Ausbildungsplätze 2017 Verwaltungswirt

Auszubildende 2017 Administratorin

Die besten Ausbildungsbetriebe 2017 wurden ausgewählt. 2.151,74 EUR (brutto) (Stand 03/2017). Jeder, der in Zukunft eine klassische Verwaltungstätigkeit ausüben möchte, kann Verwaltungsangestellter oder Verwaltungsassistent werden. Im Oktober können sich junge Menschen um einen Ausbildungsplatz bewerben.

verwenden Sie die Berufsbezeichnung "Verwaltungswirt/ -in".

Landratsamt Gütersloh - Bürgerservice

Zusätzlich zu den kommunal- und verwaltungsrechtlichen Grundkenntnissen erlernen Sie in diesem Lehrberuf auch die Betriebswirtschaft. Das Training kann sowohl als Beamter als auch als Mitarbeiter abgeschlossen werden. In der 2-jährigen Berufsausbildung werden Sie durch die verschiedenen Bereiche der Landratsdirektion Gütersloh (Ausbildungsorte: Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück und Halle (West)) geführt. Der Theorieunterricht erfolgt zweimal pro Woche am Studiuminstitut Westfalen-Lippe (www.stiwl.de) in Bielefeld während des Praktikums.

Sie haben nach erfolgreicher Absolvierung dieser qualifizierenden Berufsausbildung weitere Weiterbildungs- und Beförderungsmöglichkeiten. Selbstvertrauen, Beweglichkeit, Schwerbehinderung werden bei gleichem Befinden und Können besonders beachtet. Der zu besetzende Ausbildungsplatz ist für Damen und Herren gleichermaßen gut durchdacht. Der Bewerbungsschluss für das Ausbildungsjahr 2019 ist bereits verstrichen.

Werden Sie nach Abschluss der schulischen Laufbahn mit dieser Problematik konfrontiert, ist die Berufsausbildung zum Dipl.-Verwaltungswirt/in (zukünftig Bachelor of Laws) eine gute Wahl.

Werden Sie nach Abschluss der schulischen Laufbahn mit dieser Problematik konfrontiert, ist die Berufsausbildung zum Dipl.-Verwaltungswirt/in (zukünftig Bachelor of Laws) eine gute Wahl. â??Nach dem Abi oder dem Erreichen des Vollfachhochschulabschlusses ist die Berufsausbildung zum Diplom-Verwaltungswirt /-in (zukünftig Bachelor of Laws) eine vielversprechende Variante, wenn Sie auf der einen Seite bereits einmal â??die richtige Berufsweltâ?? erfahren wollen, dabei aber nicht auf ein Auslandsstudium verzichten möchten.

In der Übersicht die wesentlichen Informationen zum Training: Ab dem 01.09.2010 wird die Schulung vermutlich ändern sein, da das Fachhochschulstudium an der für Öffentliche Verwaltungslehre Nordrhein-Westfalen vom Diplomstudiengang auf den Abschluss "Bachelor of Laws" gewechselt wird. Der Ausbildungsgang besteht dann aus einer Einführungswoche, dem wissenschaftlichen und spezialisierten praktischen Studiengang, dem Projektstudiengang, der Schulung von Sozialkompetenz bzw. Kommunikation und Rhetorik sowie der Bachelor-Arbeit inklusive Colloquium und mündlichen Schwerpunktprüfung

Der Studiengang des Bachelors of Laws ist durch fachübergreifende aufbereitet. Für Jede absolvierte Lehreinheit wird nach den Kreditpunkten (Credit Points) unter Modulprüfung zugeordnet. Der Fokus der Bachelors of Laws-Ausbildung richtet sich auf das Recht Fächern. Im Anschluss an die Schulung werden die Hochschulabsolventen zunächst in der Regel in kaufmännischen Funktionen in fast allen Anwendungsbereichen der Administration und übernehmen dort die Erfüllung komplexer Aufgabenbereiche genutzt.

Es wird zwischen unternehmensinternen Tätigkeiten (Finanzen, Organisationen, Personal) für anderen Verwaltungsbereichen und dem Außendienst (z.B. Baugenehmigung, Gewerbeanmeldung, Bürgerinnen ) Bürgerinnen und 1441 (!) für und Bürgern differenziert. Abhängig von Angemessenheit und Leistungsfähigkeit ist dann mit entsprechender Berufspraxis ein Einstieg in die Führungsebene der Administration (Fach- und/oder Serviceline) möglich.

Eine Umstellung in die Wirtschaft ist mit dieser Schulung in der Praxis in der Regel nicht möglich! weitere Links:

Mehr zum Thema