Ausbildungsordnung Maler und Lackierer

Fortbildungsordnung für Maler und Lackierer

Die aktuelle Ausbildungsordnung (AO) und die darin enthaltenen Ausbildungsordnungen. Nach der Ausbildungsordnung haben die drei Disziplinen in den ersten beiden Jahren die gleichen Ausbildungsinhalte. Fortbildungsordnung für Maler und Lackierer - FR. Der Maler- und Lackiererhandwerk bereitet sich auf die Zukunft vor.

BildergewAusbV - Malerhandwerk-AusbV

In Anlehnung an 25 Abs. 1 i.V.m. Abs. 2 S. 1 des Handwerksgesetzes in der am 23. 9. 1998 bekannt gemachten Version (BGBl. I S. 3074), 135 Nr. 3 der Verordnug vom 28. 10. 2001 (BGBl. I S. 3074), 135 Abs. 1 der Verordnug vom 28. 10. 2001 (BGBl. I S. 3074), 135 Abs. 1 der verordnungdes Bundesgesetzes vom 28. 10. 2001 (BGBl. I S. 3) und 135 Abs. 1 der VO vom 28. 9. 2001 (BGBl. I S. 303). 2785 ) inVerbindung mit § 1 des Gesetzesentwurfes über die Zuständigkeitsanpassungen vom sechzehnten Augusts 2002 (BGBl. I S. 3165) und des Organisationserlasses vom sechzehnten Augusts 2002 (BGBl. I S. 4206), verfügt das Bundeswirtschaftsministerium im Einklang mit dem Bundesforschungsministerium über: (1) Offizielle Mitteilung: .

Das von der Kultusministerkonferenz der Bundesländer verabschiedete Ausbildungsverordnung und der dazugehörige Rahmencurriculum für Berufsschulen wird in Kürze als Ergänzung im elektronischen Amtsblatt bekannt gemacht. Hinweis: Frühere Regelungen siehe Berufsbildungsverordnung für Maler und Lackierer vom 24. Mai 1975 (BGBl. I S. 1545, 2641).

Grundstein für mehr Schnellbau - Die Kitzinger Firma

Für das Maler- und Lackierhandwerk wird der Bereich des Trockenbaus immer wichtiger. Deshalb baut der Beauftragte für Farbgestaltung des Bundesverbandes Farbengestaltung Bauwesen seine Lehre mit einer neuen Spezialisierung aus. Darauf wurden nun in Theorie und Praxis in Zusammenarbeit mit der Kulturakademie Pädagogen und Trainer eingestellt. Der Maler- und Lackiererhandwerker bereitet sich auf die kommenden Jahre vor.

Die Ausbildungsberufe sind bereits sehr abwechslungsreich. Die bisherige Ausbildungsordnung für das dritte Jahr der Ausbildung sah eine Vertiefung in einem von drei Schwerpunkten vor. Zwei weitere sollen ab dem Trainingsjahr 2018 hinzukommen: Vor diesem Hintergrund stellt der BVG Farben gestaltend derzeit seine Ausbildungsordnung um. Aufgrund der vielen Schnittmöglichkeiten zu ihrem traditionellen Tätigkeitsprofil werden immer mehr Maler die Trockenbauarbeit in ihr Leistungsangebot einbeziehen.

"Das Maler- und Lackierhandwerk hat sich in vielen Gegenden bereits sehr gut im Bereich des Trockenbaus durchgesetzt. Als stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbands für Farbgestaltung und Bauwesen ist er für die Ausbildung in der Berufsausbildung von Malern und Lackierern zuständig. Zur weiteren Verbesserung der Akkzeptanz bereits vor dem für November 2018 vorgesehenen Beginn ist es notwendig, die entsprechenden Vervielfacher bereits in einem frühen Stadium bei den Berufsschullehrern und Ausbildungsmastern zu motivieren.

Deshalb hat die Schularbeitsgruppe im BAföG zusammen mit der Firma H. D. K. die Lehrerausbildung "Grundmodul Trockenbau" gestartet. In dem dreitägigen Lehrgang werden Lehrkräfte und Trainer im Maler- und Lackierhandwerk auf die anstehende Ausbildungsordnung vorbereitet. "Es ist unser Anliegen, das Wissen der Lehrkräfte und Trainer über das vielschichtige Fachgebiet des Trockenbaus zu erweitern und ihnen die notwendige Gewissheit zu geben", erläutert Frank Eßl, Direktor der KfW.

Im Ausbildungszentrum der Königlichen Hochschule in Göteborg, Schweiz, wurde anfangs Juli das erste Grundmodul mit über 20 Lehrkräften und Mastertrainern gestartet. Welche Standards und Vorgaben dem Bauen im Trocknen zu Grunde liegen, welche Wand- und Deckenkonstruktionen verwendet werden, was sie z.B. in Bezug auf den Brand- und Schalldämmschutz erreichen, welchen Einfluß die korrekte Detailanwendung hier hat und wie einwandfreie Flächen erreicht werden, erläuterten die Referenten der Akademieschule in der Theoretischen Ausbildung.

Die Erzieher und Erzieherinnen haben in kleinen Arbeitsgruppen unter anderem die Installation einer Schalldecke, einer selbsttragenden Deckenkonstruktion oder einer Rundwand gelöst. Wieder und wieder brachten die Knauf-Trainer die Truppe zusammen, um Verarbeitungshinweise zu liefern oder nützliche Tools aufzuführen. Die Ausbildung wurde von Lehrkräften und Trainern verschiedener berufsbildender Schulen und Ausbildungsstätten in mehreren Ländern sehr gut angenommen.

Die zweite Lehrerausbildung "Basismodul Trockenbau" fand im Monat Dezember in Ephofen statt. Bildunterschrift: Praktische Aufgabe: Knauf-Trainer Peter Müller (rechts) diskutiert mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmer, was bei der Installation einer Zwischenwand wichtig ist (Foto: Knauf).

Mehr zum Thema