Ausbildungsplatzsuche 2015

Auszubildendensuche 2015

Vom 01.10.2014 bis 30.09.2015 wurden insgesamt 10.

546 Ausbildungsplätze geschaffen. Der positive Trend wurde 2012 durch das doppelte Abschlussjahr in Bayern unterbrochen. Der schriftliche Antrag. Im März 2015 von 16 bis 18 Uhr in den "Nürnberger Nachrichten".

Lehrstellensuche

In der Übergangsphase von der Schul- in die Berufsbildung werden Weichen gestellt, die den zukünftigen Berufs- und Lebensverlauf der jungen Menschen mitbestimmen. Welchen Ausbildungsweg junge Menschen beim Abgang der Hauptschule einschlagen und wie gut ihre Suche nach einer Ausbildungsstelle ist, richtet sich sehr nach ihrem Abitur. Es gibt klare Verbindungen zwischen den Bildungsabschlüssen der jungen Menschen und ihrem Sozialhintergrund, d.h. der Schulbildung und dem sozialökonomischen Zustand ihrer Väter.

Der gesellschaftliche Hintergrund ist auch bei den Transformationsprozessen in die berufliche Bildung von großer Bedeutung. Daraus ergibt sich eine Kumulierung von Nachteilen für junge Menschen, die ihre schulische Laufbahn unter ungünstigsten Familienverhältnissen begonnen haben und heute oft mit erheblichen Problemen an der Grenze zur beruflichen Bildung zu kämpfen haben.

Action Days Training 2015

Dabei handelt es sich um praxiserfahrene Trainingsmanager in ihrem Hause, die nach den Präsentationen gern auf Ihre persönlichen Fragestellungen eingehen. Das Angebot wendet sich an Studierende und Familien. Der Rückhalt der Erziehungsberechtigten wird von den Firmen begrüßt, da sie während der Berufsausbildung sozusagen in die gleiche Richtung gehen wollen, und die meisten Azubis sind noch Minderjährige.

Die große Ausbildungsplatz-Börse wird am Donnerstag, den 11. Mai 2015, in der Neustädter Markgräfenhalle a.d.Aisch stattfinden. In der Zeit von 11.00 bis 15.00 Uhr besteht die Moeglichkeit, sich von Ausbildungsbetrieben, Einrichtungen und Berufsschulen unmittelbar vor Ort betreuen zu lasen. In einer informellen Umgebung können sich junge Menschen und ihre Familien aus erster Hand über Berufsprofile, Ausbildungsmöglichkeiten und später über Beschäftigungs- und Karrieremöglichkeiten erkundigen und erste Erfahrungen machen.

Die zahlreichen Fachaussteller aus den verschiedensten Bereichen zeigen ein großes Angebot an Ausbildern.

Dagegen wissen die Trainer die Möglichkeit zu schätzen, nicht nur mit den Schülerinnen und Schülern, sondern auch mit ihren Erziehungsberechtigten erste Kontaktmöglichkeiten zu haben. In diesem Jahr ist der Ausbildungsplatzaustausch mit rund 70 Ausstellerinnen und Ausstellern so groß wie nie zuvor und es finden sich lokale Verbindungen für fast alle Interessengebiete und gewünschten Berufe. Im Kreis werden etwa 600 Lehrstellen ausgeschrieben, wenn man die nähere Umgebung betrachtet, gibt es etwa 1.800, bei den großen Unternehmen etwa 20.000, so dass es für jeden Lehrstellensuchenden etwas Passenderes geben sollte.

Oftmals werden die Begehrten Praktika auch gleich in der Ausbildungsstellenbörse ausgeschrieben.

Mehr zum Thema