Ausbildungsplätze Sofort Nrw

Lehrstellen ab sofort Nrw

gehen nicht sofort in das Training und stellen Sie sicher, dass sie ihre Ladung behalten. Projekte mit dem "Ausbildungsprogramm NRW" mit sofortiger Wirkung. Dortmund-Ausbildungsatlas 2018 erschienen: Nicht ohne einen Lehrplatz in den Urlaub!

Fest steht: Die Jugendlichen haben im Winter sicherlich etwas Schöneres zu tun, als sich um einen Lehrplatz zu sorgen! Mehr als 43.000 Menschen in Nordrhein-Westfalen waren anfangs Juli noch auf der Suche. Es ist kein Vergnügen, dass die Trainer nicht viel mehr zu erwarten haben. Welche offenen Positionen in NRW noch bestehen und in welchen Bereichen dringend Auszubildende nachgefragt werden, zeigt der Bildungsatlas 2018 der BAV.

"Sommersemester, Sonnenschein.... Lehrstellensuche? "Für viele Jugendliche in NRW ist das die Realität: Sie haben noch keinen Ausbildungsstellenplatz gefunden, auch wenn sie als frischgebackene Hochschulabsolventen mit ihrem Abitur in der Hosentasche nur auf den Start ins Berufsleben blicken. Kurz vor den Ferien stehen jedoch noch viele Ausbildungsplätze zur Verfügung.

In den Arbeitsagenturen in NRW waren anfangs Juli noch rund 44.000 Ausbildungsplätze offen. Wie und vor allem in welchen Berufsgruppen man sich informieren kann, geht aus dem Bildungsatlas 2018 hervor, den die Bezirksdirektion der BA jetzt herausgegeben hat. Kurz vor dem Start der Ferienzeit untersucht der vorliegende NRW-Trainingsatlas auf 63 Farbgrafiken Opportunitäten, Potenziale und Anforderungen im sehr heterogenen Bildungsmarkt des grössten Landes in Deutschland.

Auf Basis aktueller Zahlen untersucht die BA den Bildungsmarkt nach drei Kategorien: In NRW gibt es für junge Menschen mit viel Erfolg eine Ausbildung in ihrem gewünschten Beruf - also wo gibt es ein so genanntes Versorgungsengpass? In welchen Berufsgruppen gibt es Berufsprobleme, d.h. können Ausbildungsplätze eventuell unbesetzt bleibt?

In welchen Ausbildungsberufen zeigt sich die Komplexität des Ausbildungsmarktes, wo findet man sich nicht, wo nicht - obwohl rein numerisch gesehen jeder Antragsteller einen Ausbildungsplatz und jeder Unternehmen seine Auszubildenden findet - Jugendliche und Auszubildende einander nicht? Auffallend ist, dass sich der Bildungsmarkt in NRW derzeit verändert.

Im Trainingsatlas 2018 spiegeln sich die neuen Bedingungen wieder. Gab es früher, zum Teil erst vor einem Jahr, ein klares Versorgungsengpass, so kann es im Juli 2018 durchaus ein Berufsproblem sein. Auf 100 ungelernte junge Menschen kommen vor einem Jahr 88 Ausbildungsplätze, und im Jahr 2018 gab es in NRW 105 Ausbildungsplätze pro 100 junge Menschen.

Kurze Zeit vor den Feiertagen und noch mehr freie Plätze als in den Vorjahren? Lohnenswert ist es jetzt und sofort, sich wieder intensiv in die Suche nach einem eigenen Lehrplatz einzubringen. Mit der Informationskampagne #Ausbildungsklarmachender der BAB im Netz werden junge Menschen über die Suche nach Ausbildungsplätzen, die Erstellung von Bewerbungsunterlagen und die Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche informiert.

Weitere Infos finden Sie auf der Kampagnenseite der BAV.

Mehr zum Thema