Außergewöhnliche Ausbildungen

Aussergewöhnliche Schulungen

kann sein, aber dennoch auch besonders ungewöhnlich und spannend. Wir haben Ihnen bereits die beliebtesten Ausbildungsberufe vorgestellt. Die Top 5: Seltsamste Lehrberufe Bist du nicht in der Stimmung für einen langatmigen Job, den alle anderen machen? Nachfolgend sind meine Top 5 der ungewöhnlichsten Ausbildungen aufgeführt und wie man sie lernen kann! Voraussetzung dafür sind unter anderem eine gute Ekeltoleranz, keine Abneigung gegen unangenehme Gerüche und ein widerstandsfähiger Unterleib.

Weil viele Verunreinigungen wie z. B. Blutentnahmen oder andere körperlichen Flüssigkeiten nicht mit kommerziellen Methoden entfernt werden können, schließt man zunächst eine dreijährige Berufsausbildung am Gebäude, Glas und Tatortreiniger/in ab, in der man den korrekten Gebrauch der korrekten Chemie erlernt.

Das ist eine schwierige Aufgabe, die sehr unerfreulich sein kann, aber auch besonders ungewöhnlich und erregend ist. Ob Sie ein Faible für Pferd, Auto oder Tasche haben, der Berufsstand des Reiters ist sehr abwechslungsreich. In diesem besonders raren Bereich erstreckt sich die Berufsausbildung auf eine Gesamtdauer von 6 Jahren. Der lange Einarbeitungszeitraum ist in zwei Bereiche unterteilt:

Während des Trainings werden sowohl medizinisches Wissen als auch die technischen Verfahren vermittelt. Wer sich für den Berufsstand eines Okularisten entscheidet, sollte vor allem Merkmale wie Langlebigkeit und Instinkt einbringen. Voraussetzung für diesen Berufsstand sind neben Kenntnissen in den Fächern Bio und Naturwissenschaften auch Freude und Jagdbereitschaft.

Besonders wichtig für den Berufsstand sind auch Verantwortung und Vorsicht. 2005. 05. Schaderreger... oder auch... Schädlingsbekämpfung! Im Rahmen der Lehre zum Pflanzenschützer lernen Sie alles, um Menschen, Tiere, Pflanzen oder Bauwerke vor allen Arten von Schaderregern zu warnen. Sie haben es aber nicht nur mit Tierschädlingen zu tun, sondern trainieren auch als Schädlingsbekämpfung gegen verschiedene Arten von Pilzen.

Sie absolvierte ihre Berufsausbildung zur Medienhändlerin und ist eine passionierte Spielerin.

Neugierige Lehrberufe

Außerdem gibt es außergewöhnliche Trainings, die nicht jeder mit Sicherheit machen kann: Wir haben Sie bereits kennengelernt. Hinzu kommt, dass sehr traditionelle Lehrberufe wie Schornsteinkehrer oder Müller noch nicht ausgerottet sind und andere weniger herkömmliche Angebote wie Eiscremehersteller hinzugekommen sind. Anlass genug, sich für einen der zehn neugierigsten Lehrberufe zu entscheiden.

Die neugierigsten Ausbildungsberufe sind hier:1. Eiscremehersteller Auf Rang 1 ein absolut traumhafter Beruf, der noch ganz jung ist: Eiskremhersteller. Nur seit 2008 ist dies ein staatlich geprüfter und auch nicht ganz unumstrittener Lehrberuf (Experten betrachten ihn vielmehr als Ergänzung zur Süßwarenbranche). Dennoch gab es 2013 bereits 18 neue Eiskremauszubildende.

Selbstverständlich umfasst das Training auch kaufmännische Belange, Vertrieb und Kundendienst. Dies ist wirklich ein schwieriges und rares Schiff (3 neue Mitarbeiter im Jahr 2013), schon deshalb, weil Edelsteine nicht wie Meeressand sind. Dabei muss der Schleifer wissen, ob ein roher Diamant industrieller oder besser als Edelstein eingesetzt wird und ihn mit Sägen und Schleifapparaten nachbearbeiten.

Im Jahr 2013 haben sich bundesweit 12 Neuankömmlinge in das noble Kunsthandwerk eingelassen. Im Jahr 2013 hatten sie 9 neue künstlerische Nachwuchskräfte in Deutschland. Das Kunsthandwerk der Bürstenbindung ist eine sterbende Kunst. Dies ist auf den technologischen Wandel zurückzuführen, so dass heute nahezu ausschließlich im industriellen Maßstab gearbeitet wird.

In Deutschland gibt es nur eine einzige Berufsfachschule für das Kunsthandwerk. Schließlich gab es 2013 noch sechs neue Mitarbeiter in der Lehre als Bürsten- und Bürstenmacher. Vielmehr ist es zu einem Kunsthandwerk für Genießer geworden, die statt Massenprodukten Qualitätsprodukte wollen, wie es übrigens viele ältere Handwerke tun. In der heutigen Zeit wird neben dem handwerklichen Bereich auch viel kommerzielles Know-how vermittelt.

Jüngere Menschen erkennen den Terminus mit größerer Wahrscheinlichkeit als Nachnamen und nicht als Jobbezeichnung. Dies ist ein anderer Lehrberuf, der heute sehr rar ist, aber vermutlich nie ganz erlöschen wird. Schließlich wurde der angemeldete Lehrberuf 2013 von neun Auszubildenden gestartet. Diese Handwerkskunst ist im Erzgebirge sehr gebräuchlich. 10. Thermometermacher Ja, Thermometerbauer ist eigentlich ein staatlich geprüfter Beruf in Deutschland.

In einer Zeit, in der fast jeder ein Fahrrad gefahren ist, weil es noch keine Räder oder Automobile gab, war der Sattlerberuf weitläufig und bekannt.

Es ist nur noch ein paar wenige Sättel übrig, aber der Lehrberuf ist nicht erloschen. Im Jahr 2013 begannen 144 Personen mit der Sattelausbildung. Die Ausstattung von Automobilen erfolgt zum Beispiel durch den Polsterer, den die modernen Automobilsitzhersteller aus Polstermöbeln entwickelt haben.

Mehr zum Thema