Ausbildungsvergütung im Handwerk

Auszubildende im Handwerk

Wie viel verdienen Handwerkslehrlinge im ersten Ausbildungsjahr? Die Handwerkskammer für Lehrlinge - Handwerkskammer Und wie funktioniert das Training? Eine handwerkliche Berufsausbildung ist eine doppelte Berufsausbildung, d.h. sie erfolgt teilweise im Unternehmen, aber auch teilweise in den Technikzentren (TZH) der Handwerkskammer und in der Berufsfachschule.

Jedes Training startet mit einer Bewährungszeit. Während dieser Zeit, in der Regel ein bis vier Monaten, können Sie ohne Angabe von Gründen in schriftlicher Form kündigen.

Die Spezialwerkzeuge Ihrer Gewerkschaft lernen Sie vor allem in Ihrem Übungsfirma. Es erweitert die innerbetriebliche Weiterbildung durch praxisorientierte Schulungen in den Workshops. Weil nicht alles in der Ausbildungsverordnung in jedem Unternehmen gelehrt werden kann. Die Trainingsordnung bildet die Basis für die Auszubildenden. Diese definieren die Berufstitel, die Dauer der Berufsausbildung, die fachlichen Kompetenzen, das Wissen und die Kompetenzen, die materielle und zeitliche Beschaffenheit sowie die Prüfungsvoraussetzungen.

Das Ausbildungsreglement ist im BIBB erhältlich. Die Ausbildungsordnung finden Sie im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BIBB). Haben Sie z.B. Ihr Reifezeugnis erworben oder bereits eine andere Berufsausbildung absolviert, können Sie Ihre Berufsausbildung um bis zu 12 Monaten abkürzen. Sie müssen einen entsprechenden Klageantrag bei der Handwerkerkammer einreichen. Prinzipiell ist es auch möglich, eine Teilzeitausbildung zu durchlaufen.

Im Falle der berufsbegleitenden Weiterbildung verkürzt sich die tages- oder wochenweise Ausbildungsdauer auf 20 bis 35 Wochenstunden im Unternehmen. So wird insbesondere für junge Mütter und Väter die Versöhnung von Beruf und Bildung vereinfacht und bei begründetem Interesseninteresse in speziellen Lebenslagen wie der Betreuung eines Familienmitglieds untermauert.

Was für Rechte und Verpflichtungen habe ich während der Trainings? Die Firma muss Ihnen das für Arbeit und Untersuchungen benötigte Arbeitsmaterial, z.B. Arbeitskleidung oder Werkzeuge, kostenfrei zur Verfuegung gestellt haben. Ihre Aktivitäten müssen Teil Ihres Trainings sein und Ihrer Körperkraft entsprechen. Sie sind nicht dazu angehalten, Aufgaben zu übernehmen, die nicht im Bezug zu Ihrer Bildung steht, z.B. privates Einkaufen oder Kinderbetreuung.

Ihr Unternehmen muss Sie von der Berufsausbildung befreien. Läuft die Lektion mehr als fünf Stunden, brauchen Sie nicht in die Firma zurückzukehren. Falls Sie noch nicht mündig sind, dürfen Sie Ihre Berufsausbildung nur mit einem Tauglichkeitszeugnis anstreben. Sie müssen die Weisungen Ihrer Führungskräfte befolgen, es sei denn, sie stehen im Widerspruch zum Training.

Sie müssen Trainingszertifikate, d.h. Zeugnisse verfassen, sonst werden Sie nicht zur PrÃ?fung zugelassen. Auch wenn Sie nicht in der Lage sind, die Teilnahme an der PrÃ? Achtung: Die gesetzliche Regelung gilt nur, wenn keine anderen tariflichen Bestimmungen erlassen werden. 30 Arbeitstage, wenn der junge Mensch zu Jahresbeginn noch nicht 16 Jahre und 27 Arbeitstage, wenn der junge Mensch zu Jahresbeginn noch nicht 17 Jahre ist. 25 Arbeitstage, wenn der junge Mensch zu Jahresbeginn noch nicht 18 Jahre ist.

Derjenige, der zu Jahresbeginn bereits 18 Jahre jung ist, bekommt Ferien nach dem BFG. Dies entspricht einem Minimum von 24 Werktagen. Arbeitstage sind alle Tage außer Sonn- und Feiertagen, also auch samstags. Kollektivverträge enthalten auch oft mehr Ferien, die aber nur dann einzuhalten sind, wenn das Unternehmen an einen Kollektivvertrag gebunden ist oder wenn der Kollektivvertrag generell bindend ist.

Darf ich während meiner Berufsausbildung Berufserfahrung im In- und Ausland sammeln? Ja, Sie können bis zu einem Quartal Ihrer Auslandsausbildung mit Erlaubnis Ihres Vorgesetzten abschließen. Bei der Verwendung des Europasses werden diese Zeitpunkte für Ihre Trainingszeit aufbereitet. Der Handwerksverband veranstaltet Gruppentrips in verschiedenen europäischen Ländern, die zwischen dreiwöchig und drei Monate andauern.

Treten Sie mit anderen hochkarätigen Bachelor-Studenten von Ihrer Gewerkschaft bis zur föderalen Ebene an und zeigen Sie ihnen, dass Sie Ihr Handwerk besonders gut beherrschen. Sie haben im Teil 2 der erweiterten Prüfungsteilnahme mind. 81 Gesamtpunktzahl oder mind. 81 Punktzahl in der Praxis und mind. 67 Punktzahl im Theorieprüfungsbereich erlangt.

Neben dem Leistungs- wettbewerbswettbewerb wird auf Landes- und Landesebene der Designwettbewerb "Die Gute Gestalt im Handwerk - Handwerker gestaltet " für einzelne wettbewerbliche Berufe durchgeführt. Durch diesen Wettstreit sollen Ethik und KreativitÃ?t in der Bildung stÃ?rker in den Mittelpunkt gerÃ?ckt und eine breite Ã-ffentlichkeit fÃ?r die Wichtigkeit der individuellen Gestaltungsmöglichkeiten des Handwerks sensibilisiert werden.

Die Durchführung des Leistungswettbewerbs und des Wettbewerbs "Die Gute Form" erfolgt auf der Basis bundesweiter Leitlinien des Zentralverbandes des Bundes des hiesigen Kunsthandwerks. Im Anschluss an die Gesellenprüfung ergeben sich für Sie vielfältige Möglichkeiten: Sie können aus einem umfangreichen Weiterbildungsprogramm auswählen, z.B. zum Service-Techniker oder zum Trainer. Sie haben auch die Möglichkeit, sich Ihren Wunschtraum von der Führung eines eigenen Unternehmens zu erfüllen: Als Selbständiger können Sie ein bestehendes Unternehmen übernehmen oder ein neues gründen.

Wenn Sie Ihre Gesellenprüfung besonders gut bestanden haben, können Sie sich möglicherweise um ein Fortbildungsstipendium bewerben.

Mehr zum Thema