Auszubildende Ausbilden

Trainieren Sie einen Trainee Trainieren Sie einen Trainee Trainieren Sie einen Trainee

Ansprachen, die Sie "stark" machen, zu Problemen im Training von vermeintlichen.....

Zahl der Auszubildenden im Verhältnis zur Zahl der beschäftigten Fachkräfte. Welche Aspekte sind vor und während der Einstellung von Auszubildenden zu beachten? Hieran orientieren sich auch die Vorschriften über die Eignung für die Ausbildung. Dem Auszubildenden muss ein Arbeitsplatz zur Verfügung stehen.

Dies sind die 4 Hauptgründe, warum Betriebe ausbilden sollten

Sie haben ein eigenes Werk und überlegen, ob Sie Lehrlinge ausbilden möchten? Nicht nur, wenn sich ein Betrieb für eine Schulung entscheidet, ist es ein wichtiger gesellschaftlicher Teil. Die innerbetriebliche Weiterbildung ist auch für das eigene Haus eine große Herausforderung mit vielen positiven Auswirkungen. Das Rekrutieren von leistungsstarken Mitarbeitern ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Unternehmungen dauerhaft konkurrenzfähig sind.

Praxiserfahrene Mitarbeitende können einem Betrieb in der Praxis in der Regel besser helfen als Neueinsteiger oder Quereinsteiger, die gerade ihr Studienabschluss gemacht haben oder von einer anderen Industrie zu einem Betrieb übergehen. Erfahrungsgemäß fordern Berufserfahrene jedoch in der Praxis meist wesentlich mehr Gehalt als Berufseinsteiger als im Gegenzug für ihr vorhandenes Fachwissen.

Eine weitere Form der Rekrutierung neuer Mitarbeiter ist die Schulung der Mitarbeiter im eigenen Haus. In Deutschland hat sich das System der dualen Berufsausbildung - die Kombination von Beruf und Schule - in unserem Land durchgesetzt. Nachfolgend werde ich auf die vielen Ursachen näher eingehen, warum die betriebliche Weiterbildung eine interessante Massnahme für die Betriebe ist.

Praktikanten sind billige Arbeiter. Zuallererst ist zu beachten, dass Sie Ihrem Praktikanten immer einen Trainer zur Verfügung stehen müssen, der den Einsteiger in der Einarbeitungsphase begleitet und - jedenfalls zu Beginn - seine Arbeitsmethoden genau überwacht. Während der Ausbildungszeit MUSS dem Praktikanten jederzeit ein konkretes Ausbilderamt gesetzlich zugeordnet werden.

Berücksichtigen Sie daher nicht nur das potenziell vorteilhafte Lehrlingsgehalt unilateral, sondern stellen Sie durch die Rekrutierung eines Trainees auch die Gesamtproduktivität in Ihrem Betrieb dar. Einen wichtigen Nutzen der Inhouseausbildung hat die Möglichkeit, den Nachwuchs in den Abläufen und Prozessen des Unternehmens optimal auszubilden.

Der Lehrbetrieb ist in der Regelfall der erste Arbeitsplatz für den Auszubildenden, so dass er die Firmenphilosophie und die generelle Arbeitsmethode in seinem Unternehmen leicht verständlich machen kann. Abwanderer von Wettbewerbern und Quereinsteigern haben oft festgelegte, indeoktrinierte Verhaltensweisen mitgebracht, die mit den Abläufen am neuen Arbeitsplatz nicht vereinbar sind.

Durch die Steigerung des konkreten Human Capital kann ein Arbeitnehmer besser und leistungsfähiger im Betrieb mitarbeiten, wenn er die innerbetrieblichen Arbeitsprozesse internalisiert. Bei der Rekrutierung von jungen, unerfahrenen Mitarbeitern ist man in gewisser Hinsicht an die aktuellen Fußballpraktiken der Bundesliga angelehnt. Mit einer Ausbildung haben Sie die Chance, Berufsanfänger von Anfang an in ihrer Karriere zu begleiten und so versteckte Kompetenzen aufzudecken.

Bisher haben wir erfahren, dass die Schulung von Arbeitnehmern eine großartige Gelegenheit ist, Talente und Produktivkräfte für Ihr Betrieb zu begeistern. Eine wichtige Zielsetzung eines Unternehmens ist die Erhaltung leistungsfähiger Mittarbeiter. Mitarbeitende, die ein starkes Engagement für ein Unternehmertum haben, weisen daher tendenziell die nachfolgenden Merkmale auf:

Eine interne Berufsausbildung kann dazu beizutragen, dass Neueinsteiger ihre Bindung an das Betriebspersonal auch nach Beendigung ihrer Berufsausbildung erhalten wollen. Mit der Einstellung von Trainees erhält ein Betrieb nicht nur das für den Arbeitnehmer spezifisch gewonnene Humanvermögen, sondern profitiert oft auch von einem erhöhten Maß an Engagement. Dass die Trainees am Anfang ihrer Berufslaufbahn stehen und damit emotionell motiviert sind, spiegelt sich wieder in den Köpfen des Unternehmens wider.

Mit der Belegschaft meinen wir in der Regel die doppelte berufliche Bildung, deren Vorzüge wir bisher besprochen haben. An dieser Stelle möchte ich Sie noch einmal dafür sensibilisieren, dass die Aus- und Fortbildung der Arbeitnehmer NICHT ein Vorgang ist, der nach dem dritten Ausbildungsjahr ausläuft. Zur langfristigen Sicherung der Konkurrenzfähigkeit eines Betriebes sollte daher die gesamtheitliche Schulung aller Beschäftigten im Vordergrund stehen.

Dieses Wissen ist in seiner Ganzheit ein Werttreiber für den Nutzen eines Arbeitnehmers, den er für das Unter-nehmen entwickeln kann. Das Training der Arbeiter ist daher ein kontinuierlicher Vorgang, der erst mit dem Ausscheiden eines Arbeitnehmers aus dem Betrieb aufhört. Eine berufliche Erstausbildung ist daher nur der erste - wenn auch bedeutsame - Weg, um Jugendliche zu leistungsfähigen Arbeitnehmern zu machen und das so erzeugte Leistungspotenzial im Betrieb zu erhalten.

Die interne Schulung ist eine gute Möglichkeit, leistungsstarke Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Ihr Betrieb zu begeistern. Die Aus- und Fortbildung der Arbeitnehmer ist als ständiger Prozeß zu betrachten und sollte auf die Entwicklung von allgemeinem und spezifischem Wissen zielen.

Mehr zum Thema