Ausdrucksvermögen

Expressivität

Expressivität 1 ] Digital dictionary of the German language "Ausdrucksvermögen" [1] canoo.net "AusdrucksvermÖgen" [1] Universität Leipzig: vocabulary lexicon "AusdrucksvermÖgen" sources: Wolfgang Klein: Über Fülle und Elend des deutschsprachigen Vokabulars. Darin: Dt. Academy for Language and Poetry, Association of the German Academies of Sciences and Humanities (Publisher): Richness and Poverty of the German Language. Erstbericht über den Zustand der deutschsprachigen Bevölkerung.

de Gruyter, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-033462-3, S. 15-55, Angebotsseite 16.

Bestimmen Sie sicher Ihre Fähigkeit, sich schriftlich auszudrücken.

Kennst du die Zwillinge des mündlichen und geschriebenen Ausdrucks? Auf die Suche nach einem Kandidaten mit verbaler Ausdruckskraft antwortet eine kommunikationsfreudige Person, die in der Lage ist, wertmäßig eindeutig zu vermitteln (und damit mehr als nur Small Talk in ihrem Programm hat). Der Antragsteller mit der technischen Befähigung, sich in schriftlicher Form zu äußern, kann diese mündliche Befähigung auch aufschreiben.

Denken Sie, dass Sie einen Antragsteller mit dieser Qualifikationsstruktur durch eine richtig formulierte Antragstellung kennen? Möchtest du wissen, welche anderen Gelegenheiten du hast, schriftlichen Ausdruck zu akzeptieren? Darunter versteht man die Fähigkeit, sich in der praktischen Anwendung im Schreiben auszudrücken. Angestellte, die behaupten, schriftliche Fähigkeiten zu haben, haben etwas grundlegend mißverstanden. Schriftlicher Ausdruck ist keine Fähigkeit, die auch als solche bezeichnet wird, schriftlicher Ausdruck ist eher eine Fähigkeit, die sich ausdrückt - oder nicht. sich in schriftlicher (und oft auch mündlicher) Form in korrekter deutscher Sprache artikuliert. sich immer für eine der jeweiligen Zielgruppen angepasste Zielsprache entscheidet, über ein großes Maß an Sprachkenntnissen verfügt, über ein großes Maß an Fremdwörtern und Fachbegriffen verfügt, Abstraktionen versteht und diese auch in verständlicher Form (schriftlich) reproduzieren kann. die Vorträge so vorbereiten kann, dass Abläufe und Lernziele in greifbare Nähe rücken.

Für ein Unternehmertum sind Mitarbeitende, die über die Fähigkeit zur schriftlichen Ausdrucksweise verfügt, von grosser Bedeutungs. In den meisten Fällen ist der geschriebene Ausdruck stark mit dem mündlichen Ausdruck verflochten, so dass Menschen sowohl in schriftlicher als auch in mündlicher Form auf einem hohen Level miteinander kommuniziert werden können. Die Fähigkeit, sich in schriftlicher Form auszudrücken, ist eine fachliche Kompetenz, die jeder Arbeitnehmer besitzen muss.

Das kann natürlich auch mündlich geschehen, aber die in schriftlicher Form übermittelten Daten sind bis zu einem gewissen Grad in Naturstein gehauen. Anleitungen werden in Firmen oft als echte Verhaltens- und Arbeitsbücher angesehen, die sorgfältig befolgt werden. Diejenigen, die die Möglichkeit haben, sich in schriftlicher Form auszudrücken, können daher sowohl solche Anweisungen schreiben als auch interpretieren (und damit einfacher folgen).

Darüber hinaus ist bei den meisten Aufträgen ein Kontakt zum Kunden notwendig, und natürlich ist ein perfekter Schriftverkehr erforderlich. Beispielsweise kann eine Diskussion zu einem derzeit in der Fachpresse behandelten Themenbereich beantragt werden (der zugleich den Allgemeinwissensgrad überprüft), oder es kann darum gehen, ein kleines Manual für einen Workflow in Schriftform zu produzieren (das zugleich die Fachkompetenz im Berufsalltag überprüft).

Das technische Niveau der geschriebenen Fähigkeit, sich auszudrücken, hat mehrere Widersprüche. Man könnte meinen, dass die Fähigkeit, sich schriftlich auszudrücken, nicht sehr hoch ist. Aber auch der traditionelle analphabetische Fähigkeiten, d.h. die Fähigkeit, Deutsch zu sprechen oder sich in schriftlicher Form auszudrücken, gelten. Die Fähigkeit, sich im Schreiben auszudrücken, steht, wie bereits zu Beginn erklärt, sehr oft im Zusammenhang mit der Fähigkeit, sich mündlich auszudrücken.

Hinzu kommt, dass es Menschen mit einem deutlichen Missverhältnis in der Ausdrucksfähigkeit gibt: Wer in der Schrift erstklassig ist, sich aber nicht mündlich ausdrücken kann, wird es nicht in eine Managementposition bringen, zum Beispiel weil die Präsentation eine von ihnen ist. Wenn Sie jedoch nur bei Besprechungen und Tagungen an der Spitze stehen, aber dann in Ihrer geschriebenen Arbeit scheitern, brauchen Sie ein leistungsfähiges Back Office, um diesen Missstand auszugleichen.

Ist es möglich, die Fähigkeit zu erlangen, sich schriftlich auszudrücken? Schriftlicher Ausdruck ist - ganz simpel - die Kenntnis der deutschen Sprache. Zur Anreicherung dieser schriftlichen Ausdruckskraft mit Fach- und Fremdwörtern ist es notwendig, das Vokabular mit dem entsprechenden Literaturverbrauch ständig zu ergänzen. Doch müssen sich die Firmen im Voraus bewusst sein, dass die Entwicklungsmöglichkeiten für Menschen mit mangelnden Schreibfähigkeiten begrenzt sind.

Wir wollten Ihnen zeigen, dass Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Schlüsselfunktionen benötigen, die in der Lage sind, sich schriftlich auszudrücken.

Mehr zum Thema