Ausbildungsberufe Hauptschulabschluss

Hauptschulabschluss der Ausbildung

Sie suchen einen Ausbildungsplatz mit Hauptschulabschluss in Wittmund? Ausbildung 2018 mit Hauptschulabschluss in Geistmund Sie haben das Gymnasium abgeschlossen und sind auf der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsstellen? Einige Berufe erfordern einen Hauptschulabschluss. Mit uns können Sie herausfinden, in welchen Einsatzbereichen Ihr Maturaabschluss Ihnen beste Aussichten auf eine Ausbildungsstelle bietet. In einer Reihe von Gebieten gibt es besonders vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten für Menschen mit Hauptschulabschluss.

Dazu gehören vor allem Tätigkeiten im Handwerksbereich sowie im Bausektor. Sie können entscheiden, ob Sie sich zum Facharbeiter ausbilden lassen möchten oder ob Sie lieber zum Fertigteilbauer werden möchten. Möglicherweise interessieren Sie sich auch für einen Ausbildungsberuf wie z. B. Prozessmechaniker oder Sie können eine Berufsausbildung zum Gebäude-Reiniger, Floristen oder mechatronischen Fachmann für Kühltechnik beginnen.

Gleiches trifft auf die Bereiche Transport und Spedition zu. Für die meisten Ausbildungsberufe mit Kfz oder Lagerarbeit ist ein Sekundarschulabschluss erforderlich. Sie können sich beispielsweise zur Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienste, zum Berufsfahrer, zum Fachlageristen oder zum Fachmann für Lagerlogistik unterrichten.

Außerdem brauchen ein Confiseur und ein Spezialist aus dem Hotelbereich nur einen Hauptschulabschluss. Gleiches gilt für die Berufsausbildung zur Restaurantfachkraft, Einzelhandelskauffrau oder Haushälterin. Ein weiteres wichtiges Feld, das Ihnen eine Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten eröffnet, ist der ärztliche und gesellschaftliche Teil. Sie wollen wissen, was sie in gewissen Berufsgruppen tun?

Unzufrieden mit dem Training? An dieser Stelle werden Ihnen fünf Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie den Abschluss des Trainings richtig angehen können.

Top 10 Berufe - Lehre mit Hauptschulabschluss

Gewerbe, Wirtschaft und Handel: In diesen Berufsgruppen sind Gymnasiasten als Auszubildende nachgefragt. In den Ausbildungsjahren 2016/2017 waren 48.900 offene Positionen nicht besetzt, so dass es mehr Lehrstellen als Studienbewerber gab. Für Absolventinnen und Absolventen mit Hauptschulabschluss eröffnet sich damit eine Chance: Der vermeintliche Hauptschulabschluss ist nach wie vor ein nützliches Instrument für die berufliche Bildung. In einigen Bereichen sind Gymnasiasten nach wie vor als Auszubildende gesucht.

Obwohl die Ausbildungsunternehmen zunehmend auf Schulabgänger und Schulabgänger angewiesen sind, schliessen die Hauptschulabgänger immer noch ein knappes Quartal aller neuen Verträge ab: 25,3 Prozentpunkte im Jahr 2016, so der Datenbericht 2018 des BIBB. Es gibt einen ganz simplen Umstand, warum weniger Gymnasiasten einen Lehrplatz gefunden haben als in den Vorjahren - im Jahr 2009 war es noch ein gutes halbes Jahr aller neuen Absolventen-: Immer weniger junge Menschen besuchen die Sekundarschule.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes haben 2009 rund 192.000 Gymnasiasten ihren Schulabschluss gemacht, verglichen mit nur rund 139.000 im Jahr 2016. Laut BIBB haben 2016 127.686 Hauptschulabgänger eine Berufsausbildung begonnen. In Bayern, dem Saarland und Schleswig-Holstein entfielen mehr als 30 Prozentpunkte der neuen Abschlüsse auf Auszubildende mit Hauptschulabschluss, in Nordrhein-Westfalen (21,3), Sachsen-Anhalt (20,0) und Bremen (18,7) waren es dagegen wesentlich weniger.

Im Jahr 2016 wurden rund 90 Prozentpunkte aller neuen Verträge mit Hauptschulabschluss in den Bereichen Gewerbe (47 Prozent) und Gewerbe (43 Prozent) geschlossen. In der tabellarischen Darstellung sind die Top-10-Ausbildungsberufe mit der höchsten Zahl von Absolventen der Hauptschule aufgeführt: Die Schulung von Gymnasiasten zahlt sich aus: Eine Untersuchung erläutert, warum Betriebe mehr Gymnasiasten unterrichten müssen.

Mehr zum Thema