Ausbildungsrahmenplan Automobilkaufmann Ihk

Trainingsrahmenplan Automobilverkäufer Ihk

Automobilverkäufer - oldenburgische IHK Kfz-Betriebswirte sind im Verkauf und in der Wartung von Fahrzeugen aktiv. Kennzeichnend sind auch die branchenspezifischen Zusatzleistungen wie Kfz-Finanzierung, Versicherung und Kundenservice. Die berufliche Ausbildung muss zumindest die nachstehenden Fähigkeiten und Wissen umfassen: Das Ausbildungsunternehmen: Position, Unternehmensform und -aufbau des Ausbildungsbetriebs, Ausbildung, Unternehmensorganisation, Personalmanagement, Arbeitssicherheit und -gesundheit, Umweltschutzbereich; Berufsorganisation, Informationen und Kommunikation: Arbeitsgestaltung, Büroführungsprozesse, Informationen und Kommunikationen, Fremdspracheneinsatz in fachspezifischen Aufgaben, Informations- und Kommunikatonsysteme in der Automobilindustrie, Datensicherung und -schutz; Handelskaufmännische Leitung: Unternehmens- und Branchenindikatoren, Rechnungswesen, Betriebswirtschaftslehre, Betriebskalkulation, Kalkulation, Statistikberichtswesen;

Absatzmarkt: Verkaufsbeziehungen, Flurförderung, Beschaffungswesen, Lagerung, Vermarktung, Verkauf; Finanzdienstleistungen:

Kundenservice, Gewährleistung, behördliche Fahrzeuginspektion, technische Kundenbetreuung, Werkstätte, Ersatzteile und Zusatzausrüstung, betriebsbedingte Umweltschutzaufgaben; betriebsbedingte Serviceleistungen. Der Anwendungsbereich wird vom Übungsbetrieb bestimmt. Der Ausbildungszeitraum umfasst in der Regelfall drei Jahre. Um den Ausbildungsstand festzustellen, ist eine Vorprüfung abzulegen. Es soll mitten im zweiten Ausbildungsjahr sein. In der Abschlussprüfung werden die im Ausbildungsrahmenplan genannten Fähigkeiten und Erkenntnisse sowie das in der Berufsschule gelehrte Material behandelt, soweit es für die berufliche Bildung von wesentlicher Bedeutung ist.

Das Datum der mÃ??ndlichen PrÃ?fung wird den Kandidaten ca. 4 Kalenderwochen vor dem jeweiligen Datum in schriftlicher Form mitgeteilt. Der mündliche Abschluss findet in der Sommerschule etwa 4 Woche vor den Ferien und in der Winterschule im Jänner statt. Das Ausbildungsreglement für den Ausbildungsberuf Kfz-Kaufmann wurde aktualisiert und tritt am I. Aug ust 2017 in Kraft.

Mit Datum vom 31. Dezember 2017 wurde die neue Kfz-Händlerausbildungsverordnung im BGBl. bekannt gegeben.

Der Anspruch der Fachwelt unterliegt einem ständigen Wechsel. Die Ausbildungsordnung wird daher in regelmässigen Zeitabständen überprüft und angeglichen. Mit der Reorganisation wird die Konkurrenzfähigkeit der doppelten Berufsausbildung in Deutschland sichergestellt.

Die Ausbildungsordnung wird daher in regelmässigen Zeitabständen überprüft und angeglichen. Mit der Reorganisation wird die Konkurrenzfähigkeit der doppelten Berufsausbildung in Deutschland sichergestellt. Mit Wirkung zum I. Aug. 2017 tritt die neue Regelung für den Lehrberuf "Kfz-Kaufmann" in kraft. Dabei werden im Zuge der Aktualisierung des bisherigen Stellenbildes von 1998 neue Erkenntnisse und Anforderungen der Industrie mit einbezogen.

Unter den nachfolgenden Rubriken können die wesentlichen Elemente der Modernisierungen zusammengefasst werden: Fortschreibung des Bereichs "Vorbereitung von Finanzdienstleistungen im Kraftfahrzeughandel ", Stärkung des Content-Transfers in der Fahrzeugtechnologie als Schnittpunkt zwischen Werkstätte und Handwerk, Ausweitung des Internet-Handels im Kraftfahrzeughandel, Die Ausbildungszeit beträgt unverändert drei Jahre. Die Untersuchungsstruktur der Stellenbeschreibung wurde jedoch umgestellt.

Anstelle eines Zwischen- und Endaudits wird in Zukunft ein erweitertes Endaudit aus Teil 1 und Teil 2 stattfinden. Der Teil 1 der Abschlußprüfung findet in der Hälfte des zweiten Ausbildungsjahrs statt, der Teil 2 am Ende der Ausbildung.

Mehr zum Thema