Ausbildungsbetrieb Wechseln Stellenangebote

Übungsfirma Stellenangebote ändern

Berufsausbildung: Fachmann für Systemgastronomie. Sie können sich auch für Stellen bewerben, die nicht speziell nach Auszubildenden suchen. Wechselnde Ausbildungsplätze: Wie es funktioniert...

.

Pöbel bei der Arbeit, schlechtes Gehalt oder zu wenig Lerninhalte: Für einen Wechsel des Ausbildungsplatzes gibt es viele gute Argumente. Aber es ist nicht immer leicht, zu einem interessanten Job überzugehen. Du hast dich über einen Mitarbeiter ärgerlich gemacht oder findest deine alltäglichen Arbeiten nur dumm? Nun, vielleicht ist das ein Anlass für Missmut, aber noch kein Auszubildendenwechsel.

Aber wenn Sie ständig das Gefuehl haben, dass Sie in Ihrem Ausbildungsbetrieb nichts erfahren, dass Sie ständig Ueberstunden machen und dass Sie immer noch verhältnismaessig schlecht entlohnt werden, dann sehen die Dinge anders aus. Auch eine permanente Verspätung der Löhne kann eine Änderung rechtfertigen. Aber bevor Sie sich kopfüber von Ihrem Ausbildungsort verabschieden, nehmen Sie sich genügend Zeit, um den Umbau genau zu durchdenken.

Denn Sie warten schon lange in der "Trainingshölle" - Sie werden es in den nächsten Tagen schaffen! Wenn Sie die einfachen Tätigkeiten oder die vielen Mehrarbeitszeiten stören, bitten Sie um ein Gespräch mit dem Vorgesetzten, in dem Sie das Thema objektiv angehen. Wenn alles sinnlos ist, können Sie sich auf die Suche nach einem neuen Lehrling machen.

Natürlich auch für stichhaltige, nachprüfbare Begründungen, wie z. B. Misshandlungen oder Gesundheitsprobleme.

Dr. Praktikantin

Meine sehr geehrten Kolleginnen und Kollegen, ich befinde mich noch in der Bewährungszeit bis Ende nebember. Die Kolleginnen und Kollegen empfehlen mir, mein Unternehmen jetzt zu wechseln, solange es noch möglich ist. Unglücklicherweise entdecke ich jetzt auf der Schnellseite nichts mehr. Meinen Kolleginnen und Kollegen zufolge ist meine Führungskraft und Trainerin sehr raffiniert (ich habe es bereits!!!!) und ist immer in schlechter Stimmung (ich habe es bedauerlicherweise schon!!!!), dann beschwert sie sich über alles und jeden.

Aber nach meiner Bewährungszeit sollte es noch schlechter werden, dann ruft sie herum und ist nicht mehr objektiv..... Dazu kommt, dass ich tatsächlich vor dem Telephon stehe, vorgetäuschte E-Mails schreibe oder mich um die Ordnung im Arbeitszimmer kümmere - Geschirr nach oben bringe..... Sie als Büroangestellter sollten tatsächlich so etwas wie Offerten verfassen.... aber nach Aussage meiner Kolleginnen und Kollegen werde ich das nicht erlernen.

Jetzt weiss ich nicht, was ich tun soll, weil sie mir in der Uni gesagt haben, dass man den Betriebsablauf nicht nur nach der Testphase ändern kann.

Mehr zum Thema