Ausbildungsvergütung Friseur

Friseurausbildung Zuschuss

Kollektivvertrag über die Ausbildungsvergütung für Friseure in Niedersachsen Bremen: Proben Die Gewerkschaft was established on the union of this trade in the hairdressing industry of Lower Saxony on the one hand and the Netherlands on the other. Zeichenzahl: Es wird folgende Tarifvereinbarung abgeschlossen: (a) räumlich: zum einen für das Bundesland Niedersachsen innerhalb der Landgrenzen am gestrigen Tag mit der Ausnahmen der Kommunen für die Länder der Region Niedersachsen, für die Kommunen des Bundeslandes Niedersachsen, für die Kommunen des Bundeslandes Niedersachsen und für die Gemeinschaftsbezirke Bederkesa, Beverstedt, Loxstedt, Handwerksbetriebe; (b) technisch: für die im Friseurhandwerk im Handwerksregister eintragungspflichtigen Unternehmen oder Firmenbereiche; (c) persönlich: für die Friseurauszubildenden.

Die Ausbildungsvergütung wird, soweit die sozialversicherungsrechtliche Regelung die Teilnahme des Praktikanten an der sozialen Sicherung vorsieht, nach Abzug des entsprechenden Beitrags gezahlt. Ein höherer Lohn und/oder eine früher im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit erbrachte Leistung bleibt von diesem Kollektivvertrag unberührt; die in diesem Kollektivvertrag genannten Werte können auf Ausbildungs- und/oder Weihnachtsgeld verrechnet werden, die über den Kollektivvertrag hinausgehen.

Der aufgeschobene Ausgleich von tarifvertraglichen oder anderen Versorgungsansprüchen, einschließlich Weihnachtsgeld für die Inanspruchnahme der Betriebsrente der Mitarbeiter nach 1a des Bundesgesetzes zur Förderung der betrieblichen Altensvorsorge (BetrAVG), ist zulässig. Gilden können mit dem Einverständnis der Tarifparteien dem Kollektivvertrag beizutreten, wenn sie nicht im territorialen Anwendungsbereich des Kollektivvertrags erwähnt werden.

Der vorliegende Kollektivvertrag tritt am I. Aug. 2007 in Geltung. Für das Friseurgewerbe im Lande Niedersachsen und in der Hansestadt Bremen hat mir das Bundesarbeitsministerium das Recht eingeräumt, Kollektivverträge für das Gebiet des Bundeslandes Niedersachsen allgemein verbindlich zu deklarieren (§ 5 Abs. 6 TVG).

Signiert: mit Wirkung zum I. Aug. 2007 für das Gebiet der Hansestadt Bremen allgemein verbindlich deklariert. Rechtshinweis zu den Vorlagen: Das kostenlose Probe ist ein unverbindlicher Beleg aus unserem sampleWIKI (Teilnahmevorlagen). Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass die zur Verfügung stehenden Proben nicht den aktuell geltenden gesetzlichen Bestimmungen oder der geltenden Gesetzgebung entsprechen.

Die nicht verbindliche Musterung muss vor der Nutzung von einem Anwalt oder Steuerexperten einzeln geprüft und an den jeweiligen Fall angepaßt werden. Hilf uns, unsere kostenfreien Teilnahmeproben im MusterWiki auf dem neuesten Stand zu hält! Wenn Sie einen Verbesserungs- oder Aktualisierungsbedarf an der Probe feststellen, verwenden Sie den Link unterhalb der Probe, um die Probe zu editieren.

Im Gegenzug benennen wir Sie gerne als Co-Autor mit Ihrem Name und Berufsstand unter dem Stichwort mit Startseite im Fall der Aktivierung Ihrer Verarbeitung.

Mehr zum Thema