Ausbildungsberufe gutes Gehalt

Auszubildende gute Bezahlung

Sehr gute Noten in der Ausbildung. Doppelte Ausbildung: gutes Gehalt, gute Karrieremöglichkeiten - Friedrich Hubert Esser vom BIBB - Stellenangebote "Durch die duale Ausbildung ist nahezu alles möglich" Warum immer lernen? Gespräch mit Friedrich Hubert Esser vom BIBB. Auslandserfahrungen machen, später einen Master-Abschluss machen, eine gut bezahlte Stelle mit Karrierechancen suchen - das alles ist ohne Studienabschluss möglich, sagt Prof. Dr.

Friedrich Hubert Esser, Präsidialerfrau des BIBB in Bonn.

Trifft dies nur auf Ingenieurinnen und Ingenieure oder auch auf Absolventinnen und Absolventen technischer Ausbildungen zu? Dr. Friedrich Hubert Esser: Die vorliegenden Auswertungen der BA belegen, dass es im Bereich der Münzprägung besonders schwierig ist, offene Positionen für Facharbeiter und Fachleute zu vergeben (Münzstätte: Mathematiker, Informatiker, Naturwissenschaftler, Techniker; Anmerkung der Redaktion). Dies sind Aufgaben, die überwiegend von Menschen mit einer beruflichen Bildung oder einem entsprechend qualifizierten Weiterbildungsabschluss wahrgenommen werden.

Auch die Qualifikations- und Berufsfeldprognosen von BIBB und Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung belegen, dass sich die Facharbeitersituation in diesen Gebieten auch auf Dauer nicht verbessern wird. Ich als Trainee verdient früher viel Arbeit, aber später übertreffen mich die Wissenschaftler in Bezug auf das Gehalt, nicht wahr? Eßer: Das Durchschnittseinkommen der Wissenschaftler ist höher als das einer beruflich qualifizierten Personen, auch in Bezug auf die Lebenserwartung.

Besteht die Chance auf eine anspruchsvolle technische Berufsausbildung in einem großen Betrieb ohne Matura? Eßer: Rund 52 Prozentpunkte der Lehrlinge mit einem im Jahr 2015 geschlossenen neuen Lehrvertrag für technische Berufe hatten einen Hauptschulabschluss, während nur 26 Prozentpunkte über eine Hochschulreife verfügten. Was kann ich nach der Schulung noch weiter entwickeln?

Eßer: Die Chancen für lebenslanges und durchlässiges Lernverhalten in der Berufsbildung sind so gut wie nie. Durch eine abgeschlossene Ausbildung und Berufspraxis, z.B. in Berlin drei Jahre, ist auch ein berufsbegleitendes Studienaufenthalt ohne Reife möglich. So ist in der Ausbildung nahezu alles möglich. Es ist möglich, und über 30000 Praktikanten machen es jedes Jahr.

Kürzlich hat das Bundesministerium für Bildung zu diesem Thema auch ein Modellprojekt mit dem Titel "Training Worldwide" gestartet. Lehrlinge, Unternehmen und schulische Einrichtungen werden von der Nationalagentur im BIBB persönlich betreut. Hier gibt das BIBB Auskunft über die Berufsausbildung.

Mehr zum Thema