Baumschulgärtner

Gärtnerin

Die Gärtnerin ist die größte der Gärtnerinnen. Möchten Sie mehr über den Beruf des Gärtners erfahren? Future Green für die Gärtnerei von Future Green GmbH

Die Gärtnerei* ist die grösste der Gärtnerinnen. Grünes ist lebendig - Kindergärten sorgen für Bewegung. Selbst die empfindlichste Rosette kommt aus einer Kindergarten. Eine moderne Profession - mit einem hohen Grad an Mechanisierung. Übrigens, ein Baumschulgärtner ist der richtige Name für die Stellenbeschreibung. Als Gärtnerinnen und Gartenbauern bezeichnen wir uns selbst. Wir haben uns auf den nächsten beiden Unterseiten, die Ihnen mehr über unseren umweltfreundlichen Berufsstand verraten, entschieden, die Frauenform nicht zugunsten der Ablesbarkeit zu verwenden.

Die Gärtnerin ist ein Metier mit Zukunft: Für die Welt von morgen, denn unsere Anlagen sind für die Welt ungemein wertvoll. Für diejenigen, die in der freien Wildbahn trainieren möchten und sich für ihre Umgebung interessieren, stellt die Berufsausbildung zum Baumschulgärtner eine aufregende Aktivität mit vielen Gesichtern dar. Die Handhabung von technischem Gerät und Maschine ist ebenso Bestandteil des Arbeitsalltags wie die manuelle Arbeit.

Mit den heute verfügbaren Hilfsmitteln und Geräten ist der Berufsstand für Jugendliche und Erwachsene interessant.

Berufsausbildung zum Gärtner (Gärtner mit Schwerpunkt Baumschulen)

Ich war von Kindesbeinen an immer mit meinem Schwiegervater im Freien, er ist Gartenarchitekt, deshalb habe ich mich für einen umweltfreundlichen Berufsstand entschieden. Es ist großartig zu sehen und mitzumachen, wie sich unsere Anlagen auswachsen. Die Arbeitsatmosphäre hier ist großartig, ich habe vor der Lehre ein Praxissemester gemacht und kannte sofort das Unternehmen und sonst niemanden!

Meine Ausbildungsfirma ist Spezialist für Rhododendren und Acer - Maple. Rhodos gibt es so viele und wunderschöne Blumen, und auch der Bergahorn hat viele Sorten und ist vor allem im Winter eine wahre Schönheit. Unsere Profession hat viele wunderschöne Seiten: Ich mag auch die Verbindung von Handwerkskunst und Technologie sehr und beim Kauf und der Kundenberatung erhalte ich sofort Rückmeldungen von den Käufern, die sich über ihre ausgesuchten Anlagen erfreuen.

Meine Lehre habe ich mit dem Abitur angefangen und möchte dann mein Fachabitur und den Fachassistenten für Landwirtschaft machen, um danach Gartenkunst zu studieren".

Mehr zum Thema