Beginn Ausbildungsjahr 2016

Start des Ausbildungsjahres 2016

Auszubildende im Jahr 2016/2017 D U R C H L A U F P L A A N. 1. Jahr der Ausbildung. Ausbildungsbeginn und -dauer.

Beginn des Ausbildungsjahres 2016

Ausbildungsanfänger sollten dem Auftraggeber ihre Steuernummer, ihr Geburtstag und ihre Zugehörigkeit angeben. Dies ist eine wichtige Information, um sicherzustellen, dass der Einkommensteuerabzug von vornherein richtig ist. Auch für Lernende gilt: Ihre Ausbildungsbeihilfe ist steuerpflichtig. Diejenigen, die ihre Steuernummer nicht mehr zur Verfügung haben, sollten sich unmittelbar an das BAZL wende und eine neue Ausweismeldung anstreben.

Die Frage, ob die Lohnsteuer auch wirklich vom Monatsbetrag des Ausbildungszuschusses in Abzug gebracht wird, ist vom jeweiligen Fall abhängig. Bei den meisten Auszubildenden handelt es sich um Alleinstehende, die keine Nachkommen haben. Aus diesem Grund werden sie von vornherein der Abgabenklasse I zugeordnet. Ehemalige Praktikanten können die Besteuerungsklassen III/V oder IV/IV oder die Faktor-Methode aussuchen. Abhängig von der gewählten Abgabenklasse können dann auch bei geringen Ausbildungsbeihilfen Steuerabzüge oder nur bei hohen Ausbildungsbeihilfen vorgenommen werden.

Achtung: Auszubildende mit der Abgabenklasse III/V oder dem Factor-Verfahren müssen im nächsten Jahr eine Umsatzsteuererklärung einreichen. Von Anfang an sollten diese Auszubildenden Einnahmen und Einnahmen für die mit der Berufsausbildung verbundenen Auslagen einholen. Der Aufwand kann dann für steuerliche Zwecke in Anspruch genommen werden. Darunter fallen z.B. Editionen von typischer Arbeitskleidung oder Fachbücher.

Einzelne Auszubildende, die kein anderes Einkommen als ihr Ausbildungsgeld haben, können ihre Einkommensteuererklärung unterbreiten.

Ausbildungsbeginn - Handwerkskammer Köln

Am 01.08.2016 und 01.09.2016 haben viele Jugendliche ihre Lehre aufgenommen oder werden sie beginnen. Das ist nicht immer einfach und so kann es gleich zu Beginn der Schulung zu Diskrepanzen oder gar Widersprüchen kommen, die den weiteren Verlauf der Schulung verkomplizieren und im schlimmsten Falle zum Abschluss der Schulung anregen.

Dabei kann die Trainingsberatung der Handwerkerkammer helfen. Bei den Trainingsberatern handelt es sich um ausgebildete und erfahrene Fachleute in allen Trainings- und Konfliktberatungsbereichen. Damit kann in vielen FÃ?llen einer verfÃ?gten (und vermeidbaren) Beendigung der Qualifizierung im Interesse sowohl des Ausbildungsberufes als auch des Unternehmens gezielt begegnet werden. Nutzen Sie die kostenfreie Beratung der Handwerkskammern.

Darüber hinaus kommt es immer wieder vor, dass junge Menschen ihren Ausbildungsplatz nicht einnehmen. Oft haben sie mehrere Kontrakte geschlossen, manchmal kündigen sie diese selbst nicht. Der Ausbildungsplatzdienst der Handwerkskammer trägt in solchen FÃ?llen und auch wenn trotz aller BemÃ?hungen eine KÃ?ndigung innerhalb der Bewohnungszeit unvermeidlich ist, dazu bei, die offenen Stellen so schnell wie möglich zu besetzen.

Auch dieser Dienst der Handwerkskammern ist für Sie kostenfrei.

Mehr zum Thema