Azubi it

Trainieren Sie es

Hunderttausende von Auszubildenden werden in den nächsten zwei Monaten ihre Ausbildung in Deutschland beginnen. Praktikant Friedrich über seine Berufsausbildung in unserer IT-Abteilung Stellen Sie sich kurz vor: Wer sind Sie, wie lange arbeiten Sie schon für das Haus und was sind Ihre Aufgabenstellungen? Seit dem 01.06.2015 bin ich im Betrieb.

Sie versuchen, mich in so viele Gebiete der IT wie möglich innerhalb der Gruppe einzubeziehen, mir so viel wie möglich zu vermitteln und mir so viel wie möglich zu beibringen.

Warum haben Sie eine Berufsausbildung zum IT-Spezialisten mit Schwerpunkt auf Systemintegration begonnen? Weil ich bereits in der Sekundarschule viel mit dem Thema Computer gearbeitet hatte, was auch über das Videospielerische hinausgeht, habe ich mich entschlossen, mit einer Schulausbildung als "Informatikassistent" zu starten. Während dieser Zeit habe ich den IT-Sektor intensiv mitbekommen.

Außerdem habe ich ein 4-wöchiges Betriebspraktikum absolviert. Ich mochte den Arbeitsalltag dort so sehr, dass ich mich sofort um eine Lehrstelle bewarb und nach erfolgreichem Schulabschluss dort begann. Wieviele Jahre dauert diese Schulung? Der Ausbildungsgang zum "Fachinformatiker im Bereich Systemintegration" dauert drei Jahre.

Mein Training ist, wie jedes andere in Deutschland, eine doppelte Vorbildung. Ich bin also in der Firma und in der Berufsschule erzogen. In der Firma sollte ich vor allem praxisnah vorgehen und die Prozesse kennenlernen. Andererseits lernt man in der schulischen Praxis Techniken ausprobieren, die man möglicherweise nicht im Betrieb einsetzt, oder man geht gezielter auf individuelle Fragestellungen ein.

Berufsfachschule, ich habe alle paar Wochen Blockstunden. Durch meine bisherigen Kenntnisse aus der Vorbildung und der Zeit im früheren Ausbildungsbetrieb ist die Berufsausbildung verhältnismäßig unkompliziert und ich langweilte mich oft. In welchen Bereichen haben Sie bereits während Ihrer Berufsausbildung im Betrieb gearbeitet? In den ersten vier Monaten meiner Berufsausbildung habe ich hauptsächlich in der Kundenbetreuung und der Unterstützung von Mitarbeitenden bei beruflichen Problemen gearbeitet.

Was bedeutet ein ganz gewöhnlicher Tag für Sie im Betrieb? Was sind die Aktivitäten, die dir am meisten gefallen? Am meisten Spass macht mir das Erlernen während meiner Trainingszeit. Kennenlernen und Verwalten neuer Anlagen. Würde ich mich jedoch auf gewisse Teile der IT konzentrieren, wäre das wahrscheinlich alles, was mit Server und Netzwerke, Datenbankverwaltung und Programmierung zu tun hat.

Bereits gut die halbe Ausbildungszeit ist abgeschlossen. Welche anderen Aspekte haben Sie auf der Wunschliste, die Sie im Betrieb erleben möchten? Sind für die Zeit nach dem Training noch weitere Termine geplant?

Mehr zum Thema