland droht in absehbarer Zeit die Schließung. Die Berufsaussichten für Bergbauingenieure werden jedoch als ausgezeichnet eingestuft. Prof. Oliver Langefeld von der TUD Clausthal betont, dass "die Nachfrage nach diesen Spezialisten bei weitem nicht überall auf der Welt befriedigt werden kann". "â??Der Zukunftsmarkt benötigt Expertenâ??, sagt Prof. Carsten Drebenstedt von der Bergakademie Freiberg.

Vorraussetzung für einen Bergbauabschluss ist das Abi oder die fachbezogene Abiturprüfung. Die 1765 gegründete Technische Universität Freiberg ist die älteste noch bestehende Bergbauakademie der Menschheit und bietet einen Abschluss in Geowissenschaften und Mining an. Freiberger bietet die Bereiche Mining, Bohr- und Fluidtechnik, Geotechnologie sowie Spezialtiefbau. Hierfür stehen die Bereiche Mining, Bohren und Fluidmining zur Verfügung. Wurden in Aachen und Clausthal - nach dem so genannten Bologna-Prozess - die Lehrveranstaltungen auf Bachelors und Masters umgewandelt, wird Freiberg das traditionelle Abschlussdiplom fortsetzen.

"Aber auch die Anforderungen von Bologna werden von uns erfüllt", sagt Drebenstedt. In Bergwerken oder anderen Bergwerken sind viele Bergbauingenieure nicht zu finden. "Bergbaumaschinen aus Deutschland haben einen guten Ruf auf dem weltweiten Arbeitsmarkt. In Deutschland ist man Weltmarktführer", sagt Drebenstedt. Die Bergbauingenieure sind an der Weiterentwicklung der Anlagen beteiligt. Diese befassen sich mit Entwässerungsfragen, unterstützen die Wiederherstellung von ehemaligen Bergbaugebieten wie den abgebauten Braunkohlevorkommen in Sachsen und untersuchen die umweltverträgliche Gestaltung von Bergbauvorhaben.

Der Mining war lange Zeit eine männliche Domäne. Fast 16 Prozentpunkte der Studenten von Prof. Dr. Langerfeld in Clausthal sind Frauen. Auch international tätige Unternehmen schauen auf den dt. Absatzmarkt, wenn sie Fachleute für die Bergbauindustrie sind. Nach Marktbeobachtung können Berufsanfänger in Deutschland mit einem Jahresgehalt zwischen 40.000 und 50.000 aufkommen.

Mit zunehmender Höhe erklimmen die Bergleute die Karrierestufe. "Insbesondere Ingenieurinnen und Ingenieur mit guter kaufmännischer Ausbildung sind gefragt", sagt Langefeld.

Mehr zum Thema