Bankkaufmann und dann

Bankier und dann

Meine Ausbildung zur Bankkauffrau werde ich im Januar nächsten Jahres abschließen. Danach bin ich "Bankkaufmann / Finanzassistent" (Abitur). Eigentlich hatte ich mich für das Firmenkundengeschäft beworben, aber dann ging ich zum Privatkundengeschäft über.

Bankkauffrau und dann? Auszubildende ( "Beruf, Bankwesen, Weiterbildung")

Guten Tag zusammen, ich absolviere gerade eine Lehre als Bankkauffrau. Ich bin mir jedoch nicht ganz sicher, ob ich nach meiner Berufsausbildung bei der Hausbank verbleiben will oder soll. Deshalb interessiere ich mich für die Chancen, die ein Bankier noch hat, wenn er nicht im Bankgeschäft ist. Welche empfehlenswerten Industrien und Berufsgruppen mit attraktiven Karrierechancen ohne Zusatzstudium gibt es?

Außerdem bin ich Bankkaufmann und habe mich nach meiner Laufbahn für andere Stellenbewerbungen entschieden. Daher ist die Nutzung außerhalb der Hausbank sehr begrenzt. Es ist verständlich, warum du nicht in der Hausbank übernachten willst. Das Training ist grundsätzlich sehr gut, um allgemeines Wissen über Bankprodukte zu erlangen, aber wenn man sich nicht damit befassen will, muss man sich um- oder weiterbilden.

Willst du nicht mehr im Geschäft sein? Guten Tag Mister0815, mit einer absolvierten Berufsausbildung zum Bankkaufmann kann man beinahe alles machen. Es wäre am besten, wenn Sie nach Ihrer Berufsausbildung 1 Jahr lang arbeiten und sich in dieser Zeit für eine neue Industrie entscheiden würden. Anschließend (mit 1 Jahr Berufspraxis als Bankkaufmann) können Sie beinahe jede Fortbildung zum Betriebswirt machen.

Sie können fast alle denkbaren betriebswirtschaftlichen Weiterbildungen der unterschiedlichen Anbieter und Hochschulen (Kosten, Eintrittstermine, etc.) vergleichen: Die Fortbildung zum Betriebswirt ist eine Fortbildung und wird daher durch das Meister-BAföG unterstützt. Sie können dann die Grundkenntnisse aus Ihrer Bankausbildung in jedem beliebigen Fachgebiet anwenden. Bei der Weiterqualifizierung zum Fachexperten erhalten Sie auch die Zugangsbedingungen für ein Bachelor-Studium...........

Bei meinem vor langem abgeschlossenen Abschluss habe ich eine Bankausbildung gemacht, aber von Anfang an habe ich auch darüber nachgedacht, danach zu studieren. In meinem Falle war die Bankausbildung (wahrscheinlich nur bedingt mit den jetzigen Instituten vergleichbar) recht langweilig und es war auch nicht zu erkennen, wann sie nach der Ausbildung sogar ungefähr hätte werden können.

Viele meiner Kolleginnen und Kollegen taten das Gleiche - die meisten verließen die Hausbank nach ihrer Ausbildung und studierten Betriebswirtschaft, einige auch Rechtswissenschaften.

Mehr zum Thema