Ausbildungsplatz Wechseln

Lehrstellenwechsel durchführen

Wechsel des Trainingsplatzes: 5 wesentliche Hinweise für einen störungsfreien Arbeitsablauf Du hast die ersten paar Tage und Nächte deiner Berufsausbildung hinter dir und kannst dich immer noch nicht mit deinem neuen Auftraggeber angefreundet haben? Hier überlegen viele Praktikanten, ihre Berufsausbildung zu wechseln. Wenn Sie mit Ihrer Karrierewahl tatsächlich sehr zufrieden sind, müssen Sie nicht aus der Lehre aussteigen! Eine Änderung des Ausbildungsplatzes ist in diesem Falle die beste Option für Sie!

Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Ihren Betrieb wechseln und Ihre Weiterbildung in einem anderen Betrieb fortsetzen können! Mitunter gibt es Lehrbetriebe, die auf den ersten Blick gut dastehen, sich aber im Rückblick nicht als ganz so gut ausstellen. Mal liegt der Grund im Betrieb, mal paßt die Atmosphäre zwischen Auszubildendem und Angestelltem, Trainer oder Boss nicht zusammen.....

Die häufigsten Ursachen für einen Wechsel der Ausbildungsplätze sind: Auszubildende, die ihre Berufsausbildung im selben Ausbildungsberuf fortsetzen und nur ihren Arbeitsplatz wechseln, müssen ihre Berufsausbildung nicht noch einmal von vorn anfangen! Vor einer endgültigen Entscheidungsfindung, ob Sie Ihre Berufsausbildung in einem anderen Betrieb fortsetzen wollen oder nicht, sollten Sie sich absolut vergewissern, dass Sie in einem anderen Betrieb besser abschneiden werden.

Das ist nur dann der Normalfall, wenn Ihre Reklamation nichts mit dem von Ihnen gewählten Lehrberuf zu tun hat. In solchen Fällen ist es nicht immer ratsam, den Ausbildungsplatz zu wechseln, da solche Schwierigkeiten gelegentlich in einer Diskussion gelöst werden können. Danach ist es an der Zeit, eine abschließende Grundsatzentscheidung für den Stellenwechsel zu fällen.

Informieren Sie Ihren Instruktor über Ihre Einwilligung. Doch Vorsicht: Noch keinen Rücktritt einreichen! Besprechen Sie mit Ihrem Instruktor, dass Sie Ihren Ausbildungsplatz wechseln möchten und geben Sie ihm dafür einen Anlaß. Vielleicht verstehen sie dich und helfen dir gar, einen anderen Lehrbetrieb zu haben? Wenn Sie zur Mitte eines Ausbildungsjahres wechseln, können Sie auch einige wenige Unternehmen anrufen, um herauszufinden, ob sie eine Spontanbewerbung für einen Ausbildungsplatz annehmen.

Sie können mit dem Plus profitieren, dass Sie bereits viel dazugelernt haben und von Grund auf neu anfangen. Jetzt ist es unerlässlich, dass Sie den neuen Lehrvertrag so bald wie möglich unterschreiben. Nur dann ist es an der Zeit, zurückzutreten. Was Sie über Entlassungen wissen müssen, erfahren Sie hier!

Bei einem Ausbildungsplatzwechsel ist es jedoch besser, den Auszubildenden nicht zu entlassen. Bitten Sie stattdessen Ihren Instruktor um eine Aufhebungsvereinbarung. Mit einem Auflösungsvertrag sind Sie von Ihrem aktuellen Lehrverhältnis befreit und können Ihre Lehre im neuen Betrieb unmittelbar beginnen. Wenn Sie einen Betrieb finden, in dem Sie Ihre Berufsausbildung fortführen können, gibt es noch ein paar kleine Dinge zu erledigen.

Falls Sie in der Schulung Mehrarbeit geleistet haben, dann besprechen Sie, wie jetzt damit umzugehen ist. Fragen Sie Ihren Instruktor, wie viel Urlaub Sie noch haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Beurteilung positiv ausfällt, können Sie auch eine einfache Jobreferenz anfordern - diese wird ohne Beurteilung ausgegeben und ist eher ein Zertifikat über Ihre Aktivität in diesem Übungsfirma.

Wenn Sie festgestellt haben, dass weder das Unternehmen noch der Berufsstand für Sie geeignet sind, haben Sie noch eine andere Möglichkeit: die Abbruchausbildung. Ein Ausbildungsabbruch ist nicht zwingend damit verbunden, dass Sie von nun an ohne Ausbildungsplatz sind. Ähnlich wie bei einem Wechsel empfiehlt es sich, mit einer Mitteilung oder einem Absage Ihrer Bewerbung zu verweilen, bis Sie einen neuen Job finden.

Ist der neue Ausbildungsplatz ein ähnlicher oder anderer Lehrberuf, muss man in der Regelfall von vorne anfangen. Selbst wenn Sie Ihr Training wieder von vorne anfangen müssen, ist das keine große Sache. Wer seine Bildung ändern will, sollte das Gleiche tun! Denn letztendlich bist du es, der dich beglücken muss.

Mehr zum Thema