Bäckerin Konditorin Ausbildung

Schulung Bäcker Konditorei

Ihre Ausbildung beim Bäcker/Konfektmeister www.forme-deine-zukunft.ch Konditor. Nach dem Abschluss der Gesamtschule entschied ich mich für eine Ausbildung zum Bäcker. Gutes Hotel der Stadt, um eine vertiefte Ausbildung zum Bäcker-Konfektionär zu machen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Ausbildungsplatz in Kühlewil gut erreichbar.

Berufsausbildung zum Bäcker/Konfektionär EBA (Grundausbildung)

Hoher Geruchs- und Geschmacksinn, Farb- und Formsinn, gute gesundheitliche und physische Verfassung (Allergietest im Vorfeld), Spaß an der Zusammenarbeit, Hygienebereitschaft, handwerkliches Können, Einsatzbereitschaft flexible Arbeit. Zwei Jahre Berufsausbildung in einer Bäckerei und Konditorei. In der praktischen Ausbildung werden Produkte aus 5 von 10 Warengruppen hergestellt. Betriebsübergreifende Lehrveranstaltungen ergänzen die praxisnahe und theorieorientierte Ausbildung.

Bäckerei / Konditorei EFZ

Das Berufsbild des Bäckers, Konditors und Konditors vereint die beiden bisherigen Berufsgruppen des Bäckers, Konditors und Konditors zu einem Berufsstand mit zwei Spezialisierungen. Der neue Berufsstand des Bäckers / Konditors ist nun in den Bereichen "Bäckerei-Konfekt" und "Süßwaren-Konfekt" verfügbar. Fachleute für Bäckerei und Konditorei produzieren Backwaren (verschiedene Arten von Brot, Zöpfen, Stücken, Snacks, kleinen Vorspeisen) und Süßwaren (Patisserie, Süßwaren, Kuchen, Schokoladenspezialitäten), die zum Kauf angeboten werden.

Der Süßwarenprofi stellt Süßwarenprodukte her. Zur Erlangung eines eidgenössischen Fachausweises als Bäcker/Konfektionärin beträgt die Grundausbildung 3 Jahre. Am Anfang des Trainings entscheiden Sie sich für eines der beiden Felder. Persönliche Fähigkeiten sowie deren Werthaltungen und Einstellungen leisten einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen des Lernens. Die Zuständigkeiten, die der Lernende zu Anfang der Berufsausbildung haben sollte, sind im gelben Bereich markiert.

Der Student sucht für jede erforderliche Fachkompetenz eine Beispielaufgabe. Der Fokus liegt auf kommunikativen Fähigkeiten, die jungen Menschen in ihrem fachlichen, privaten und sozialen Umfeld von Vorteil sein werden. In der Grundlinie gibt es einen dunklen Hintergrund für die Fähigkeiten, über die die ankommenden Berufsschüler in dem betreffenden Ausbildungsberuf bereits zu Ausbildungsbeginn verfügt haben sollten.

Zur Veranschaulichung der erforderlichen Fähigkeiten soll die Akte "Anwendungsbeispiele" dienen. Das Arbeiten als Bäckerkonditor findet in den späten Vormittagsstunden statt. Deshalb benötigt das Gymnasium und das Amt für Berufsausbildung eine vorläufige Beurteilung der Berufseignung. Während der gesamten Ausbildungszeit findet die Ausbildung in der Berufspraxis an 4 Tagen pro Woch im Unternehmen statt.

Sie finden im Kantonalen-Bernischen Bildungszentrum an der Berufsschule Langenthal statt.

Achten Sie darauf, dass Sie darauf achten.

Ihr Unterrichtsbetrieb ist die eigene Bäckerei und Konditorei des Alten- und Pflegeheimes in Kühlewil. Sie produzieren hier alle Bäckerei- und Konditoreiprodukte für die täglichen Menüs der Hausbewohner: Sie produzieren Brot, Gebäck und Croissants zum Fruehstueck sowie Konditorei-, Konditorei-, Kuchen-, Kuchen- und Schokoladenspezialitaeten zum Dessert. Sie backen, dekorieren und verpacken mit viel Fantasie und Können Kuchen, Gebäck und Feinkost.

Zahlreiche Aktivitäten wie das Ausschneiden von Biskuitteigformen, das Gestalten der Gebäcke, das Verglasen der Kuchen, das Befüllen und Anziehen werden von Menschenhand durchgeführt. In Kühlewil ist der Lehrplatz mit den ýffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Es ist auch möglich, ein Raum oder ein Atelier zu miete. Im Falle sehr guter schulischer Leistung ist es auch möglich, das berufliche Abitur in der Grundausbildung zu machen.

Mehr zum Thema