Auszubildende

Lehrling

Lesen Sie hier, was unsere Auszubildenden uns sagen. Mit einer gezielten Weiterbildung der Auszubildenden bereits während der Ausbildung sichern Sie die Qualität Ihrer Ausbildung. Auszubildende aus Drittländern kommen auch nach Deutschland. Rund 4.254 ausländische Auszubildende, die nicht aus der EU kommen, reisten im Jahr 2015 nach Deutschland, um eine innerbetriebliche Aus- und Fortbildung zu besuchen.

Werden Auszubildende aus EU-Ländern, die aufgrund des Personenfreizügigkeitsabkommens ohne Visa nach Deutschland kommen können, hinzu, ist die Zahl der Auslandsauszubildenden in Deutschland noch größer.

Die Zahl der Praktikanten aus Drittländern wird in den kommenden Jahren aufgrund des besseren Aufenthaltsgesetzes in Deutschland voraussichtlich erheblich steigen: Seit 2015 können sie ein Visa zur Qualifizierung im Rahmen des Ausbildungsverfahrens einholen. Ausländische Auszubildende können so einen entscheidenden Beitrag zur Sicherung der Verfügbarkeit von Fachkräften leisten.

Workshop für Auszubildende - Bildungs- zentrum Aschaffenburg

Das Überzeugen von Kundinnen und Anwendern, Kolleginnen und Kommilitonen sowie die Präsentation eines guten Images fördern ein gutes Arbeitsklima und eine dauerhafte Kundenbindung. Die Teilnehmer erwerben in drei Werkstätten das Wissen über die sozialen Regeln des Spiels und übersetzen es in praxisnahe Situation. Sie lernen, welche Anforderungen Vorgesetzte und Mitarbeiter an sie stellen, welche typische Situation sie zu Ausbildungsbeginn haben und wie bedeutsam es ist, freundlich und kompetent mit ihnen umzugehen.

In der Werkstatt werden durch Rollenspiele charakteristische Stimmungen aus dem Geschäftsalltag geübt und es wird gelehrt, wie solche Zustände eigenverantwortlich bewältigt werden können. Werkstattthemen: Gerade zu Karrierestart gibt es viele Fälle, in denen die Auszubildenden auf spontane Weise handeln müssen. Beginnend mit der freundschaftlichen Grußbotschaft bis hin zum Verhaltensweisen im alltäglichen Kontakt mit Führungskräften, Mitarbeitern und Auftraggebern aber auch in Sondersituationen werden alle Inhalte rund um das gute Betragen diskutiert.

Thema des Workshops: "Man kann nicht nicht kommunizieren" - dieses Zitieren von Paul Watzlawick fasst es zusammen: "Wir sprechen immer und überall miteinander - mündlich, nichtverbal und para-bal. Zur Vermeidung von Mißverständnissen im beruflichen Alltag, die durch Fehlkommunikation auftreten können, wird im Rahmen des Workshops auf das Wesentliche der Verständigung eingegangen und die eigene Verständigung optimiert.

Thematische Schwerpunkte des Workshops: ¿Wie läuft die Zusammenarbeit ab?

Mehr zum Thema