Bäuerin

Bauersfrau

Für den landwirtschaftlichen Haushalt sorgt die Bäuerin (oder der Hausverwalter des Bauern). Im landwirtschaftlichen Familienbetrieb hat die Bäuerin verschiedene Funktionen. Ebenso vielfältig ist die Ausbildung zur Bäuerin mit beruflichem Abschluss.

Schreibweise, Sinn, Definition, Abkürzung, Synergien, Herkunft

Egal ob es sich um Muttersprache, Orthografie, Wortherkunft oder guten Sprachstil handelt: Der Sprachführer hat für Sie Hintergrundkenntnisse in der deutschsprachigen Welt, von den wichtigsten Spielregeln bis hin zu merkwürdigen Erscheinungen, parat. Auf dieser Seite findest du Tips und Hintergrundinformationen zur deutschsprachigen Welt, kannst dich in Spezialthemen einarbeiten oder unterhaltende Sprachenspiele testen. Sie möchten sich über die deutsche Landessprache informieren oder bevorzugen eine Information über aktuelle Angebote?

Für die deutschsprachige Literatur stehen Ihnen fachkundige Textbeiträge, Leseproben aus unseren Fachbüchern und Aufsätze zum Themenbereich der deutschsprachigen Literatur zum Download zur Verfügung. Hier finden Sie Infos zu sozialen Medien, Newslettern, Podcasts, Anwendungen und Domains. Verwenden Sie die Online-Rechtschreibprüfung, um Ihre Schriften auf Rechtschreib- und Grammatikfehler zu überprüfen und Zeit zu sparen.

Schweizer Bäuerin

Gemeinsam mit unseren Partnern werden als Dachverband für die landwirtschaftliche Berufsausbildung praxisnahe Lerninhalte entwickelt, kontinuierlich weiterentwickelt und umgesetzt. Im Rahmen der Berufsausbildung zur Bäuerin ist keine Basisausbildung (eidg. Fachausweis) vorgesehen. Abgerundet wird diese Berufsausbildung durch die Berufsausbildung "Bäuerin" (Titel "Bäuerin mit Fachausweis") und / oder die höhere Berufsausbildung (Titel "diplomierte Bäuerin").

Beide Studiengänge werden in Teilzeit oder in Semestern sowie von heimischen und agrarischen Ausbildungszentren vorbereitet. Auf diese Weise können sich alle Landwirte und Interessenten ein eigenes Trainingsprogramm zusammenstellen.

Berufliche Prüfung Bäuerin FA - Schweizer Bäuerin

In den Ausbildungszentren für Haus und Land stehen die vom SBLV in Kooperation mit den Hochschulen entwickelten Haus- und Betriebswirtschaftsmodule zur Verfügung. Je nach Hochschule können diese Bausteine individuell, teilzeitlich oder als Vollzeitkurs durchlaufen werden. Zur Erfüllung der Schulvoraussetzungen für die Bäuerin-Abschlussprüfung (Fachprüfung) sind 9 Pflicht- und 2 Wahlpflichtmodule erforderlich.

Die SBLV ist ein Mitgliedsunternehmen der Arbeitsorganisation (OdA) OdA (Organisation of the World of Work) für landwirtschaftliche Betriebe. Aus diesem Grund können auch Bausteine aus der Liste der Bausteine im Bereich der Agrarwirtschaft als Optionsmodule ausgewählt werden. Als Wahlpflichtmodule werden auch die Pflichtmodule für die Berufsexamen (HPF) in Betriebswirtschaftslehre, Berufsexamen (B02 Wirtschaft des Betriebsbes und B03 Marketing) angerechnet. Neben dem Eidgenössischen Fachausweis (EFZ) für eine berufliche Grundausbildung oder einen Sekundarschulabschluss ist für die Aufnahme in die Berufprüfung ein 2-jähriges Praktikum in einem ländlichen Haus erforderlich.

Ein Bauernhaushalt ist der Hausstand eines landwirtschaftlich tätigen Unternehmens, das Anspruch auf Direktzahlung hat.

Mehr zum Thema