Bauten und Objektbeschichter

Gebäude und Objektbeschichter

Der Bau- und Objektbeschichter ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Schulung zum Gebäude- und Objektbeschichter Wie verfahren Sie als Gebäude- und Objektbeschichter? Was ist Ihr Alltagsleben als Gebäude- und Objektbeschichter? Weil Sie als Gebäude- und Objektbeschichter die Vorbereitungsarbeiten durchführen, um die Mauern gemütlich zu machen. Aber auch Ihr Alltagsleben kann ganz anders ausfallen.

Mit der zweijährigen Berufsausbildung zur Gebäude- und Objektbeschichterin könnten Sie dann bestens gerüstet sein!

Sie können Ihre Karriere entweder mit einem Startgehalt zwischen 1.700 und 2.300 EUR beginnen oder Ihre Berufsausbildung zum Kunstmaler und Kunstlackierer mit einer einjährigen Berufsausbildung fortsetzen. Wer sich für eine Handwerksausbildung interessiert, sollte auch eine Berufsausbildung zum Kunstmaler und Kunstlackierer in Betracht ziehen. Lohn: I. Jahr: 545 EUR, II. Jahr: 595 EUR, Sie können Gebäude- und Objektbeschichter werden, wenn Sie wollen.....

Eine Berufsausbildung zum Bau- und Objektbeschichter kommt nicht in Frage, wenn Sie..... Auszubildende zum Bau- und Objektbeschichter: Im ersten Jahr der Berufsausbildung lernen Sie die Prozesse in Ihrem Hause im Detail kennen. Im ersten Jahr der Berufsausbildung lernen Sie die Prozesse in Ihrem Hause im Detail kennen. die Prozesse in Ihrem Hause. Zweites Jahr der Berufsausbildung zum Bau- und Objektbeschichter: In der zweiten Ausbildungshälfte vertiefen Sie Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten im Unterne.

Abschließend beenden Sie Ihr Training mit der Abschlusstest. Reizt Sie der Lehrberuf Bau und Objektbeschichter? Neben der Applikation stellen wir Ihnen auf unserem Lehrstellenmarkt in meiner Stadt viele kostenlose Lehrstellen zur Verfügung. Wer nach offenen Ausbildungsplätzen als Bau- und Objektbeschichter suchen möchte, der sucht am besten gleich in meiner Stadt. de: Berufsausbildung zum Gebäude- und Objektbeschichter.

Bau- und Objektbeschichterin | Berufskollegium Hohxter Bezirk

Der Bau- und Objektbeschichter ist ein nach dem BBiG (Berufsbildungsgesetz) und der Handwerksordnung (HwO) zugelassener Ausbilder. Das Tätigkeitsfeld eines Gebäude- und Objektlackierers umfasst neben der Beschichtung von Innen- und Aussenflächen an Gebäuden und Gegenständen auch die Herstellung von Substraten mit Putz und Trockenbaustoffen. Ausgebildet wird zum Bau- und Objektbeschichter im Lehrbetrieb und an der Berufsschule im Landkreis HÖxter (duale Ausbildung).

Das Unternehmen nimmt den praktischen Teil der Schulung wahr. Das Training erstreckt sich über zwei Jahre. Das Examen beinhaltet sowohl Theorie als auch Praxisteile. Das Gesellendiplom als Gebäude- und Objektbeschichter wird von der IHK nach erfolgreichem Abschluss der Abschlußprüfung dem Gebäude- und Objektbeschichter vorgelegt. Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsfachschule stellt die Berufsfachschule in Brakel ein Abitur aus.

Grundvoraussetzung für die Zulassung zur Fachschule ist das Bestehen eines rechtlich gültigen Lehrvertrages, d.h. Auszubildende, die eine Doppelausbildung im Bauberuf und Objektbeschichter durchlaufen, werden am Berufsakademiezentrum des Kreises HÖxter unterwiesen. Der Bildungsinhalt gliedert sich in einen beruflichen und einen interprofessionellen Teil. Die Ausbildungsinhalte sind im beruflichen Umfeld in 14 Lernbereiche unterteilt, die den nachfolgenden Fächern zugewiesen sind:

Die folgenden Themen werden im interdisziplinären Fachgebiet unterrichtet: Im Anschluss an die zweijährige Berufsausbildung gibt es die Chance, einen 12-monatigen Nachdiplomkurs zum "Maler und Lackierer" zu absolvieren. Diejenigen, die zu Ausbildungsbeginn noch keinen Hauptabschluss nach 10. Stufe haben, erhalten ihn zusammen mit ihrem Berufsabschluss. Das Anmelden an der Berufsfachschule geschieht nach Abschluß des Lehrvertrages durch die Jugendlichen oder durch den Lehrbetrieb im Online-Verfahren.

Mehr zum Thema