Ausbildungsplätze für Hauptschüler

Lehrstellen für Gymnasiasten

Die Ausbildung zum Metzger ist nichts für Vegetarier. " Ich erwarte von Bewerbern für eine Ausbildung, dass sie zuvor ein Praktikum bei uns absolvieren. Lehrstellen für Gymnasiasten sind selten. Der deutsche Bildungssektor verliert sein Potenzial zur sozialen Integration. Anders als auf dem deutschen Ausbildungsmarkt haben Gymnasiasten in Stadt und Landkreis gute Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden.

Auszubildende:: Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe können auch eine berufliche Laufbahn einschlagen.

Zuerst ein Treffen mit dem Personalchef in Berlin, dann im Flieger, zweiwöchige Reise in Tallinn, luxuriöses Hotel "Three Sisters", wieder Flieger, kurz erholt, gebügelt, Montagmorgen zurück nach Martin. Die besten Perspektiven hat der Gymnasiast aus Berlin-Kreuzberg, der 17-Jährige Gymnasiastinnen. Im Begriff, seinen eigenen kreuzbergerischen Wunschtraum zu realisieren. Morgen, also am kommenden Tag, beginnt der gelernte Hotelspezialist seine Lehre im Hotel Barriott am Potdamer Markt, dem sandigen Luxus-Tempel, vor dem die Bentleys stehen.

"Durch mein Auslandspraktikum in Tallinn habe ich bereits einige Erfahrung mit ins Tallinn gebracht", sagt der sympathische Jüngling mit der perfekt sitzendem Schlips, dessen Gastfamilie aus dem Libanon kommt. Auch für die Hunderttausenden junger Menschen wird morgen die Berufsausbildung beginnen. Vielfach ist das Ausbildungsplatzangebot heute höher als die Anzahl der Antragsteller.

Dennoch gibt es immer noch mehrere tausend jüngere Menschen, deren Perspektiven nicht so gut sind wie die von Amad. Nach dem vorliegenden Bildungsreport haben vor allem Gymnasiasten noch immer Schwierigkeiten auf dem Arbeitsleben. Besonders schlecht ist die Chance für jüngere Menschen mit Migrationshintergrund: 18 Prozentpunkte verlassen die Schule, 40 Prozentpunkte sind völlig ungelernt.

Trotz dieser Ergebnisse ist das von einigen Erziehungspolitikern der Haupttschule als " Rettschule ", die nur Versager hervorbringt, herbeigerufene Image jedoch verfälscht - auch wenn es sich nun in großen Bevölkerungskreisen etabliert hat. "Auch in den Kreuzberger Herrencafés der Türkei ist die Haupt-Schule zum Thema geworden.

Kürzlich ist ein wütender Familienvater in das Büro des Sekretärs der Carl-Friedrich-Zelter-Schule gestürmt, meldet Direktor Robert Harasse, um seinen Schwiegersohn aus der achten Schulstufe zu holen. Bisher hatte er anscheinend keine Ahnung, welche Art von Ausbildung sein Junge besucht, aber jetzt wußte er eines: "Hauptschule schlecht". Er konnte den Mann überzeugen und ihm versichern, dass sein Junge hier in guten Händen ist.

Ahmad hat auch diese Schicht besucht. "Ich mochte die Uni nicht und war sehr faul", sagt er. "Doch in der Sekundarschule sah ich, wie mir mein Schullehrer half, als es mir wurde. "Im vergangenen Jahr wurde die Carl-Friedrich-Zelter-Schule als bestes Gymnasium Berlins ausgezeichnet. Jeder Student absolviert hier ab der 7. Schulstufe ein spezielles Berufswahl-Programm.

Eine Bescheinigung bescheinigt alle berufsbezogenen Tätigkeiten der Studierenden. Das Auslandspraktikum von Ahmad, das ihm den Weg ins marriottische Gebiet ebnete, war auch das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und dem Hotelleiter. In den nächsten Sommermonaten werden weitere Studenten für ein Praktikum nach Kopenhagen und Paris reisen. Es ist für einige das erste Mal, dass sie ihre Nachbarschaft aufgeben.

Kürzlich, als ein Student gebeten wurde, seinen Anstellungsvertrag zu unterzeichnen, hat er gezögert - aus Sorge, dass die Rente seiner Gastfamilie gestrichen werden könnte. Zusätzlich zu verschiedenen Hilfsmitteln zur Berufswahl bemühen sich die Lehrkräfte, neue Impulse für "schulmüde Schüler" zu setzen, zum Beispiel durch ein Bauvorhaben im Schaugarten. Bis auf vier Schülerinnen und Schüler der jetzigen Abschlussklasse der Hauptschule Kreuzberg haben bereits einen Lehrplatz in der Hosentasche.

In seinem Praktikum bei der Firma H. M. A. M. A. M. A. M. A. M. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. Besonders bei Sandra Bohn aus der Personalleitung, die gemeinsam mit dem Hotel-Direktor dafür sorgte, dass für sie und einen anderen Kommilitonen zwei weitere Ausbildungsplätze zur Verfügung standen - in einer Industrie, die immer mehr Schulabgänger anlockt, eine nicht Selbstverständlichkeit.

Dieser strukturelle Wandel auf dem Arbeitsleben erschwert den Studierenden der Hauptschule. Lediglich ein gutes Viertel der Ausbildungsplätze ist noch mit Absolventen der Hauptschule belegt. Die englische Note in der Hotellerie ist natürlich nicht ganz unbedeutend, aber ganz entscheidend ist der "Fuß" auf dem Diplom, also die Information über die nicht entschuldigten abwesenden Stunden und Tage. Selbst für Canan Özgün, Inhaber des exclusiven Coiffeursalons "Chanan" in einer Kreuzung des Kurfürstendammes, wo die solvente Klientel schlendert, sind die Notizen nicht so bedeutsam.

Wenn die 19-jährige Türke Eda Calimli im Interview beschrieb, dass ihre Elten als Bankangestellte oder Ärztin, vorzugsweise an der Uni, am besten gefallen hätten, dass sie aber immer "nur" Coiffeur werden und schlichtweg nicht mehr zur Uni gehen wolle, so fühlten sich ihre derzeitigen Chefs an ihre eigene Lebensgeschichte erinner.

Obwohl ihre Praktikantin Ida einen schlechten Realschulabschluss hatte, "war ich beeindruckt von ihrem starken Willen, sich für eine Karriere zu entscheiden", sagt ihr Chef.

Mehr zum Thema