Ausbildungswerkstatt

Schulungsworkshop

In der Lehrwerkstatt der zentralen Physikwerkstatt wird Feinmechanik mit dem Schwerpunkt Feinmechanik ausgebildet. ¿Wie läuft eine Lehrwerkstatt ab? Neben dem innerbetrieblichen Lehrplatz oder der Lernwelt ist auch die Ausbildungswerkstatt einer der innerbetrieblichen Lernorte. Ein Ausbildungsbetrieb ist eine Unternehmensabteilung, die eigens für die Nachwuchsförderung gegründet wurde. Es ist von den Produktionsbereichen physisch abgetrennt und eröffnet so den Trainees die Chance, ihre Kompetenzen zu erweitern und das notwendige Wissen außerhalb des oft turbulenten Unternehmensalltags zu erwerben.

Diese Aufgabe übernehmen in gewerblichen Berufsgruppen die Ausbildungsstelle oder der Ausbilder. Unter der Leitung des Trainers sollen vielschichtige Praxiszusammenhänge kommuniziert werden, die weder in der Berufsfachschule noch durch die Beteiligung am Fertigungsprozess vernünftig dargeboten werden können. Die Schulung erfolgt in vielen Betrieben in unterschiedlichen Abteilen. Ein Lehrgang bietet die Chance, einen einheitlichen Standard zu definieren und damit die Qualität der Lehre zu vergleichen.

Das Unternehmen Fischer aus Ohern, Deutschland, lässt uns einen Einblick in ihre Lehrwerkstatt geben.

Bestens ausgestattet - die Lehrwerkstatt

Es ist für unsere gewerblichen Nachwuchskräfte und Schüler definitiv ein wichtiger Ort ihrer Praxis. Dort werden sie in den ersten Arbeitswochen eingesetzt, um die fachspezifischen Grundkenntnisse zu erlernen. Im gut ausgestatteten Ausbildungsbetrieb haben alle die Gelegenheit, ihre beruflichen Fähigkeiten zu erlernen. Zusätzlich zur Workshop-Abteilung verfügt die Schulungsabteilung über einen eigenen EDV-Raum.

Regelmäßige Trainingskurse (z.B. Grundkenntnisse des Explosionsschutzes) zur Vermittlung von Spezialwissen werden hier durchgeführt. Für das gemeinsame Erlernen und die Vorbereitung auf die Prüfung kann eine stille Lernwinkel verwendet werden. Die Trainer sind ab sofort als Kontaktpersonen für den Support verfügbar. Die Lehrwerkstatt wird während der Erfindertage zum Think Tank. Während dieser Zeit erwecken unsere Trainees das technische Verständnis der Kinder und fördern den wissenschaftlichen Fortschritt als Lernbegleiter.

Welche ist eine Ausbildungswerkstatt der Bw?

Welche ist eine Ausbildungswerkstatt der Bw? Schon immer wollte ich etwas mit der Elektrotechnik machen", erzählt Niklas Lengert. Bei der Aachener Luftwaffe beantragte er eine Ausbildung zum Elektrotechniker für Elektrogeräte und -anlagen. Er ist jetzt 19 Jahre alt und befindet sich in seinem dritten Jahr. Die Empfehlung kam von einem Fachberater der Agentur für Arbeit: Warum bewirbst du dich nicht bei der Ausbildungswerkstatt der Bw?

Die Armee betreibt eine von 32 Lehrwerkstätten in Deutschland in der Bundeswehrkaserne in Aachen. Seit 1959 werden in der Bundesrepublik Deutschland Jugendliche in staatlichen Lehrberufen ausgebildet, mit dem Zweck, nach erfolgreicher Absolvierung der Lehre qualifizierte Nachwuchskräfte für Zeitsoldaten und Zivilfachkräfte zu rekrutieren. Die Berufsausbildung in der Wehrmacht erfolgt wie in jedem anderen Unternehmen nach dem Berufsausbildungsgesetz und unterliegt den gesetzlichen Anforderungen des jeweiligen Berufs.

Neben den Elektronikerinnen und -technikern werden in Aachen auch die Kfz-Mechatronikerinnen und -Mechatroniker unterwiesen. Die Ausbildungszeit beträgt dreieinhalb Jahre. Jedes Jahr stellt die Wehrmacht 26 Kindern diese Chance zur Verfügung. Faber Holz hat sich entschlossen, zum Kfz-Mechatroniker auszubilden und den roten Arbeitsmantel zu tragen. Für ihn hat die Bundeswehrausbildung viele Vorteile: "Wir bekommen hier eine breite Palette von Ausbildungen, jeder hat genügend Zeit zur Vorbereitung auf unsere Prüfungen und am Ende habe ich gute Aussichten, als Solist eingestellt zu werden.

"Fabian Holz's Zielsetzung ist es, Sergeant in der Abteilung für technische Reparaturen zu sein. "â??Ich bin mit einem gemischten GefÃ?hl in die Kasernen gekommenâ??, erinnert sich Niklas Lengert. Immerhin hatte er im Voraus viele Erzählungen über die Wehrmacht vorgelesen. Neben dem Ausbildungsleiter betreuen in Aachen zwei Handwerksmeister und acht Gesellen, einer für jedes Ausbildungsjahr in den beiden Ausbildungsberufen, zusammen fast 90 junge Menschen.

Basis für die Berufsausbildung sind das Bundesberufsbildungsgesetz und die Handwerkerordnung sowie die entsprechenden Ausbildungsordnungen. Das Training wird in engem Kontakt mit den entsprechenden Fachschulen und Fachkammern geführt. Es geschieht nach dem "dualen System": Der Schulunterricht wird in der Berufsfachschule, die Theorie- und Praxisausbildung am Einsatzort im Unternehmen der Bw.

Niklas Lengert war mit seinem Abitur der ideale Anwärter auf die Lehrwerkstatt. Bereits nach dreieinhalb Jahren und einem Abschluss hat er, wenn er es wünscht, ein weites Einsatzspektrum in der Bw. Das hat Fabian Holz bereits beschlossen. "â??Der VÃ? ist froh, dass sein Schwiegersohn zur Wehr gehen wird.

Selbst war er Reserveoffizier und unterstützte seinen Jungen bei der Wahl seiner Karriere. Fabian informierte sich auch aktiv: Niklas Lengert weiß nicht nur die entspannte und angenehme Arbeitsatmosphäre und die regelmäßigen Arbeitszeit zu schätzen, sondern auch die persönliche Unterstützung durch die Trainer.

Mehr zum Thema