Berg und Maschinenmann Beruf

Berg- und Maschinenmann Tätigkeitsbereich

Als staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz ist der Bergarbeiter und Maschinenführer anerkannt. Die Miner und Maschinenführer im Feld gewinnen wichtige Rohstoffe. Berufsausbildung im Bergbau (gewerbliche und kaufmännische Ausbildung). Der Beruf des Bergarbeiters und Maschinenbedieners ist unter und über Tage ein interessantes Berufsbild. Die Berufsausbildung zum Bergbau- und Maschinenbauingenieur ist der erste Schritt ins Berufsleben.

mw-headline" id="Trainingsdauer_und_struktur">Trainingsdauer und_struktur[Bearbeitung | < Quelltext bearbeiten]

Bei dem Bergmann und Maschinenführer handelt es sich um einen anerkannten [1] Lehrberuf nach dem Berufsausbildungsgesetz. Der Ausbildungszeitraum zum Bergmann und Maschinenführer umfasst in der Praxis in der Regel zwei Jahre. Das Training findet an den Bildungsstätten Unternehmen und Berufsschule statt[2]. Die Fachrichtung Tunnelbau und -abbau sowie Verkehr und Wartung ist seit dem I. Aug ust 1979 in Deutschland etabliert, wobei die gleichnamige Prüfverordnung von 1977 bis 1979 nicht mehr in Anwendung kam.

Bergleute und Maschinenführer sind im Bergbau, aber auch im Maschinen- und Anlagebau, auf Untertagedeponien und zunehmend in der Reaktivierung von Tagebauflächen tätig. Er kümmert sich um den Tunnel- und Schachtvortrieb und sorgt für die einwandfreie Funktion der Transport- und Fördertechnik. Im Rahmen dieses Berufes erfolgt eine klassische Zwischen- und Abschlusstest.

In acht Arbeitsstunden werden vier Proben durchgeführt, die sich je nach Studienrichtung voneinander abheben. Im Bereich des Tunnelbaus und der Förderung sind dies in der Regel: Durchführung von Instandhaltungsarbeiten an Fahrbahnen. Im Bereich des Transports und der Wartung ist dies in der Regel: Durchführung von Tätigkeiten an Transportgeräten, Fördergeräten, Rohren und Schläuchen.

Die folgenden Punkte werden im Bereich des Tunnelbaus und der Förderung behandelt: Im Bereich des Transports und der Instandhaltung: Grundlegende Kenntnisse über den Bergbau und die Wetterbedingungen, Beförderung, Aufstellung und Wartung, Sicherheitsvorschriften. Die folgenden Punkte werden im Bereich des Tunnelbaus und der Förderung behandelt: Im Bereich Verkehr und Instandhaltung: Berechnung von Schnitten, Berechnung von Drucken und Gewichten, Berechnung von Drehzahlen, Berechnung von Löhnen.

Die folgenden Punkte werden im Bereich des Tunnelbaus und der Förderung behandelt: Im Bereich Verkehr und Instandhaltung: Zuordnung von Sichten auf Aufbauten mit ebenen Flächen, Lesung von mark-scheiderischen Repräsentationen, Lesung von Symbolen für Beschläge, Lesung von Montageplänen und Betriebsplänen. Der Praktikant weist in diesem Prüfungsgebiet nach, dass er an praxisbezogenen Aufgabenstellungen oder Fällen aus der Berufs- und Arbeitsgemeinschaft arbeiten kann und dass er die wirtschaftlichen und sozialen Verflechtungen in der Berufs- und Arbeitsgemeinschaft darlegen und bewerten kann.

Die Nachprüfung kann auch dann erfolgen, wenn die in der Berufsfachschule oder im Betrieb erbrachte Leistung in einem erheblichen Gegensatz zum vorherigen Untersuchungsergebnis steht. Es gab Ausnahmefälle, z.B. wenn ein Praktikum absolviert werden musste. Der Ausbildungsinhalt geht auf das Jahr 1979 zurück. Im Rahmen der Reorganisation des Bergbautechnikers gab es Erwägungen, auch den Bergbau und den Maschinenbau zu restrukturieren.

Dies geschah jedoch nicht, da derzeit nicht klar ist, wie sich die Berufsforderung entwickeln wird. Darüber hinaus sollte der Bergbautechniker ein anderes Profil seines Berufs bekommen, so dass die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Berufen als niedrig erachtet wurden. Mit dem Stellenangebot soll jungen Menschen ohne Hauptschulabschluss die Möglichkeit gegeben werden, einen über den Bergbau hinausgehenden Berufsabschluss zu erwerben.

Man nannte sie im Ruhrgebiet "Clubs", der Begriff "Bumser" für den Bergarbeiter und Maschinisten kann kaum als abfällig und neckenhaft betrachtet werden. Springen Sie auf (PDF; 46 kB) Framework-Curriculum auf der Website von KMK@1@2Template:Dead link/wwww.kmk. org (Seite nicht mehr verfügbar, Suche in Webarchiven) Info: Der Link wurde in der Regel als fehlerhaft gekennzeichnet.

Überprüfen Sie bitte den Verweis gemäß der Gebrauchsanweisung und entfernen Sie dann diesen Verweis. High-Springen (PDF; 78 kB) Drittes Mittelstandsnaturgesetz auf der Webseite des Ministeriums für Wissenschaft und Technik (Memento of the original of the 20th and technology and four teenth of 2009 in the web archive) Info: The archive connection has been used automatically and has not yet been verified.

Überprüfen Sie bitte den Verweis gemäß der Gebrauchsanweisung und entfernen Sie dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bmwi. en, aufgerufen am 16. Oktober 2010. Springen Sie auf (PDF; 14 kB) Statistiken auf der Website des Bundesinstituts für Berufsbildung@1@2Template:Toter Link/berufe.bibb-service. de (Seite nicht mehr aufrufbar, Suche in Webarchiven) Info: Der Verweis wurde mit dem Vermerk als ungültig gekennzeichnet.

Überprüfen Sie bitte den Verweis gemäß der Gebrauchsanweisung und entfernen Sie dann diesen Verweis. Abruf am 28. Oktober 2010. Aufrufen von (PDF; 14 kB) Statistiken auf der Website des Bundesinstituts für Berufsbildung@1@2Vorlage:Toter Link/berufe.bibb-service. de (Seite nicht mehr aufrufbar, Suche in Webarchiven) Info: Der Verweis wurde bereits als fehlerhaft gekennzeichnet.

Überprüfen Sie bitte den Verweis gemäß der Gebrauchsanweisung und entfernen Sie dann diesen Verweis. Infos über den Beruf bei BERUFE.NET. Zurückgeholt am 28. Dezember 2010.

Mehr zum Thema