Ausbildungsplätze für Altenpfleger

Lehrstellen für Altenpflegerinnen und Altenpfleger

Caritasverein für den Rhein-Erft-Kreis e.V. Altenpflegerinnen und Altenpfleger nehmen Pflege-, Beratungs- und Pflegeaufgaben für hilfsbedürftige Senioren wahr. So sind beispielsweise Altenpflegekräfte in den nachfolgenden Institutionen tätig: Auch die Altenpflege arbeitet in privaten Haushalten. Durch diese häusliche Pflege befähigen sie die Älteren, in ihrer vertrauten Umgebung zu sein.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld sind Beratungszentren für Senioren, die Hausaufsicht oder die ärztlichen Dienste der Pflegenden.

Altenpflege sollte Spaß an der Arbeit mit Menschen haben und sich für medizinische, soziale und pflegerische Belange interessieren. Das Training umfasst die Einweisung in das Spezialseminar und die praktische Schulung in Senioreneinrichtungen. Mit einem Alten- oder Senioren- oder Pflegeheim oder einer Ambulanz wird der Lehrvertrag geschlossen. Die Fachseminare sind für die Schulung verantwortlich und fördern die Schulung durch praktische Unterstützung.

Der Praxisbezug wird durch eine praxisnahe Anleitung gewährleistet. Der Trainingsinhalt orientiert sich an den oben beschriebenen Aufgabenstellungen. Das Training erstreckt sich über drei Jahre hauptberuflich. In der theoretischen und praktischen Lehre müssen mind. 2100 Std., in der Praxis in Altenpflegeeinrichtungen mind. 2500 Std. absolviert werden. Der Ausbildungszuschuss ist abhängig vom Anbieter des Praktikums.

Findet die Schulung in öffentlich-rechtlichen Instituten oder in Institutionen statt, die auf öffentlich-rechtlichen Vorschriften beruhen, kommen die Vereinbarungen aus dem Kollektivvertrag für den öffentlich-rechtlichen Auftrag (TVöD) zur Anwendung. In der Regel ist die Ausbildungsbeihilfe entsprechend dem Trainingsjahr gestaffelt. Voraussetzung für die Berufsausbildung ist ein Praktikumsplatz in einer der 18 Ambulanzen oder Stationäreinrichtungen des Caritasverbands für den Rhein-Erft-Kreis und ein Schülerplatz im Sonderseminar.

Eine Anmeldung für beide Ausbildungsplätze erfolgt an die folgende Adresse: Der Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis e. Vor der Antragstellung ist zu überprüfen, ob die Anforderungen an die Berufsausbildung in der Seniorenpflege erfuellt sind. oder ob die Berufstitel "Altenpflegehelferin/ Altenpflegehelfer ", "Krankenpflegehelferin" und " Gesundheitspflegehelferin " verwendet werden dürfen. Das Spezialseminar ersucht die Antragsteller zu erklären, ob sie sich eine Berufsausbildung in der Ambulanz- oder Stationspflege für ältere Menschen ausmalen kann.

Mehr zum Thema