Ausbildungssuche Online

Trainingssuche online

Milliarden Euro Jahresumsatz und mehr als einer der erfolgreichsten Online-Shops für Schuhe in Europa. Junge Menschen, die hauptsächlich eine Ausbildung im Internet suchen. Auch im Bereich des Trainingsmarketings ist diese Tendenz nicht zu vernachlässigen. Die Art und Weise, wie junge Menschen nach Wissen und welchen Materialien sie sich auskennen, hat einen entscheidenden Einfluss auf ihre Suche nach einer Berufsausbildung oder einem Doppelstudium. Aus der JIM-Studie (Youth, Information, Media ) gehen diese und andere Erkenntnisse über das mediale Nutzungsverhalten junger Menschen hervor.

Letztmals hat der Verein im Jahr 2017 eine exemplarische Auswahl von rund 1200 jungen Menschen im Jahr 12 bis 19 Jahren per Telefon zu ihrem medialen Nutzungsverhalten befragt. In welchem Verhältnis steht die Nutzung der Informationsmedien zur Suche nach Ausbildung? Mit Hilfe eines Smart-Phones verfügen Jugendliche über so viele Funktionalitäten, dass sie andere Materialien weniger häufig benutzen.

Dies zeigt sich auch daran, dass die Zahl der Nutzer von Zeitungen und Zeitschriften weiter abnimmt, während das Netz immer populärer wird. Insgesamt 89% der 12- bis 19-Jährigen benutzen das Netz tagtäglich! Im Gegensatz dazu berichten nur 6% der jungen Menschen über den Umgang mit der Tagespresse. Mit der Einbindung des Netzes in den Lebensalltag werden Online-Angebote immer allgegenwärtiger.

Besonders beschäftigt waren junge Menschen in Wartesituationen und zur Bewirtung mit ihrem Handy. Die Nutzung des Internets erfolgt bei Problemen aller Couleur, zur Bewirtung und auch zur Verständigung zu jeder Zeit. Entsprechend sind die Ausbildungssuchenden am besten über das Netz zu erreichen - denn sie werden nicht anderswo nachschlagen. Wozu nutzt die Jugend das Intranet?

In der JIM-Studie wurden die jungen Menschen auch zu den Bereichen gefragt, zu denen es für sie sehr wertvoll ist, sich zu informieren. Es wurde festgestellt, dass Bildung und Beschäftigung für junge Menschen im Alter von 12 bis 19 Jahren eine wichtige Auffassungskraft haben. Immerhin 46% der Umfrageteilnehmer halten es für sehr wertvoll, über Aktuelles und Aktuelles rund um das Themenfeld Bildung und Karriere auf dem Laufenden zu sein.

Verglichen mit allen anderen Online-Angeboten wie z. B. Fußball, Disco, Musik und Trend rangiert das Topic auf dem dritten Rang. Diese Podiumsplatzierung sollte im Trainingsmarketing absolut eingehalten werden. Weil die Resultate darauf hindeuten, dass Online-Quellen zum Themenbereich Training und Karriere gern gehört werden und ernst genommen werden. Junge Menschen wissen die AktualitÃ?t und Schnelligkeit des Internet zu schÃ?tzen, so dass sie neue ArbeitsplÃ?tze und vielversprechende Arbeitgebern unmittelbar wahrnehmen und diese jederzeit und Ã?berall abfragen können.

Die regelmäßige Nutzung des Internet zur Information über Ausbildungs- und Karriereentwicklungen gilt für beide Seiten. Auffallend ist jedoch, dass Frauen sich mehr für das Topic interessieren als Buben. Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass Jungs in der Regel mehr mit Online-Spielen und weniger mit Information zu tun haben. 41% der Jungs gaben an, dass es für sie sehr wertvoll sei, über das Themenfeld Bildung und Beschäftigung auf dem neuesten Stand zu sein.

Aber auch das Medium des Internets wird mit steigendem Lebensalter immer bedeutender und beträgt bei Erwachsenen 49%. Seit einigen Jahren ist die Tageszeit, die junge Menschen im Netz verbringen, kontinuierlich gestiegen. Waren es 2007 noch 106 Min. online, so verbrachten junge Menschen 2017 221 Min. pro Tag, mehr als das Doppelte der Zeit im Umgang mit Online-Angeboten.

Somit schauen sich die jungen Antragsteller auch überwiegend im Netz nach Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten um und sind auf der Suche nach offenen Ausbildungsplätzen. Zur Berücksichtigung der medialen Gewohnheiten junger Menschen bei der Rekrutierung sollten Ausbildungsmöglichkeiten in erster Linie auf Online-Jobbörsen angeboten werden, d.h. dort, wo potenzielle Antragsteller auch nach ihnen Ausschau halten.

Mehr zum Thema