Bäcker Informationen

Informationen für Bäcker

Dabei arbeitet der Bäcker nach einem Rezept und wiegt zunächst die einzelnen Backzutaten, produziert einen Teig und formt das Gebäck. Bäckerei und Informationen über Aus- und Weiterbildung im Bereich Lebensmittel und Getränke. Informationen für Ausbilder und Auszubildende über den Ausbildungsberuf des Bäckers. Der Fachmann für Bäcker ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Bäcker ("Ausbildung")

Bäcker sind in Handwerksbetrieben (Bäckereien) oder in Industriebetrieben tätig. Je nach Rezeptausstattung produzieren sie unterschiedliche Arten von Gebäck und Brot wie Roggenbrot, Mischbrot, Weizenbrot oder Spezialbrot (z.B. Vollkornbrot in verschiedenen Sorten). Außerdem werden Brötchen und geformte Teigwaren, Gebäck, Torten, Gebäck, langlebige Gebäckprodukte wie z. B. Zwieback, Hart- und Weichgebäck, Salz- und Käsestücke oder verschiedenste Feingebäcke gebacken.

Der Bäcker wählt die Rezepte und verschiedene Inhaltsstoffe (Roh- und Zusatzstoffe wie z. B. Weizenmehl, Weizen, Wasser, Ei, Obst, Hefe, Backtriebmittel, Vollmilch, Salz, Vollmilch, Nektar, Zucker, Obst, Würze usw.), wägt und misst sie nach den Rezepten und produziert die Teiglinge, die er dann mit einer maschinellen, zum Teil auch von Hand zu den einzelnen Gebäckstücken formt.

Der Bäcker überwacht den Gärprozess, die Teiglösung und die Teigungsruhe. Es werden Beschichtungen und Füllstoffe für die Gebäckprodukte hergestellt, das Backwerk und die Glasur gebacken, gefüllt, gezuckert, die Fertigbackwaren und die Gebäcke. Das Endprodukt muss ordnungsgemäß aufbewahrt werden und die verwendeten Anlagen und Ausrüstungen müssen gründlich gesäubert und gewartet werden.

Bäcker achten bei ihrer gesamten Arbeit besonders auf die Beachtung der Sicherheits- und Hygienebestimmungen. Der Verkauf der Frischprodukte erfolgt in der eigenen Backstube oder in der eigenen Backstube. Die Waren werden im Rahmen der Industrieproduktion von Lieferanten an diverse Niederlassungen geliefert.

Fachinformationen und Brancheninformationen

Suchen Sie das passende Vordruck für Ihr Land - oder benutzen Sie die praxisnahe und unkomplizierte Online-Registrierung von Lehrverträgen bei den Handelskammern. Jeder Auszubildende in einem festen Ausbildungsverhältnis erhält in Salzburger Unternehmen pünktlich vor Ende der Ausbildungszeit ein Zahlungsformular für die Prüfungssteuer an seiner Privatanschrift. Der Auszubildende wird mit der Zahlung des Einzahlungsscheins für die Lehrstellenprüfung eingeschrieben.

Information über den Berufsstand Facharzt Bäckerei

Der Fachmann für Bäcker ist ein Lehrberuf für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Die Schulung wird von der Handwerkerkammer reguliert. Das Training findet in kleinen Gruppen (maximal 1:6) statt. Im Bedarfsfall gibt es die Möglichkeiten der ergänzenden Unterstützung und des Förderunterrichts. Ergänzend zur praktischen Unterweisung. In der Ausbildungsakademie der Handwerkskammer Mannheim absolvieren die Praktikanten drei zweiwöchige Kurse (Brot-, Keks- und Backwarenproduktion: Grundkenntnisse, modernste Prozesse; Produktionsverfahren für spezielle Brot- und Backwarenarten).

Darüber hinaus machen sie Praktika in Bäckereien der Stadt. Fachkräfte für Bäcker sind vor allem im Lebensmittelhandel oder in der Lebensmittelindustrie tätig, z.B. in Großbäckereien.

Mehr zum Thema