Ausbildungsgehalt Altenpflege 2016

Weiterbildungsentgelt für die Altenpflege 2016

Ab dem 1. Mai 2016 beträgt die monatliche Trainingsgebühr für das erste Ausbildungsjahr 1.010,69 Euro. Praxiseinsatz und ohne Schulgeld seit dem Schuljahr 2016/2017. In unserer Altenpflegeschule in Stuttgart können Sie eine Ausbildung in der Altenpflege absolvieren.

4.1.2 Module und Moduleinheiten der Altenpflegeausbildung .

Arbeitsvermittlungsstelle unterstützt die Berufsausbildung zur staatlich geprüften Altenpflegerin.

Mit Unterstützung der Arbeitsagentur können Betriebe ihren gering qualifizierten Mitarbeitern helfen, sich beruflich zu qualifizieren und damit ihren Bedarf an Fachkräften zu decken - so wie das Senioren- und Pflegeheim des Hauses Herderstraße in Remscheid drei Mitarbeiter für die Ausbildung zur Altenpflegerin ausbildet. Für die Altenpflege werden Spezialisten dringlich benötigt. Durch die Qualifizierungs- und Weiterbildungsoffensive für die Altenpflege will die Regierung die unbedingt benötigte zusätzliche Pflegekraft anlocken.

Die Arbeitsagentur Solingen-Wuppertal macht es den Menschen auch leichter, mit der Altenpflege zu beginnen. Neben einer regelmäßigen Beratungsstunde zur Seniorenpflegeausbildung für Interessenten aus dem Bergdtedreieck wird auch die Fortbildung von Mitarbeitern mit Fördermitteln mitfinanziert. Im Senioren- und Pflegeheim HH Herderstraße in Remscheid werden mit diesem Programm drei Mitarbeiter zu zertifizierten Altenpflegern ausbilden.

In der Zeit von Anfang 2016 bis Ende 2019 findet ihre Schulung statt. Heike Wehberg-Keck absolviert mit den Untersuchungen im Frühling 2019 ihren Abschluß als examinierte Altersschwester. "â??Ich nehme meinen Respekt vor allen Mitarbeitern in Pflegeberufen, die diesen Beruf mit viel Leidenschaft ausfÃ?llen, denn dazu muss man aufgerufen werden. Jeder, der wie Wehberg-Keck die Berufsausbildung zur staatlich geprüften Altenpflegerin durchläuft, hat nach dem Studium hervorragende Beschäftigungsmöglichkeiten.

Rund zwei Dritteln aller unserer Förderungen liegen im Altenpflegebereich, und hier gibt es noch Verbesserungspotenzial. Interessierte an einer Berufsausbildung oder einer Tätigkeit in Pflegeberufen sollten unsere regelmäßigen Sprechstunden im BiZ Wuppertal nutzen", fordert Johannes Vogel, Leiter der Arbeitsagentur Solingen-Wuppertal. Allein für das Bergdreieck stehen der Arbeitsagentur Solingen-Wuppertal in diesem Jahr rund 1,9 Mio. EUR für das Bergdtedreieck zur Verfügung.

Betreuungseinrichtungen des Bergdtedreiecks sowie Unternehmer aus Slowenien und Remscheid werden von Martina Wild-förster, Qualifikationsberaterin der Arbeitsagentur, unter der Telefonnummer 02191 4606-553 ausführlich über die Anforderungen und Einsatzmöglichkeiten des Betreuungsprogramms beraten. Wuppertaler Arbeitgeberin informiert die Qualifikationsberaterin Annette Speer unter der Telefonnummer 0202 2828-171 Johannes Vogel hofft, dass andere Firmen, auch außerhalb der Pflegebranche, ihren Beschäftigten die Möglichkeit zur Qualifikation geben werden.

"Rufen Sie unsere Qualifikationsberater an und erkundigen Sie sich, ob wir die Fortbildung Ihrer Mitarbeiter unterstützen können. Das Training Ihrer Mitarbeiter kann entscheidend für Ihre Wettbewerbsfähigkeit sein. Hilf uns, dass diese Mittel in unserer Heimatregion eingesetzt werden", ruft Johannes Vogel die Arbeitgeber der Heimatregion auf. In der Altenpflege finden die regelmäßigen Sprechstunden für die Erwerbstätigkeit oder die Fortbildung im Bergischen Städtedreieck immer am ersten Dienstags des Monats von 16.00 bis 18.00 Uhr im BiZ Wuppertal in der Hünnefeldstraße 10a in Wuppertal statt.

Tel. 0202 2828-460.

Mehr zum Thema