Beamtenberufe

offizielle Berufe

In unserer Gehaltsenzyklopädie informieren wir von A bis Z über die wichtigsten Bestimmungen des Arbeitsrechts, wie z.B. "Beamtenberufe". Demnächst finden Sie die wichtigsten Informationen über die Berufe des öffentlichen Dienstes auf Bundes-, Landes- und Gemeindeebene. Die möglichen offiziellen Berufe sind so unterschiedlich, aber sie alle haben eines gemeinsam: Sie dienen der Gesellschaft in irgendeiner Weise.

Behördengänge

Im beliebten Pocketbook "Wissenswertes für Strahltinnen und Beamte" wird man unter über über das gesamte Zivilversicherungsrecht (z.B. Gehälter, Beamtenpensionen, Zulagen, Nebentätigkeitsrecht, Reisekostenabrechnungsrecht ) im Detail unterrichtet. Die Taschenbuchausgabe basiert auf den Bundesbestimmungen, von den Bundesbestimmungen abweichende Bestimmungen unter Ländern sind erläutert. ... Wenn Sie sich über das Beamtengesetz der Bundesregierung und Länder auf dem neuesten Stand halten wollen, sollten Sie das "Beamten-Magazin" nicht verpassen.

Die Zeitschrift für Strahlte wird einmal im Monat herausgegeben und ist für nur 19,50 EUR pro Jahr im Zweierpack mit dem oben genannten Paperback erhältlich. Im Bundesvergütungsgesetz (BBesG) ist die Vergütung der 2,1 Millionen Beamten festgelegt. In unserem Gehaltslexikon von A1 bis ZE über finden Sie auf dieser Seite Informationen über die wesentlichen Bestimmungen des Arbeitsrechts, wie z.B. "Beamtenberufe".

Behördengänge

Unter Kürze findest du die wesentlichen Infos über die Berufsgruppen der Beamten beim Bundes, Ländern und den Kommunen. Wem für bereits jetzt die Lehrberufe im öffentlichen Sektor interessieren, dem können wir hier einen ganz speziellen Link TIPP geben: Unter www.dienstleistungsberufe.de werden Sie mehr als 400 Tips finden. Die Ratgeberin "Berufsstart" soll allen Berufsanfängern im öffentlichen Sektor als Orientierungshilfe dient.

Die Publikation wendet sich gleichermaßen an die Ausbildung sowie an Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärter Schließlich gilt für Beschäftigten im öffentlichen Auftrag eine Vielzahl von Merkmalen, zum Beispiel beim Gehalt, bei Arbeitszeiten und Ferien oder den Reise- und Aufenthaltskosten.

Stellensuche Beamtenberufe

Durch unterschiedliche Benennungen der Schulabgänger in den Ländern kann es zu Suchproblemen kommen. In Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern beispielsweise wird der Realschulabschluss als "Mittlere Reife" bezeichnet. Im hessischen Berlin und Bremen wird über den Mittelschulabschluss (MSA) und in Bayern und im Saarland über den Mittelschulabschluss (MSA) oder den Mittelschulabschluss (MBA) gesprochen.

Für alle Begriffe werden bei der Suche nur die folgenden verwendet: Mittleres Bildungsniveau. D. h., die Länder regulieren selbstständig die entsprechenden schulischen Gesetze, Leitlinien und Verordnungen, mit denen Schultypen die Abiturprüfung bzw. die Fachoberschulreife absolviert werden können. In der Regel wird der an einer Mittelschule, einer Berufsschule (z.B. in Baden-Württemberg), im mittleren Reifegrad (der Ausdruck als solcher ist nur in Bayern gebräuchlich, existiert aber im Wesentlichen auch in anderen Bundesländern), an einer Hauptfachschule (in Baden-Württemberg Werkrealschule), an einer Handelsschule in Bayern oder an einer Gymnasialschule oder an einem Oberstufengymnasium der Eliteklasse 10 als Mittelstufenabschlussprofil bezeichnet.

Hinweis: Der Abschluss des Hauptschulabschlusses ist inzwischen in allen Ländern mit Ausnahmefällen mit Ausnahme von Rheinland-Pfalz an die zentralen Prüfungsleistungen gekoppelt.

Mehr zum Thema