Bäcker Voraussetzungen

Baker-Anforderungen

Es gibt einen Grund, warum man über das Bäckerhandwerk spricht. Die Bäcker: Voraussetzungen für die Ausbildung. Informationen über Anforderungen, Arbeitszeiten, Ausbildungsdauer und Gehalt als Bäcker sind ebenfalls Marketing-Kenntnisse und Voraussetzung für ein Gespür für Trends.

Anforderungen - Bäcker

Welche Schulabgänge für diesen Berufsstand in der Regel besonders oft oder weniger oft sind, erfahren Sie in den Überblick. Selbst wenn Ihr Studienabschluss weniger oft ist, bedeutet das nicht, dass Sie keine Chance haben. Versuchen Sie, einen so gut wie möglich abgeschlossen zu haben und sammeln Sie erste Berufserfahrungen durch ein Praktikum. Sie sollten dies mitbringen: - Sie kennen die grundlegenden arithmetischen Operationen.

Bäckerausbildung - Anforderungen und Eignungsprüfung

Eine gute Basis, um sich als echter Spezialist im Handwerk zu profilieren, ist die Ausbildung zum Bäcker. An dieser Stelle möchten wir Sie über die Anforderungen in Kenntnis setzen und Interessenten einen einmaligen Einstellungstest anbieten. Die professionelle Variante ist der Bäcker, der ein anerkannter Fachberuf ist. Für einen langjährig erfahrenen Berufsstand gibt es keine gesetzlich vorgeschriebene Zulassungsvoraussetzung.

Im Anschluss an die dreijährige Berufsausbildung und die bestandene Vorprüfung findet die abschließende Prüfung statt. Auszubildende in den neuen Mitgliedsländern erhalten im ersten Jahr ein Durchschnittsgehalt von 385 EUR, in den neuen Mitgliedsländern werden 325 EUR pro Monat aufbereitet. Im zweiten Jahr gibt es eine monatliche Zahlung von 440 EUR oder 346 EUR.

Bei einem Gehalt von 545 EUR im West oder 381 EUR im Ostteil endet die Schulung im dritten Jahr. Das Bruttoentgelt nach der Schulung ist tariflich festgelegt und kann sich auf 2.358 EUR pro Monat (ab 2015) belaufen. Der Bäcker stellt im Zuge des in Wirtschaft und Handel bekannten Berufsstandes Kekse und Gebäck her.

Im Rahmen der Schulung werden Sie sowohl in der Hotellerie als auch in der Gemeinschaftsverpflegung eingesetzt. Darüber hinaus ist der Einsatz als Bäcker im Lebensmittelhandel sowie im Fachhandel eine ideale Option. Mit einer Eignungsprüfung kann festgestellt werden, ob die Aktivität des Backens etwas für junge Menschen ist. Bei jedem Handwerk ist eine gewisse handwerkliche Geschicklichkeit und ein sorgfältiger Umgangs mit Nahrungsmitteln erforderlich.

Weil Bäckerverkäufer oft mit den Käufern in Verbindung treten, sollte ein attraktives Aussehen und numerische Kompetenz (Kasse) zur Verfügung stünden. Aber auch das technische Wissen sollte nicht zu kurz kommen, denn nahezu jede Backstube verfügt heute über moderne Anlagen und Geräte zur Produktion von Gebäck. Damit wird die Möglichkeit geschaffen, für Jugendliche die Nachbarschaft zum Ausbildungsberuf des Backens mit einer guten beruflichen Zukunftsperspektive zu schaffen.

Mehr zum Thema