Bekleidungstechniker

Kleidungstechniker/in

Was machst du als Bekleidungstechniker? Staatlich geprüfte Bekleidungs-/Textiltechnikerin: Lieferant & Info Hier finden Sie die wesentlichen Hinweise zu den beiden Schulungen für Bekleidungstechniker und Textiltechniker: Inhalt, Laufzeit, Anforderungen und eine Anbieterliste. In der Bekleidungsbranche werden Fachkräfte mit technischem Fachwissen benötigt, die in der Lage sind, Verantwortungs- und Führungsrollen zu spielen. Wenn Sie bereits in der Textilindustrie aktiv sind und Ihr Know-how erweitern möchten, um den nÃ??

chsten Karriereschritt zu machen, haben Sie mehrere Möglichkeiten im Aufgabenbereich Textil- und Bekleidungstechnik.

Eine Möglichkeit ist ein Hochschulstudium in Textil- und Bekleidungstechnologie. Die Fortbildung, oft auch Fachhochschulstudium oder Fachhochschulreife oder Fachhochschulreife oder Fachhochschulreife für Textiltechnik und Mode, erstreckt sich über zwei Jahre hauptberuflich. Sie ist eine reine Schulausbildung oder -fortbildung. Das Weiterbildungsangebot ist für den Bereich des oberen und unteren Managements geeignet und verheißt damit verbesserte Berufsperspektiven.

Als weitere Möglichkeit der textilen Weiterqualifizierung bieten sich die IHK-Abschlüsse als zertifizierter Industriemeister mit dem Schwerpunkt Textilmanagement an. Grundvoraussetzung für die Zulassung zur Fachhochschule ist eine mind. zweijährige Berufsausbildung in der Modewirtschaft (Bekleidungstechnischer Mitarbeiter, Modekanalisation, Bekleidungshersteller o.ä.) mit anschließender mind. einjähriger Berufserfahrung oder dreijähriger Berufsausbildung zum Modemeister.

Im Regelfall erfolgt die Fortbildung zum staatlich anerkannten Facharbeiter - Textil- oder Bekleidungstechniker - hauptberuflich und wird ausschließlich in der Schule durchgeführt. Die Ausbildung beginnt einmal im Jahr nach den Ferien. Zielsetzung der Fortbildung ist es, die Beteiligten auf verantwortungsbewusste Tätigkeiten in der Fertigungsplanung, -steuerung und -überwachung sowie im Qualitäts- und Prozessmanagement in den Bereichen Qualität und Prozessüberwachung vorzubereiten.

Staatsgeprüfte Textil- oder Bekleidungstechniker haben Fachwissen und sind daher als Angestellte sehr gefragt. Im Anschluss an die erfolgreiche Weiterqualifizierung können Aufgabenstellungen aus den Bereichen Serienplanung, Qualitätssicherung, Betriebsmittelüberwachung, Logistik, Betriebskostenrechnung und Steuerung wahrgenommen werden. Beste Möglichkeiten ergeben sich bei Tätigkeiten im Bereich der Textilherstellung, aber auch bei der Kundenberatung.

Beispielhafte Jobs: Alle diese Aufträge sind nicht nur für klassische Bekleidungsfirmen, sondern zunehmend auch für technische Textil.

Mehr zum Thema