Ausbildungsrahmenplan Anlagenmechaniker Shk 2016

Trainingsrahmenplan für den Anlagenmechaniker Shk 2016

Das Ausbildungsreglement für Anlagenmechaniker (SHK) wurde modernisiert und überarbeitet. Das Thema Gebäudemanagementsysteme ist neu im Ausbildungsrahmenplan. May 2016 | Keine Kommentare.

SHK-AnMech/SH Kneeau

Wesentliche Veränderungen ergeben sich im Kern aus der Gesellenuntersuchung, die nun als so genannte erweiterte Untersuchung durchführt wird: Die Gesellenprüfung: Die Abschlussprüfung oder Wanderprüfung entscheidet, ob der Kandidat die fachliche Handlungskompetenz erlangt hat. Die Abschluss- oder Gesellenprüfung muss aus den Abschnitten 1 und 1 bestehen. 3. Teil 1 muss vor Ablauf des zweiten Ausbildungsjahrs, Teil 1 vor Ablauf des zweiten Ausbildungsjahrs, Teil 1 nach Abschluss der Ausbildung, der in der Berufsschule zu unterrichtende Gegenstand, soweit er den im Ausbildungsrahmen festgelegten Qualifikationen, Wissen und Können entsprechen sollte, stattfinden.

Die Abschluss- oder Wanderprüfung Teil 1 wird im Prüfungsgebiet Versorgungs- und Energietechnik durchgeführt. In 60 min. dauert die schrifliche Abwicklung der Arbeiten. Das im berufsbildenden Schulunterricht zu unterrichtende Lehrmaterial, soweit es den im Ausbildungsrahmenplan genannten Kompetenzen, Erkenntnissen und Kompetenzen entsprecht. In Teil 2 der Abschlussprüfung oder Wanderprüfung werden die bereits in Teil 1 der Abschlussprüfung oder Wanderprüfung enthaltenen Kompetenzen, Wissen und Kompetenzen nur in dem Umfang berücksichtigt, der zur Herstellung der fachlichen Handlungskompetenz notwendig ist.

Der zweite Teil der Abschluss- oder Gesellenprüfung wird in den nachfolgenden Prüfungsgebieten durchgeführt: Kundenaufträge, Arbeitsvorbereitung, Wirtschafts- und Sozialstudien. .......... Liefertechnik mit 30 prozentig, Kundenaufträge mit 35 prozentig, Arbeitsvorbereitung mit 15 prozentig, Anlagenanalyse und -wartung mit 10 prozentig, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit 10 prozentig. In den Gesamtergebnissen von Teil 1 und Teil 2 mit zumindest "ausreichend", in den Ergebnissen von Teil 2 mit zumindest "ausreichend", in den Ergebnissen von Teil 2 mit zumindest "ausreichend", in den Ergebnissen von Teil 2 mit zumindest "ausreichend", in keinem Prüfungsgebiet von Teil 2 mit "unzureichend". Die mundliche Nachprüfung kann für das Ablegen der Prüfungsfeststellung maßgeblich sein.

Für die Bestimmung des Prüfungsergebnisses für diesen Bereich werden das Vorergebnis und das Prüfungsergebnis der oralen Zusatzprüfung im Quotienten 2 : 1 gewichtet. Berufsbildungsverhältnisse, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieser Richtlinie bereits bestanden haben, können nach den Bestimmungen dieser Richtlinie unter Berücksichtigung der bisherigen Ausbildungsdauer fortgeführt werden, wenn die Vertragspartner dies vereinbaren und die Vorprüfung noch nicht bestanden ist.

Die vorliegende Richtlinie tritt am I. Aug. 2016 in kraft. Zugleich läuft die durch Art. I der VO vom 26. Januar 2003 (BGBl. I S. 1012, 1439), die durch Art. I der VO vom 28. Januar 2003 (BGBl. I S. 1543) abgeändert wurde, ab.

Mehr zum Thema