Ausbildungsgehälter 2017

Trainingsgehälter 2017

Wie viel Geld haben die Auszubildenden 2017 in welchen Berufen verdient? ("1) Dieser Tarifvertrag tritt am 01.04.2017 in Kraft. Der Bundesverband Druck und Medien e.

V. 01.08.2017. 929,91. 981,04. 1032,17. 1083,30. Beton- und Stahlbetonbauer. 01.06.2017. 01.05.2018. Wer hat wie viel in der Tasche? a) Vom 01.04.2017 bis 31.12.2017 gelten die folgenden Gehaltsabstufungen.

Lohnvergleich: Was Software-Entwickler im Jahr 2017 erhalten.

Er verdient wesentlich weniger als ein Consultant, aber noch mehr als seine Kolleginnen und Kollegen in der Systemverwaltung. Software-Entwickler im Hintergrund können laut einer Gehaltsanalyse im Durchschnitt 57.300 EUR pro Jahr erwarten. Wenn Sie als Software-Entwickler Geld erwirtschaften wollen, müssen Sie in einer hessischen Sparkasse tätig sein und vorzugsweise für einige wenige Mitarbeiter aufkommen.

Ein solches Resultat der Untersuchung des Compensation Partners. In Betrieben mit bis zu 100 Arbeitnehmern erhalten sie ein Durchschnittsjahresgehalt von 50.300 EUR, das sind rund 20.000 EUR weniger als ihre Kolleginnen und Kollegen in Großbetrieben mit mehr als 1000 Arbeitnehmern. Diejenigen, die eine führende Rolle spielen, können mit einem Jahresdurchschnitt von 97.500 EUR aufwarten.

Das bedeutet, dass sein Ergebnis gut 41.000 EUR über dem seines Mitarbeiters ohne Managementverantwortung liegen. Hier ist die Untersuchung, was Executives im Jahr 2017 einnehmen. Wie viel Geld erhalten Softwarentwickler im Jahr 2017? Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Lohnanalyse des Compensation Partners. Junge Fachleute mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung als Developer erzielen durchschnittlich nur 46,100 EUR.

Nach drei bis fünf Jahren Berufserfahrung können sie mit gut 51.000 EUR aufwarten. Jeder, der seine Arbeit zwischen sechs und neun Jahren macht, kommt auf 61.600 EUR. Berufserfahrene Entwickler, die seit mehr als zehn Jahren in ihrem Metier tätig sind, können sich auf mehr als 67.000 EUR pro Jahr einlassen.

Auch in den einzelnen Ländern sind nach der Einschätzung der Compensation Partners Vergütungsunterschiede zu erkennen. Am Ende der Liga stehen die Software-Entwickler in Mecklenburg-Vorpommern (43.200 Euro). Die Landeshauptstadt Berlin verfügt auch für Programmierer mit einem jährlichen Einkommen von fast 52.000 EUR über nur durchschnittlich verdienstvolle Perspektiven. Deutlich besser sind sie dagegen in Hessen (63.500 Euro), vor Baden-Württemberg (62.700 Euro), Bayern (60.8000 Euro) und Hamburg (60.300 Euro).

Berufsorientierte Software-Entwickler sollten sich auch die Industrie ansehen, in der sie tätig sein wollen. Sie müssen sich in der Werbe- und PR-Branche, in Bildungs- und Forschungseinrichtungen, im Einzelhandel und Großhandel sowie in der Druckindustrie mit den geringsten Löhnen begnügen - hier erzielen Software-Entwickler im Durchschnitt zwischen 48.000 und 52.600 im Jahr.

Dagegen bieten Kreditinstitute, Versicherungsgesellschaften, Medizintechnikunternehmen, Maschinenbau und die Telekommunikationsbranche die besten Ertragsaussichten: Hier erzielen die Programmgestalter ein durchschnittliches jährliches Gehalt zwischen 60.600 und 69.300 EUR. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Lohnanalyse des Compensation Partners.

Mehr zum Thema