Ausbildungsstelle Erzieherin

Lehrlingsausbildung zum Erzieher

Längst galt als vereinbart, dass Pädagogen nach der Ausbildung in Kindergärten arbeiten würden. Weitere Informationen zur Ausbildung von Pädagogen. Am Ende Ihres Praktikums werden Sie staatlich anerkannter Pädagoge.

Praxisnahe Schulung

Mit der praxisintegrierten Lehrerausbildung wird eine sinnvolle Ergänzung zur herkömmlichen Berufsausbildung geboten, die sich in erster Linie an Berufseinsteiger mit Vorerfahrung in ähnlichen Berufsfeldern und Ausbildungen adressiert. Bei dieser doppelten Form der Berufsausbildung werden die Praktizierenden zwei Tage in der Berufsschule für einen Zeitraum von drei Jahren und drei Tage in der Woch in einer Kindertagesstätte betreu.

Der angehende Dozent wird bei uns im Zuge einer Praktikumsvereinbarung eingestellt und bekommt eine angemessene Praktikumsgebühr. Jeder Auszubildende wird in den Institutionen von einem praktischen Ausbilder unterstützt, der die praktische Umsetzung während der ganzen Ausbildungszeit durchführt. Der Trainee bekommt eine angemessene Vergütung.

Staatsanerkannter Pädagoge

Mit der Berufsausbildung zur staatlichen Erzieherin im Kinderheim "Im Brückle" des protestantischen Hohenberghauses Bremen sollen die notwendigen Wissen, Kompetenzen und Kompetenzen für eine kompetente Zusammenarbeit in der Pflege, Beförderung und Erziehung von Kindern in ihrer ganzen Entfaltung vermittelt werden. Ausbildungsdauer: Der " klassisch " Unterricht startet mit einer 2-jährigen Schulausbildung an einer Berufsschule für sozialpädagogische Zwecke (vier Tage pro Woche und ein Tag Übung an einem wechselnden Ausbildungsplatz).

Die regelmäßige Schulung beginnt im Monat Dezember.

Staatsgeprüfte Kindergärtnerin

Angebote für das Jahr 2018/2019 Lehramt: zwei Jahre Vollzeitunterricht und ein Jahr Berufserfahrung. Du solltest das mögen.... Du genießt es, dich um deine eigenen Probleme zu kümmern, sie zu erziehen und zu erziehen. Die Jugendlichen wollen sie in ihrem Entstehungsprozess gezielt fördern und die Kompetenzen der Jugendlichen systematisch entwickeln. Zu Ausbildungsbeginn benötigen Sie ein gültiges, verlängertes Zertifikat über gute Führung.

Zuerst absolvieren Sie eine 2-jährige theoretische Schulausbildung. Während dieser Zeit absolvieren Sie in einer Kita und im freien Ganztagsbereich einer Primarschule, im Home-Bereich oder im Freizeit- und Jugendbereich einer Institution Praktika. Sie absolvieren nach zwei Jahren eine Berufsschulprüfung und anschließend ein Jahrespraktikum in einem von Ihnen gewünschten gesellschaftspädagogischen Arbeitsbereich.

Die Vergütung des Praktikums erfolgt nach dem Tarifvertrag. Das Examen am Ende der 2-jährigen theoretischen Lehrveranstaltung umfasst drei interdisziplinäre schriftliche Aufsätze und ggf. die entsprechenden mündlichen Untersuchungen. Mit der Berufsausbildung zum Erzieher können Sie auch die Fächerreife erlangen, wenn Sie das entsprechende Fach belegen und die Abschlußprüfung bestehen. Durch das bestandene Colloquium am Ende des Praktikums werden Sie zum staatlichen Pädagogen ernannt.

Zusatzqualifikation: Im Zuge der Berufsausbildung haben Sie die Gelegenheit, den Ausbildungsnachweis des Bundessportbundes für den Sportunterricht im Säuglings- und Kleinkindalter sowie für Primarstufen. Als Spezialisten für sozialpädagogische Bereiche wie Kindertagesstätten, Ganztagesbetreuung von Schulkindern, Kinder- und Jugendhäuser und Freizeitzentren sind sie tätig.

Mehr zum Thema