Ausbildungsvergütung Gesundheits und Krankenpfleger

Fortbildungszuschuss für Gesundheitsversorgung und Krankenschwestern

Eine Übersicht über alle Informationen zur Ausbildung zur Krankenschwester finden Sie hier. Drei Jahre dauert die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenschwester. Das Training verbindet Theorie und Praxis. Berufsausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Sind Sie an einer Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin interessiert?

Bildung Gesundheit

Das Training umfasst 3 Jahre und startet jeweils am Rande des Jahres am 31. Dezember und 31. Dezember. In der Hochschule für Krankenpflegeberufe werden jedes Jahr rund 65 Gesundheits- und Pflegekräfte ausgebildet. Bei der ganztägigen Schulung wird zwischen theoretischem (2100 Stunden) und praktischem (2500 Stunden) Training unterschieden. In einem zehnwöchigen einführenden Block wird auf den ersten Praxiseinsatz vorbereitet.

Der Theorieunterricht umfasst folgende Grundkenntnisse: Während des Praktikums lernt der Pflegeschüler vorbeugende, heilende, rehabilitative und lindernde Maßnahmen in der Stationär- und Ambulanzversorgung mit ein. Sie werden in verschiedenen Fachgebieten (z.B. Innen- und Außenmedizin, Neurochirurgie, Operation und Neonatologie) sowie in Partnerinstitutionen (z.B. Ambulanzen) praktisch eingesetzt. Im Laufe des Trainings werden diverse Funktionskontrollen durchgeführt:

Mit dem Staatsexamen wird die 3-jährige Berufsausbildung beendet. Der Abschluss erfolgt nach erfolgreicher schriftlicher, praktischer und mündlicher Abschlussprüfung und ermächtigt den Inhaber zur Führen der Berufbezeichnung "Krankenschwester". Das Ulmer Uniklinikum bezahlt seinen Praktikanten während der Ausbildungszeit ein tarifliches Ausbildungsgeld von derzeit: 1.132 im ersten Lehrjahr, die Regelarbeitszeit liegt im Durchschnitt bei 38,5 Wochenstunden.

Oftmals werden auf den Krankenstationen zwei unterschiedliche Arbeitszeitenmodelle verwendet: Die Arbeitsbekleidung wird vom Ulmer Uniklinikum bereitgestellt.

die Pflege

In Deutschland ist die Gesundheits- und Pflegeausbildung nach dem Pflegegesetz und der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Pflegeberufe bundeseinheitlich festgelegt. Der theoretische Teil besteht aus mind. 2.100 Unterrichtsstunden und deckt die folgenden Fachgebiete ab: Sie werden im Rahmen von Blockveranstaltungen am Bildungszentrum für Gesundheitsberufe des Uniklinikums Halle (Saale) unterrichten.

Mit uns lernst du in den Gebieten Traumachirurgie, Septik, Neurologie, Innenmedizin. Darüber hinaus sind Einsatzgebiete in besonderen Fachbereichen wie der Unfallstation, der Intensive inrichtung, der Plastischen Operation, der Verbrennungsstation, der Rückenmarksverletzungsstation, dem Operationssaal oder der Narkose geplant. Darüber hinaus sind die Trainees in Fremdeinsätzen unter anderem in der Kinderheilkunde, der psychiatrischen und der Ambulanz tätig.

In den durchschnittlich vierwöchigen Praktika werden die Praktikanten von besonders qualifiziertem Gesundheits- und Pflegepersonal (ausgebildete Mentoren) sowie von Lehrern des Ärztlichen Berufsbildungszentrums betreut und durchlaufen.

Mehr zum Thema