Bautechnik

Tiefbau

Der Begriff Bauingenieurwesen ist ein in der Bauwirtschaft gebräuchlicher Sammelbegriff für die technisch-konstruktiven Aspekte des Hoch- und Tiefbaus. Die Bautechnik, das Magazin für den gesamten Tiefbau. mw-headline" id="Fachbereiche">Fachbereiche[Redaktion | < Quelltext bearbeiten] Der Begriff Bauingenieurwesen ist ein in der Bauwirtschaft gebräuchlicher Oberbegriff für die technisch-konstruktiven Bereiche des Hoch- und Tiefbaus. Der Unterricht, der sich mit dem Bauingenieurwesen beschäftigt und die Lerninhalte weitergibt, wird als Bauingenieurwesen oder Bauingenieurwesen oder auch als Bauingenieurwesen oder Ingenieurwesen oder Ingenieurwesen oder Ingenieurwesen oder Ingenieurwesen oder Ingenieurwesen oder Ingenieurwesen oder Ingenieurwesen oder Ingenieurwesen oder Ingenieurwesen oder Ingenieurwesen oder Ingenieurswesen bezeichnet. Der Tiefbau umfasst eine große Anzahl von Fachgebieten, die im Folgenden aufgelistet sind.

Das Bauingenieurwesen in den einzelnen Bereichen ist integraler Bestandteile der Berufsausbildung an Universitäten und technischen Ausbildungszentren.

Architekt (Dipl.-Ing. Architekt) und Bauingenieur (Dipl.-Ing., Beratende Ingenieure) gehören zu den bedeutendsten Studienberufen im Bauwesen. Auf dem Gebiet des Handwerks ist die Qualifizierung zum Konstruktionstechniker (staatlich anerkannter Techniker) möglich. Daneben wird das Bauingenieurwesen auch als Studium, z.B. an der Technischen Universität Berlin oder auch als Dozent für Bauingenieurwesen, für Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen, an diversen Hochschulen in Deutschland und in Deutschland durchgeführt.

Gebäudetechnik Kompetenz im Bauwesen. Kompetenz für Mauerer, Beton- und Eisenbetonbauer, Beton- und Stahlbetonbauer, Schreiner, Zeichner, Zeichner und Zeichnerinnen.

mw-headline" id="Weblinks">Weblinks[

Mehr zum Thema