Ausbildungsstellen Nrw

Auszubildende Nrw

Sie erhalten eine Allgemeinbildung, die sicherstellt, dass Sie nach Abschluss Ihrer Ausbildung in fast allen Fakultäten der Stadtverwaltung arbeiten. Doch auch alle anderen Informationen, wie z.B. Anforderungen an eine Ausbildung, Ausbildungsdauer, Abschluss und Verdienst, finden Sie hier. Bieten Sie Ihren Auszubildenden einen erfolgreichen und lebendigen Start in die Ausbildung.

Ausbildungs- und Doppelstudienplätze in Nordrhein-Westfalen

Es gibt in Deutschland mehr als 300 unterschiedliche ausgewiesene Ausbilder. Der Antrag auf einen Ausbildungsplatz sollte sorgfältig geprüft und eingeplant werden, denn die Berufsausbildung bildet die Grundlage für den weiteren beruflichen Weg. Dabei gibt es unterschiedliche Trainingsformen. Im Falle der innerbetrieblichen Weiterbildung wird das Wissen an zwei Ausbildungsstandorten, im Unternehmen und in der Berufsfachschule, vermittelt.

Daher wird sie auch als Doppelausbildung bezeichnet. Erfolgt die Schulung überwiegend in der Schulzeit, wird von einer Schulausbildung gesprochen. Grundvoraussetzung für einen Lehrplatz ist ein abgeschlossener Hochschulabschluss und ein größtmögliches Engagement für Ihr zukünftiges Tätigkeitsfeld.

Berufsbildungszentrum der Landesjustiz Nordrhein-Westfalen:

Allgemeine und berufliche Bildung

Der Einführungszeitraum für Gerichtsvollzieher beträgt 20 Wochen und umfasst eine praktische Schulung von 13 Wochen und zwei theoretische Kurse von fünf und zwei Jahren. Der theoretische Teil findet vom I. MÃ??rz bis zum JÃ?hrlichen und vom I. JÃ?nner bis zum I. M. des folgenden JÃ?hrlichen im Justizausbildungszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen - Niederlassung Monschau statt.

Neben Nordrhein-Westfalen nehmen die Bundesländer Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland an der von Nordrhein-Westfalen veranstalteten Gemeinschaftsausbildung zur Fachtheorie für Justizbeamte teil, die in der Niederlassung des Justizausbildungszentrums in Monschau stattfindet.

Berufsausbildung zur Heilpädagogin Krankenschwester

Mit der Berufsausbildung zur Heilpädagogin (HEP) soll die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderungen gesichert und gefördert werden. Die Fachhochschulausbildung wird in der "Praxisintegriertengrierten Ausbildungsform" (PIA) durchgeführt. In allen drei Jahren der Berufsausbildung erfolgt der Unterricht an zwei Tagen in der Woch sowie zusätzlich an drei Tagen pro Jahr. Gleichzeitig existiert ein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis in einer Invaliditätshilfeeinrichtung mit einem Beschäftigungsvolumen von mind. 50% (19,25 Stunden/Woche).

In der Differenzierungsregion (ca. 200 Stunden) setzen die zukünftigen Krankenschwestern einen Fokus, um ihr Berufsbild zu intensivieren. Der Ablauf der Wahlveranstaltungen erfolgt in der Regelfall in Form von weiteren drei Tagen. Darüber hinaus erfolgt die Differenzierung im Bereich "Mathematik für den Aufbau der Fachhochschulreife". Voraussetzung für die Zulassung zur Fachhochschule für Heilziehungspflege ist: der Absolvent einer entsprechenden Ausbildung, z.B.: oder eine entsprechende berufliche Tätigkeit von mind. fünf Jahren.

Sind Sie an einer Ausbildungsstelle interessiert oder wollen Sie sich initiativ aufstellen?

Mehr zum Thema