Azubi21 Hannover

Praktikant21 Hannover

Häufig gestellte Fragen AZUBI21: Welche Unternehmen können teilnehmen? Sämtliche Ausbildungsbetriebe der beteiligten Gemeinden in der Region Hannover. Im Herbst wird die Region Hannover ein neues Trainingsportal starten, um Bewerber aus der Region Hannover zusammenzubringen.

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Neustadt fördert das Portal Azubi21

Auch bei der Zusammenführung von Wirtschaft und Bewerbern sind die Neustadtländer erfinderisch. Events wie Jobbörsen oder der KGS-Firmenabend eröffnen den Firmen gute Möglichkeiten, sich zu präsentieren, Ideen zu tauschen und Kontakte zu zukünftigen Schulabgängern zu knüpfen. Sehr beliebt ist nach Angaben der Wirtschaftsförderungsgesellschaft auch das Regionalportal Hannover www.azubi21.de Der Standort Hannover erfreut sich großer Popularität.

Bisher haben sich dort 27 Unternehmen und Ämter aus Neustadt registriert, weitere können hinzukommen. Das Portal gibt Schulabgängern einen Einblick in das Ausbildungsangebot der Stadt. Es besteht die Moeglichkeit, dass sich Unternehmen mit einer detaillierten Darstellung praesentieren, und in letzter Zeit koennen sie auch Logos, Bilder und Filmaufnahmen enthalten.

Das Angebot ist für Antragsteller sowie für Unternehmen und Ämter kostenfrei und richtet sich nach innerbetrieblicher Berufsausbildung, dualem Studiengang und Praktika und kann nach unterschiedlichen Gesichtspunkten durchsucht werden. Hier findet der Antragsteller alle notwendigen Angaben, wie z.B. den Beginn der Berufsausbildung oder die Anforderungen an die Einstellung, und die Anträge können unmittelbar über die Website gestellt werden.

Außerdem kann der Betrieb seinen Einstieg auch dann frei lasse, wenn keine freien Plätze vorhanden sind. In Neustadt können Anfragen zum Trainingsportal von Ulrike Ahrbecker von der Stadt Neustadt unter ( (05032) 84265) oder per E-Mail an uahrbecker@neustadt-a-rbge.de. gestellt werden. Events mit Direktkontakt wie der KGS-Firmenabend können nicht ersetzt werden. 80 Schülerinnen und Schüler aus dem neunten und zehnten Lebensjahr des Hauptschulzweiges trafen sich mit rund 60 Vertreterinnen und Vertreter von 30 Neustädter und umliegenden Firmen der Stadt.

Anhand von Arbeitsstücken und Schautafeln zeigten die Schülerinnen und Schüler, was sie im Ausbildungsnetzwerk mit den Berufsschulen anrichten. Bei Speed Dating haben sich Studenten und Instruktoren gegenseitig kennengelernt.

Der Azubi21 - das neue Trainingsportal der Stadt Hannover.

Egal ob Praktika, innerbetriebliche Berufsausbildung oder duales Hochschulstudium - in Zukunft werden junge Menschen in der Lage sein, im Internetportal rasch und einfach die entsprechenden Stellenangebote zu eruieren. Auf den ersten Blick lassen sich wesentliche Hinweise, wie z.B. Ausbildungsbeginn oder Personalbedarf, erkennen. Für die Jugendlichen und die Betriebe ist die Benutzung sowohl für die Jugendlichen als auch für die Betriebe kostenfrei.

Bereits 15 Gemeinden in der Metropolregion Hannover haben sich bereit erklärt, ihre Jobangebote auf der neuen Website zu veröffentlichen.

Mehr zum Thema