Bauingenieur Beruf

Zivilingenieurwesen Beruf

Wofür ist ein Bauingenieur zuständig? Erfahren Sie hier mehr über die Arbeit im Tiefbau und finden Sie offene Stellen. Hier finden Sie alles, was Sie über den Beruf des Bauingenieurs wissen müssen:

im - Stellenbeschreibung, Training, Gehaltsabrechnung und Bewerbungsunterlagen

Vielleicht ist dann der Ingenieurbau ja gerade das Passende für Sie. Bei dieser Stellenbeschreibung sind jedoch auch andere Begriffe üblich, wie z.B. Bauingenieur, Bauplaner, Baustellenleiter, Bauinspektor oder Bauingenieur. Der Tätigkeitsbereich des Berufsstandes ist mehrschichtig und beinhaltet Bauleistungen aller Arten in den Bereichen Hoch-, Tief- und Ingenieurbau. Die Tiefbauingenieure kooperieren in dieser Rolle in enger Zusammenarbeit mit Architekturbüros, Bauherrn und anderen involvierten Behörden.

Die Verarbeitung des richtigen Materials muss in exakten Mengen zu einem festgelegten Zeitpunkt und an jedem beliebigen Einsatzort durch qualifizierte Mitarbeiter erfolgen, für die der Bauingenieur verantwortlich ist. Tiefbauingenieure sollten immer den wirtschaftlichen Gesichtspunkt im Auge behalten. So unterschiedlich wie die verschiedenen Bereiche der Bauprojekte sind auch die Aufgabenstellungen im Tiefbau. So liegt es beispielsweise im Öffentlichen Sektor in der Zuständigkeit des Bauingenieurs, das Vergabeverfahren vorzubereiten, oder im Verkehrsplanungsbereich unter Berücksichtigung von Natur- und Lebensraumflächen.

Die Profession erfordert ein ausgeprägtes Verantwortungsgefühl, denn der Baustellenleiter ist maßgeblich für den Erfolg des Bauprojektes mitverantwortlich. In diesem Stellenprofil sind verstärkt weibliche Mitarbeiter beschäftigt, was ein zunehmender Prozentsatz von derzeit ca. 22% aller Mitarbeiter zeigt. Körperliche Belastbarkeit ist am Arbeitsplatz ebenso erforderlich wie die Möglichkeit, unter zeitlichem Druck zu agieren.

Auch die Abstimmung und Kooperation mit verschiedenen Menschen und Fachgruppen setzt eine gute Fähigkeit zur Teamarbeit voraus. In der Baubranche wie bei allen Berufen: Wenn es das Bauwesen gibt, gibt es gute Beschäftigungsaussichten, wenn die Aufträge zurückgehen, wird es schwer sein. Im privaten Sektor sind die Beschäftigungsaussichten oft mit der Wirtschaft und den Bauzinsen verbunden. Bakkalaureat ( "Bachelor of Science") Tiefbau (FH oder Uni), Bakkalaureat ("Bachelor of Science") Tiefbau (FH oder Uni) und Bakkalaureat ("Master of Engineering") Tiefbau (FH oder Uni).

Abhängig von der Fachrichtung auf einen speziellen Fachbereich gibt es hier natürlich Nachträge. Absolventinnen und Absolventen mit Bachelorabschluss verbringen im Durchschnitt 7,4 Halbjahre im Studiengang, bis sie ihre Berufsausbildung abschließen. Das Diplom-Ingenieur (FH oder Uni) im Bauwesen kann noch durch ein Fachhochschul-, Universitäts- oder Fachhochschulstudium erworben werden.

Der Zugang zur Universität basiert auf verschiedenen Anforderungen, die von der jeweiligen Universität selbst festgelegt werden. Allerdings muss in der Regelfall ein Vorbereitungspraktikum oder eine berufliche Weiterbildung durchlaufen werden. Neben Vortrags- und Schulungsräumen findet die Bauingenieurausbildung auch im eigenen Haus statt, zum Beispiel für CAD oder Baustoffprüfungen. Wegen der vielfältigen Bauaktivitäten konzentriert sich die Lehre zum Bauingenieur bereits auf einzelne Fachgebiete wie Hochbau, Bauingenieurwesen, Geowissenschaften, Verkehrswege oder Wirtschaftsbau.

Die Einstiegsgehälter für Tiefbauingenieure und Baustellenleiter können zwischen 2.700 und 3.700 EUR pro Kalendermonat betragen; sobald ein gewisses Maß an Berufspraxis vorliegt, wird in der Praxis in der Praxis ein höherer Lohn ausbezahlt. Abhängig von der Branche oder dem Betrieb kann das Entgelt für Standortleiter stark variieren. Wenn die Position durch einen Tarifvertrag abgedeckt ist, wird in der Regelfall ein höherer Lohn gezahlt.

Bewerbungen per Post spielen in der modernen Berufswelt eine eher nachgeordnete Funktion. Inzwischen ist die Anwendung über das Netz zum Standart geworden. Allerdings hat sich der Inhalt der Anwendung als Site-Manager kaum verändert. Der Bewerbungsbrief für einen Techniker ist ein Geschäftsbrief und konzentriert sich auf Ihre Motivationslage für die Anwendung und Ihre Qualifizierung für den Beruf.

Dabei werden die personenbezogenen Angaben und der Beruf mit Schul- und Berufshintergrund zeitlich geordnet aufgelistet. Im Unterschied zu den vergangenen Jahren sind die Perspektiven für einen Arbeitsplatz im Tiefbau recht gut, eine anziehende Wirtschaft und eine wachsende Nachfrage nach Technikern sind gute Indizien. Quellen: Beschäftigungs- und Arbeitslosenstatistik der BA (IAB Forschungsschwerpunkt Arbeitsmärkte).

Andere Berufsgruppen für Ingenieure:

Mehr zum Thema