Bauzeichner Ausbildung Gehalt Bayern

Auszubildender Bauzeichner Gehalt Bayern

Der Beruf des Zeichners ist dual ausgebildet. Der Betrag der Ausbildungsvergütung ist von Beruf zu Beruf sehr unterschiedlich. Zeichner Sie möchten malen, Ihr fachliches Anliegen und Ihre Gestaltungspläne und Graphiken am PC mitbringen? Du hast immer noch keine Vorstellung davon, was du später machen willst? Unsere Profession des Monates zum Zeichner könnte ganz gut zu Ihnen paßt.

Eine duale Ausbildung zum Zeichner ist möglich. Während deines Trainings wirst du natürlich zeichenlernen.

Dazu gehören auch Maßzeichnungen mit und ohne Anweisung. Sie lernen auch den Bauprozess und was bei der Planung verschiedener Gebäude zu berücksichtigen ist, vor allem bei Gebäuden mit anderen Materialien, wie z.B. Steinen, Hölzern oder Stahlkonstruktionen. Das Besondere an dieser Ausbildung ist, dass Sie zu Ausbildungsbeginn des dritten Ausbildungsjahrs einen der Schwerpunkte auswählen können, nÃ?

Abhängig vom Fokus lernen Sie, wie Sie Entwürfe in Konstruktionszeichnungen umwandeln und die erforderlichen Stückzahlen ermitteln können. Sie als Bauzeichner werden später die Entwürfe der Baumeister realisieren und daraus Maßzeichnungen anfertigen. Um Ihr Vorhaben in der Praxis gut realisieren zu können, müssen Sie zunächst die bestehende Gebäudesubstanz und die technischen Anlagen vermessen und die zu bauenden Komponenten oder Objekte in Bezug auf Ausrichtung, Position und Bauhöhe messen.

Sie können sich auch auf einen Fokus konzentrieren. Mit Fokus auf das Thema Bauwesen entwerfen Sie Etagenpläne, Abschnitte und Gebäudeansichten, Baupläne und Bügel. Sie erarbeiten Planungen für Holz- und Metallbau, Stützgerüste, Schalung sowie Lage- und Rohbaupläne und Geländepläne für Untergrunduntersuchungen. Schließlich der Tiefbau, der Straßenbau und der Gartenbau. Sie entwerfen hier Lage- und Aufrisspläne für den Kanalkonstruktionsbau, Schachtstrukturen für die Abwasserentsorgung, Straßenuntergrundpläne und Deichpläne.

Zur Vorbereitung und Kalkulation der Planungen benötigen Sie ein gutes Gespür für fachliche Kontexte und räumliche Denkfähigkeiten. Sie können sich im Verlauf Ihrer beruflichen Laufbahn auf Themen wie z. B. Technik-Zeichnung, Design, computergestütztes Design (CAD), Bauingenieurwesen und Arbeitsrecht einstellen und Weiterbildungskurse durchlaufen. Wer aufsteigen will, kann an verschiedenen technischen Schulungen teilnehmen, z.B. im Hoch- oder Ingenieurbau.

Wenn Sie mehr in die kommerzielle Ausrichtung gehen möchten, können Sie sich auch zum Fachinformatiker nachweisen. Wer die Uni-Atmosphäre kennenlernen möchte, kann nach der Ausbildung noch in den Bereichen Bauwesen, Ingenieurvermessungstechnik, Geoinformatik oder Bauingenieurwesen einsteigen.

Mehr zum Thema