Ausbildungsplan Krankenpfleger

Schulungsplan für Krankenschwestern und Krankenpflegerinnen

Das Ziel der durch das Bundesrecht geregelten Ausbildung ist die Vorbereitung auf das Staatsexamen nach dem Krankenpflegegesetz. Pflege Nursing - Lower Saxony State School Authority In Übereinstimmung mit dem allgemeinen Standard der Pflegewissenschaft, der Medizin und anderer verwandter wissenschaftlicher Kenntnisse sollte die Schulung berufliche, persönliche, gesellschaftliche und methodologische Fähigkeiten für eine verantwortungsvolle Beteiligung, vor allem an der Behandlung, Anerkennung und Prävention von Erkrankungen, vermitteln. In diesem Sinne ist es wichtig, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Lage sind, ihre Kenntnisse zu erweitern. Ermittlung des Pflegebedarfs, Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation der Krankenpflege in eigener Verantwortung. Unterstützt bei der ärztlichen Diagnose, Behandlung oder Rehabilitierung.

Voraussetzung ist: eine abgeschlossene, mind. zweijährige berufliche Grundausbildung mit Abitur oder gleichwertigem Abschluss oder eine Bewilligung zur Ausübung der Krankenpflege. In Vollzeitbeschäftigung erfolgt die Schulung für Gesundheits- und Krankenpfleger, für Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern sowie für Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern auf drei Jahre selbstständig.

Es kann auch für höchstens 5 Jahre in Teilzeit genutzt werden. Eine theoretische und praktische Unterweisung von mind. 2100 Unterrichtsstunden, die auf den nachstehenden Kenntnissen beruht: Die zuständigen Behörden können auf Verlangen die Dauer der Unterweisung um höchstens 24 Monaten kürzen und jede andere "gleichwertige" Unterweisung zuweisen.

Berufsschule und Bildung - Berufsschule für Pflegekräfte

Die durch das Bundesrecht geregelte Berufsausbildung hat zum Zweck, sich auf das Staatsexamen nach dem Pflegeberufsgesetz einzustellen. Pflegeberufe sind Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern. Gesundheit und Krankenschwestern und Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern sind in der Stationär- und Ambulanzbetreuung tätig. Sie werden im Krankenhaus- und Rehabilitationssektor überwiegend in Spitälern und Rehakliniken verwendet, im Ambulanzbereich z.B. in Kurzzeitpflegeeinrichtungen.

Außerdem können Gesundheitspersonal und Krankenschwestern auch in Altenheimen, Hospize und Wohnheime für Menschen mit Behinderungen einsteigen. Neben den erwähnten Abiturprüfungen für Gesundheitsberufe ist auch die Zulassung als Pflegehelferin als Zulassungsvoraussetzung möglich. Darüber hinaus wird davon ausgegangen, dass der Antragsteller einen schriftlich fixierten Lehrvertrag mit einem Anbieter von Praktika hat.

Der Ausbildungsgang umfasst drei Jahre, teilzeitlich, d.h. höchstens fünf Jahre parallel zur Beschäftigung, ungeachtet des Zeitpunktes der Staatsexamen. Mit dem erfolgreichen Absolvieren der Berufsschulausbildung und dem Staatsexamen sowie der auf Gesuch erteilten Genehmigung ist der Inhaber berechtigt, die Berufstitel "Gesundheits- und Krankenschwester" oder "Gesundheits- und Kinderkrankenschwester" zu tragen. An welchen Hochschulen wird diese Schulung angeboten?

Weitere Angaben zur Berufsausbildung finden Sie auch im jeweiligen Studienplan und Zeitplan auf den Internetseiten des Landesbildungsinstituts Sachsen.

Mehr zum Thema