Ausbildungsberufe mit Fachabitur Sozialwesen

Berufsausbildung mit Fachabitur in der Sozialarbeit

In der gleichen Situation wie du denke ich darüber nach, eine Ausbildung zu bekommen. Spezialisierte Mittelschule für Gesundheit und Soziales. Mit meinem Fachabitur sozial dann jetzt jetzt ausbildungstechnisch beginnen? Eintritt in die Berufsausbildung im sozialen Bereich, z.B.

als Erzieher.

Bildung Allgemeinfachschulreife für Sozialarbeit (Teilzeit, 2 Jahre) in der technischen Sekundarschule für Gesundheitswesen und Sozialwesen

Du möchtest an einer Hochschule oder einer Dualen Hochschule lernen und brauchst einen Hochschulabschluss? Du möchtest gerne größere Möglichkeiten auf dem Stellenmarkt haben? Das Studium umfasst sowohl die allgemeinbildende als auch die fachtheoretische und die praktische Ausbildung. Die FOS ist spezialisiert auf Sozialarbeit, zum Beispiel in den Bereichen Pädagogik/Psychologie, Technik und Natur. Angesprochen sind alle Lernenden und Berufstätigen, die durch einen Hochschulabschluss eine generelle Studienfähigkeit erlangen und dann an einer Hochschule oder Berufsschule ein Studium aufnehmen wollen.

Es wendet sich aber auch an Menschen, die gerne größere Chancengleichheit auf dem Arbeitsleben oder bei der Beantragung eines Ausbildungsplatzes haben würden. Darüber hinaus sollten Antragsteller im Bereich der Sozialarbeit ein besonderes Augenmerk auf einen Berufsstand im Sozial- oder Gesundheitsbereich legen und Spaß an der Arbeit mit Menschen haben. Das FOS bietet sowohl allgemeinen als auch theoretischen und praktischen Unterricht an.

An unseren Fachhochschulen ausgebildete Studenten erhalten das Fachabitur, das sie zum Besuch einer beliebigen nationalen Hochschule, einer Berufsschule oder einer dualen Hochschule berechtigt. Unser besonderer Fokus liegt darauf, denjenigen, die ihr Reifezeugnis bestanden haben, die ideale Qualifikation für das Erlernen der nachfolgenden Fächer zu bieten:

Jane Addams School - High School Social Services: Fachmittelschule für Sozialarbeit

Im Rahmen der FH für Sozialwesen besteht die Moeglichkeit, die allgemeinbildende FH -Reife in einem zweijaehrigen Kurs (11. und II. Klasse) zu erlernen. Für das Jahr 2003/2004 wurden die Zugangsvoraussetzungen für die Berufsschule für Soziopädagogik (Ausbildung zum Erzieher) erhöht. Künftige Pädagogen müssen seither den Fachhochschulabschluss, das Abi oder den Mittelschulabschluss und einen beruflichen Abschluss nachweisen.

Das Studium an unserer FH zieht die Zulassung zur FH für Soziopädagogik vor. Du kannst deine Lehrerausbildung an unserer Hochschule weiterführen. Mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,8 ist es möglich, sich für die dritte Stufe zu bewerben. Im Anschluss an den Schulabschluss der dritten Klassenstufe kann die allgemeinbildende oder fächergebundene Hochschulzugangsberechtigung erlangt werden.

Die Universitätsreife, Allgemeine oder Fachgebundene Universitätsreife, it is possible to study at any Fachhochschulen or university in Germany. So können sie jedes andere Fach als die Soziopädagogik erlernen. Die Berufsausbildung an Fachhochschulen kann prinzipiell nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz ("BAFöG") finanziert werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim Büro für Bildungsförderung im jeweiligen Wohngebiet.

Aufgrund der Tatsache, dass das Olympiazentrum Sozialwesen II eine öffentliche Einrichtung ist, werden keine Schulgebühren berechnet. Im Rahmen der FH für Sozialwesen besteht die Moeglichkeit, die allgemeinbildende FH -Reife in einem zweijaehrigen Kurs (11. und II. Klasse) zu erlernen. Für die Eliteklasse muss ein 800-stündiges Praxissemester absolviert werden. Mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,8 ist es möglich, sich für die dritte Stufe zu bewerben.

Im Anschluss an den Schulabschluss der dritten Klassenstufe kann die allgemeinbildende oder fächergebundene Hochschulzugangsberechtigung erlangt werden. Im Rahmen der FH für Sozialwesen besteht die Moeglichkeit, die allgemeinbildende FH -Reife in einem zweijaehrigen Kurs (11. und II. Klasse) zu erlernen. Nach der zwölften Schulstufe müssen die schriftlichen und mündlichen Prüfungsleistungen erbracht werden. Mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,8 ist es möglich, sich für die dritte Stufe zu bewerben.

Durch erneute schriftliche und mündliche Prüfung am Ende der dreizehnten Schulstunde kann die generelle oder fachbezogene Hochschulzugangsberechtigung erlangt werden. Sie können mit der Fächerhochschulreife an jeder beliebigen Hochschule in Deutschland einsteigen. So können sie jedes andere Fach als die Soziopädagogik erlernen. Für das Jahr 2003/2004 wurden die Zugangsvoraussetzungen für die Fachschule für Soziopädagogik erhöht.

Künftige Pädagogen müssen seitdem den Fachhochschulabschluss, das Abi oder den Mittelschulabschluss und einen beruflichen Abschluß vorweisen. Das Studium an unserer FH zieht die Zulassung zur FH für Soziopädagogik vor. An unserer Hochschule können Sie Ihre Lehrerausbildung weiterführen. Grundvoraussetzung für den Eintritt in die FH ist der Realschulabschluss mit einer Note von maximal zehn für die Fachrichtungen Deutschland, England und Physik, die sich aus den Noten des Jahres ergibt.

Bewerbungen sind mit dem Halbjahresbericht der 11. Jahrgangsstufe möglich. Wenn Sie bereits über den geforderten Reifezeugnis verfügen, wenden Sie sich am besten mit Ihrem Diplom an uns. Der Eintritt in die Fachmittelschule befindet sich zunächst auf dem Praktikum. Bewerbungen sind mit dem Halbjahresbericht der 11. Jahrgangsstufe möglich. Wenn Sie bereits über den geforderten Reifezeugnis verfügen, wenden Sie sich am besten mit Ihrem Diplom an uns.

Folgende Unterlagen sind einzureichen: Bescheinigte Exemplare des Semesterberichts der 11. Stufe oder des Diploms. Für die Bewerbung müssen die Antragsteller von ihrer aktuellen Hochschule in die EALS aufgenommen werden.

Mehr zum Thema