Ausbildungsberufe Sprachen

Berufe Sprachen Sprachen

z. B. Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin etwas für Sie. Für viele beginnt nun die Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz. "Etwas mit Sprachen" wird dann immer wieder genannt.

Nach dem Abitur beginnt Daniel eine Ausbildung zum Elektriker.

Linguistik

Der intensive Umgang mit Sprachen, Literaturen oder Kommunikation: Die Sprachwissenschaft untersucht Sprach- und Sprachgebrauch: Sprachentstehung und Sprachentwicklung, Sprachenanalyse (z.B. Bedeutung von Wörtern, Satzbau), Sprachenerwerb, Sprachendifferenzierung (z.B. Mundarten, Sozioelekte), Sprachkommunikationsfunktion (z.B. Eigenschaften der Verständigung per E-Mail oder SMS), Verbindung von Sprach und Denke, von Schrift und Sprachanwendung.

In der Vergangenheit beschäftigten sich die Literaturwissenschaften nahezu ausschließlich mit Literaturtexten, in jüngster Zeit kamen auch Texte des täglichen Gebrauchs hinzu. Die Kommunikations- und Medienwissenschaft untersucht kommunikative Prozesse und Systeme und deren Auswirkungen. Es handelt sich um eine Förderung der kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Publizistik und Mediennutzung, aber nicht um eine praktische journalistische Weiterbildung. Anders als die Medien- und Komunikationswissenschaften an Hochschulen wird an einer Hochschule eine praxisorientierte Weiterbildung in Unternehmens- oder Unternehmenskommunikation angeboten.

Im Mittelpunkt steht dabei die Auseinandersetzung mit verschiedenen Arten von Texten und Materialien für die PR-Arbeit, die Fortentwicklung von Sprachen und die vertiefte Beschäftigung mit politischen und wirtschaftlichen Aspekten. Das Übersetzungs- und Dolmetschgeschäft hat zum Zweck, Ihre Beherrschung von zwei Sprachen und deren Umsetzung in Ihre eigene Sprache zu verbessern. Dieses Wissen umfasst sowohl Dateien in einem Dokument als auch Dateien in einer Administration, Datenträger in einer Bücherei oder Datenbestand in einem Betrieb.

Branchenbericht: Hier sind sprachliche Fähigkeiten erforderlich!

Wer sich für andere Sprachen begeistert und vielleicht auch bilingual aufwächst, hat gute Aussichten auf Berufe, in denen er Auslandskontakte pflegt. Sollten Sie sich neben der Arbeit mit der fremden Sprache auch für die allgemeine Sekretariatstätigkeit interessieren, ist z.B. eine Weiterbildung zur Fremdsprachensekretärin etwas für Sie.

Sie können nach der Schulung, für die je nach Ausbildungsanbieter eine mittlere Schulbildung oder eine fachgebundene Hochschulreife erforderlich ist, z.B. Ihre Weiterbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin oder zum Fremdsprachenkaufmann fortsetzen, um weitere Einsatzmöglichkeiten zu haben. Dabei können beispielsweise fremdsprachliche Korrespondenten, Handelskorrespondenten und Handelskaufleute im Fremdsprachenbereich oder Groß- und Außenhandelskaufleute im Außenwirtschaftsbereich Fremdsprachenkorrespondenz führen, Zolldokumente verarbeiten oder ausstellen.

Für die Berufsausbildung zum International Aviation Assistant im Umgang mit ausländischen Passagieren und Besatzungen sind auch fremdsprachliche Fähigkeiten von Bedeutung. Abhängig vom gewünschten Lehrberuf sind Grundkenntnisse in einer oder zwei Sprachen (oft Englisch) erforderlich. Sie können sich nach Ihrer Berufsausbildung z.B. für eine Weiterqualifizierung zum Fremdsprachenkaufmann oder zum Betriebswirt im entsprechenden Fachgebiet entschließen.

In der Regel können Sie mit einem abgeschlossenen Studium als Fremdsprachenkorrespondent oder mit einem mittlerem Bildungsniveau und einer anderen relevanten beruflichen Bildung eine Lehre beginnen. Im Anschluss an Ihre Weiterbildung haben Sie viele Gelegenheiten, sich zu spezialisieren. Sie übersetzen als Dolmetscher oder Übersetzer einen bestimmten Wortlaut von einer Fremdsprache in eine andere.

Mehr zum Thema